Neu hier? Jetzt kostenlos im HiPP Mein BabyClub registrieren und im HiPP Forum aktiv werden sowie viele weitere Club-Vorteile sichern.

Schwangerschaftsdepression

Das zweite Schwangerschafts-Trimester

Elternforum

Beccy2588
8. Apr 2020 18:55
Schwangerschaftsdepression
Guten Morgen

Ich habe eine Frage .
Ich bin im fünften Monat schwanger .
Ich habe eine schwere Depression in der Schwangerschaft bekommen und habe lange versucht ohne Medikamente klar zu kommen .
Als suizidgedanken und Panikattacken dazukamen habe ich mich für eine Therapie mit sertralin entschieden .
Langsam schlägt es an .

Jetzt habe ich Angst nach der Geburt eine Wochenbettdepression zu bekommen .
Hat da jemand Erfahrung mit ? Bekommt man noch eine Depression nach der Geburt wenn man schon antidepressiva bekommt?
Ich werde die Tabletten weiterhin nehmen , da ich das Risiko nicht eingehen möchte eine weitere Krise zu bekommen und meinem Kind zu schaden .
Ich weiß das die Tabletten auch nicht optimal sind 😥
Es tut mir auch leid und fühle mich schon blöd genug deswegen .
Meine Gynäkologin sagte dann aber das meine Panikattacken dem Kind mehr schaden könnten .
Nirak1207
15. Apr 2020 09:36
Re: Schwangerschaftsdepression
Hallo Beccy,
ich habe zwar keine Erfahrungen mit Depressionen aber ich würde mich da auf die Auskünfte der Ärzte verlassen.
Vielleicht kannst Du ja eine Selbsthilfegruppe in Deiner Nähe finden, die Du besuchst?!
Da kann man dann auf jeden Fall Erfahrungen austauschen und Unterstützung bekommen.
Du solltest mit solchen Dingen versuchen offen umzugehen und im Gespräch bleiben.

Ich wünsche Dir alles Gute und viel Kraft,
Sayuri
21. Mai 2020 17:43
Re: Schwangerschaftsdepression
Hallo Beccy, lass dich erstmal feste drücken.

wie oder woran hast du gemerkt dass es eine Depression ist, hattest du so etwas schon einmal vorher?
ich habe momentan auch eine Krise, Weine sehr viel und hab auch die Trennung von dem Kindsvater noch nicht überwunden. es ist ein auf und ab. bist du denn in ärztlicher Überwachung wegen des Medikaments? ich denke viele Antidepressiva sind hochgradig schädlich für das Baby...ich jedenfalls darf nicht Mal mein Diabetes Medikament weiternehmen.

Ich hoffe du hast, nicht wie ich, wenigstens Familie und Freunde, mit denen du dich austauschen kannst.
Ich bin alleine jeden Tag, traurig meistens, aber ich motiviere mich jeden Tag aufs Neue für mein kleines Baby. Es gibt mir Kraft und lässt auch noch so schlechte Gedanken verfliegen.

Ich hoffe es geht dir bald besser, bitte kämpfe weiter für euch beide. Wenn dein kleines erstmal da ist wirst du nie wieder so fühlen, jedenfalls habe ich das von anderen Müttern gehört, die auch durch so eine Krise gingen.

Liebste Grüße
Sammydave
27. Mai 2020 10:30
Re: Schwangerschaftsdepression
Hallo ihr lieben :)....
Ich selber habe, hatte es nicht.
Aber meine Freundin :(....
Sie war in so einem tiefen Loch, das sie keiner daraus befreien konnte ausser die Therapie.
Ich finde, Hilfe zu holen ist der erste Schritt, dass es einem besser geht. Es gibt nichts schlimmeres keine Verbindung zum Baby aufbauen zu können wegen einer Krankheit. Sie können nichts dafür.
Sie musste auch in der Schwangerschaft Tabletten nehmen. Klar wenn man bedenkt was es für Folgen haben könnte.......
Aber wie gesagt nichts ist schlimmer, als sich nicht um sein Wunder kümmern zu können...
Ihr macht das richtig... Und keiner ist alleine.... Wenn euer Engel euch dann anschaut.... Es ist ein Traum und ihr geht den schweren Weg zusammen, ihr wisst ja wofür.
Macht euch keine Gedanken was danach ist. Ihr habt Unterstützung vom Arzt,.....
Meine Freundin musste danach die Therapie weiter führen, sie hat mal gute Tage und natürlich schlechte Tage... Es war ihr erstes Mädchen :)....
Sie war am Anfang gestresst von sich selbst ob sie alles richtig macht.... Und das übertrug sich.
Aber sie haben beide einen Weg gefunden :)...
Und wenn man die beiden jetzt sieht ist es einfach nur toll. Sie sind ein gutes Team :)...
Im Januar kam sie zur Welt, gesund und munter.
Sie hatte auch erst Angst sich Hilfe zu suchen, aber ohne wäre es wohl ganz anders gekommen. Sie hat die Gedanken was ist wenn( mach der Geburt, das Baby, alleine sein,) von sich weggeschoben.
Ich drücke euch die Daumen und euch auch ihr schafft das :)
Rico 30
27. Mai 2020 11:53
Re: Schwangerschaftsdepression
Hallo ihr Lieben!
Ich hatte es auch. Bei mir wurde in der 18. Woche festgestellt das meine kleine Maus nicht so wächst wie sie soll. Und dazu hatte ich noch bluthochdruck. Da brach eine welt zusammen hab zwei Tage erstmal durch geheult. Dann wurde ich in der 20. Woche stationär aufgenommen zur kontrolle. Da merkten die schwestern das es mir nicht gut geht. Hab dann auch die Hilfe von einem psychologen angenommen. Es hat mir wirklich geholfen mit jemanden drüber reden zu können. Dann wurde in der 30. Woche meine kleine geholt. Ich dachte eigentlich damit wäre die Depression vorbei. Aber fehlanzeige. Ich hab mir vorwürfe gemacht das sie so früh kommen musste und ich hatte immer angst sie alleine zu Lassen. Ich war 12 stunden am tag in der neonatologie bei meiner maus. Ich hab nichts mehr gegessen da ich keine zeit mehr dafür hatte. Nach einer woche hat mich die krankenschwester von meiner tochter angesprochen ob es mir denn gut geht. Da bin ich in tränen ausgebrochen. Ich hab dann wieder hilfe gesucht und medikamente genommen. Aber ich hab auch gemerkt das ich das alleine gar nicht gemerkt hätte.
Ich kann euch nur empfehlen nehmt hilfe an. Und hört in euch rein.
Ich wünsche euch alles Gute.
LG
Widogard
27. Jun 2020 16:23
Re: Schwangerschaftsdepression
Hallo ihr lieben!
Fühlt euch von mir auch mal gedrückt 🤗

