Ängstlich

Expertenrat vom HiPP Elternservice und einer Hebamme zu Ihren Fragen während der Schwangerschaft.

Expertenforum

Andressia
17. Apr 2018 15:56
Ängstlich
Liebes Hipp team
Ich bin neu hier. Ich bin 37 Jahre komme aus NRW und bin mit dem 3 aktiven Wunder in der 18 ssw übermorgen bin ich 19ssw.
Letzten Sommer hatte ich leider ein Abgang in der 5ssw 6 Monate später also 1 Tag vor mein 37 geb am 28.12 bin ich schwanger geworden.
Bis jetzt ist alles super und keine Auffälligkeiten. Trotzdem hab ich noch immer etwas Angst da man lieat das manche es nach der 13 Woche verloren haben oder noch später.
Ich hab schon 2 Kinder Tochter geb 2011 und Sohn geb 2012. In meiner jetzigen Schwangerschaft hab ich das Kind das erste mal 12ssw gespürt, kein treten oder boxen eher streicheln und blubbern. Nach der 15ssw merke ich es mehr. Gestern auch und heute so wie popcorn platzen ob es das Babys?hab angst wenn es sich mal nicht so meldet,muss ich mir Gedanken machen?!Einige sagen das in der 18ssw nicht so schlimm sei wenn es nicht immer sich bewegt.Bei meinen 2 anderen hab ich keine angst gehabt.bei meiner Tochter litt ich bis ca nach der 15 ssw extreme übelkeit,bei meinem Sohn nur 4 mal und jetzt wieder extreme übelkeit, bis vor einer Woche da gingen mir eine Woche lang gut und seit gestern Kopfschmerzen und 2 mal übergeben.
Könnt ihr mir helfen?!

Vielen lieben Dank und liebe grüße
HiPP-Elternservice
18. Apr 2018 10:33
Re: Ängstlich
Liebe „Andressia“,

ich kann Ihre Sorge sehr gut nachvollziehen. Gerade nach einer Fehlgeburt und sehnsüchtigem Warten können die Gefühle verrücktspielen.

Mein Tipp: tauschen Sie sich aus und sprechen Sie über Ihre Gedanken und Sorgen. Mit dem werdenden Papa, einer Freundin, Ihrer Mama, dem Frauenarzt, einer Hebamme oder anderen „werdenden“ Mamis. Schauen Sie hierzu auch mal in unser HiPP Eltern-für Eltern-Forum. Hier finden Sie andere Mütter zum Austausch, Sie werden sehen dass es vielen so geht wie Ihnen.

Vielleicht können diese Gespräche Ihnen etwas Mut für die erneute Schwangerschaft machen.

Ein Bad mit Lavendel könnte Ihnen auch gut tun, Akupunktur hilft häufig und/oder die Rescue-Tropfen von Dr. Bach/Bachblüten, falls die Sorgen in Schüben kommen.
In der Homöopathie kenne ich mich in diesem Fall zu wenig aus, als dass ich Ihnen einen Rat geben könnte.

Ich wünsche Ihnen und Ihrem Baby alles Gute und eine baldige, entspannte Schwangerschaft!

Liebe Grüße
Ihr HiPP Expertenteam
2 Beiträge • Seite 1 von 1
Viele Vorteile & Geschenke
Neu registrieren

Suche

HiPP auf Instagram

Jetzt folgen und keine Neuheiten und Aktionen mehr verpassen!

Zum Account

Verwendungs-Tipps

HiPP Babysanft Produkte eignen sich nicht nur für die Pflege sensibler Babyhaut. Wie verwenden Sie unsere Pflege-Produkte?

Tipp abgeben

Interaktiver Mutterpass

In unserem interaktiven Mutterpass erläutern wir wichtige Eintragungen und Untersuchungen.

Zum Mutterpass

Schwangerschafts-Paket

von HiPP zusammengestellt zum Pflegen und Verwöhnen für die werdende Mutter.

Zum Paket