Du hast Fragen rund um das Thema Baby- und Kleinkindernährung? Dann bist du hier bei uns genau richtig!
Wir sind Ernährungswissenschaftler und Mütter und haben jahrelange Erfahrung … Täglich beraten wir seit vielen Jahren im HiPP Elternservice am Telefon, per Mail, über Social Media und via Live-Chat viele Mamas und Papas. Es gibt keine Frage, die wir noch nicht gehört haben. Und wenn doch machen wir uns schlau! Deine Fragen sind also bei uns bestens aufgehoben – wir freuen uns auf deine Nachricht!
Wir sind immer montags bis donnerstags von 8 Uhr bis 17 Uhr und freitags bis 12 Uhr für euch da! Die Feiertage verbringen wir im Kreise unserer Lieben und beantworten eure eingehenden Fragen so schnell wie möglich ab dem nächsten Werktag. Wir freuen uns auf Eure Fragen

Eure HiPP Expertinnen
Eva, Sophia, Ulli, Anke, Luise, Annelie und Evi

Niedriger AMH Wert. Wer noch?

Kinderwunsch und Familienplanung
Elternforum
Sarah2188
18. Feb 2023 14:59
Niedriger AMH Wert. Wer noch?
Ihr Lieben,
bin etwas verzweifelt....
Ich habe bereits eine 3jährige Tochter, seit ca. 1 Jahr erneuter Kinderwunsch. Da ich sehr unregelmäßige und lange (bis zu 3 Monaten) Zyklen habe und ich mit meinem FA nicht weiter kam, habe ich mich im Kinderwunschzentrum vorgestellt. Da bekam ich die schockierende Nachricht, dass mein AMH Wert sehr niedrig sei und es wenn, dann nur mit IVF geht.
Die anderen Werte sind alle gut. Ich bin 34.
Bei meinem Mann ist alles super.
Hat jemand von euch damit Erfahrungen und konnte schwanger werden?
Liebe Grüße
NadeFade
12. Jun 2023 16:01
Re: Niedriger AMH Wert. Wer noch?
Hi,
bist du inzwischen schwanger geworden?
Ich hatte in 2021 auch mit 40 Jahren einen niedrigen AMH-Wert (ich glaube 0,5) diagnostiziert bekommen und stand auch kurz vor einer Icsi. Ich bin dann aber natürlich, aber leider dreimal nicht erfolgreich schwanger geworden und hatte eine Fehlgeburt in der 10. Woche. Aber Nun sitze ich mit 42 Jahren natürlich schwanger in der 37. Woche auf der Couch. ;-) Du hast schon einmal ein Kind bekommen und bist noch "jung". Dein Körper kennt also sehr gut eine Schwangerschaft und weiß was zu tun ist.
Ich habe viel getan, um einfach ggf. die Eizellqualität zu verbessern. Ich habe meinen VitaminD-Spiegel gut erhöht (sollte labortechnisch immer im Blick gehalten werden wg. möglicher Überdosierung). Ich habe Wert auf gesunde Ernährung und Einschränkung des Kaffeekonsums gelegt. Habe Femibion eingenommen und von Norsan Omega 3 Öl. Ich hatte damals den Eisprung mit Urinteststreifen getestet und 2 Tage nach Eisprung dann Progesteron eingenommen. Ich hatte jedoch trotz niedrigen AMH-Wert monatlich einen Eisprung. Und ganz wichtig einfach entspannt bleiben, sonst spielt der Kopf einen Streich.
2 Beiträge • Seite 1 von 1
loading 19538...