Ich habe ein ähnliches Problem. Ich kam letztes Jahr im Sommer wegen einem Nervenzusammenbruch in die Klinik. Im Laufe des Jahres dann noch 2 mal und hätte eigentlich dieses Jahr auch locker 2mal hingemusst, die Krisen aber irgendwie doch geschafft zu überstehen. Ich hatte ehrlich gesagt Angst davor, dass meine Diagnose von wiederkehrender schwerer depressiven Episoden zu bipolarer Störung erklärt wird.
Aber ich glaube es wäre besser für mein Würmchen wenn ich mich behandeln lasse.

Was Antidepressiva angeht habe ich bisher Mirtazapin kennen gelernt, was auch schwangere nehmen dürfen. Es gibt Studien dass es keinerlei Auswirkungen auf das Baby hat!
Für mich kommt es leider weniger in Frage, da es bei bipolarer Störung weniger hilft. Aber bei Schwangerschaft Depressionen und Wochenbett hilft es!

@beccy @sayuri
wenn du während der Schwangerschaft gut eingestellt wurdest und das Mittel regelmäßig nimmst solltest du weniger Gefahr laufen eine Wochenbettdepression zu bekommen. Trotzdem würde ich regelmäßige Gesprächstherapien empfehlen. Einfach um mal mit wem Außenstehenden über alles reden zu können. Das tut echt gut!

Oft können auch Einrichtungen wie Caritas oder die SKF ein guter Ansprechpartner sein. Besonders die SKF sind nur für Frauen da und unterstützen in jeder Lebenssituation. Auch bei Ausstattungen oder wenn Schulden einem zb den Umzug in eine kindergeeignete Wohnung verhindern (Die haben einen extra Hilfsfond)

Ich hoffe ich konnte ein bisschen helfen und wünsche euch alles Gute.
Liebe Grüße
EmmiMammi
13. Jul 2020 15:23
Re: Schwangerschaftsdepression
Würde dir dringend raten, professionelle ärztliche Hilfe zu holen. Man kann ja nichts ausschließen, jeder Mensch ist anderes und was für einen gilt, gilt für den anderen nicht... Die Situation kann sich nach der Geburt evtl. verschärfen, daher sorge bitte gut vorher und hole dir eine gute Unterstützung. Und wie Widogard sagt, es gibt viele öffentliche Stellen (schaue im Internet nach was in deiner Stadt in die Richtung alles gibt) und bitte melde dich dort im Vorab. Wie gesagt, auch beim Thema Schulden kann in jedem Fall geholfen werden! Kurze Info in Vorab: falls bei dir sic welche für Nebenkosten angehäuft haben, mache dir erstmal keine Sorgen, schwangere bekommen keine Sperren: https://www.schuldnerberatung.com/energieschulden/ aber nach der Geburt muss man schon schauen, dass alles gut läuft. Ich wünsche dir vom Herzen gute Genesung, schöne Geburt und ganz viel Glück auf diesem Wege!
7 Beiträge • Seite 1 von 1
Viele Vorteile & Geschenke
Neu registrieren

Suche

HiPP auf Instagram

Jetzt folgen und keine Neuheiten und Aktionen mehr verpassen!

Zum Account

Verwendungs-Tipps

HiPP Babysanft Produkte eignen sich nicht nur für die Pflege sensibler Babyhaut. Wie verwenden Sie unsere Pflege-Produkte?

Tipp abgeben

Interaktiver Mutterpass

In unserem interaktiven Mutterpass erläutern wir wichtige Eintragungen und Untersuchungen.

Zum Mutterpass

Schwangerschafts-Paket

von HiPP zusammengestellt zum Pflegen und Verwöhnen für die werdende Mutter.

Zum Paket