hallo brauch mal euren rat wegen baden

Fragen und Tipps zu Ihrem kleinen Liebling

Elternforum

gast.1061888
27. Okt 2011 09:31
hallo brauch mal euren rat wegen baden
da meine kleine seit ihren 1 geburtstag nicht mehr in die bade wanne möchte und hab auch ales versucht mit bade tuch das sie einen boden hat und farbe von tinti hilft alles nicht hat so richtig angst vorm baden und haare waschen wir wissen nicht mehr weiter was wir noch versuchen solln nun ist sie 2 jahre alt

da hat meine mutter mir was gesagt das sie darmals wo meine kleine sitzen konnte fast allein gebatet hat und da is sie um gefallen so das sie mit gesicht im wasser war und wasser geschluckt hate und einmal muss sie nach hinten um gefallen sein

da bin ich so richtig sauer geworten weil ich sie mal gefragt habe ist was bei euch passiert am langen oma wochen ende da war sie 8monate alt
da hat es immer geheisen nein war alles in ordnung und ich hab mir immer den kopf förmlich zerbrochen ob ich nicht auf gepasst hab so hab ich den kontakt erst mal abgebrochen zu ihr da ich endlich weis das meine mutter schuld ist das sie angst hat vorm baden

könnt ihr mir helfen das ich es schaffe das sie das baden wieder mag und das haare waschen bitte euch um tringent hilfe
gast.940181
27. Okt 2011 09:41
Re: hallo brauch mal euren rat wegen baden
Also ich an deiner Stelle würde erstmal wieder mit ganz wenig Wasser anfangen und vor allem mit rein gehen. Vielleicht kannst du so den Spaß am Baden wieder geben.

Ich weiß nicht so bis zu den Knöcheln Wasser rein, ihr beide oder Papa und Kind, und dann plantschen was das Zeug hält. Schei... was drauf wie dass Bad anschließend aussieht, aber vielleicht hilft es ja. Und wenn du merkst sie weint nicht und hat Spaß dran, dann nach und nach die Wassermenge wieder steigern. Und ihr geht solange mit in die Wanne bis sie wieder die Angst vor dem Wasser verloren hat.

Beim Haarewaschen gib ihr die Dusche/Brause selbst in die Hand, wenn sie das nicht mag dann gib ihr ein Spielzeug mit sauberen Wasser gefüllt. Vor allem mach erst alles bei Dir und lache drüber, die meisten Kinder machen es dann nach weil sie auch den Spaß haben wollen. Schütte dir ein Eimerchen Wasser über den Kopf und pruste und lache. Nach ein paarmal bin ich mir sicher das sie es auch möchte :D so wie bei allen Kindern.

Hoffe das es euch soweit hilft und die Maus wieder Freude am Baden bekommt.
gast.883691
27. Okt 2011 10:05
Re: hallo brauch mal euren rat wegen baden
Haare waschen ist offenbar bei den Zwergen ein Thema für sich - da zickt meine Maus auch immer rum, obwohl sie schwimmen oder baden sehr mag.

Ich habe im Internet mal geguckt und ein paar gute Tipps gefunden:

1.) Ablenken. Wenn ihr zu zweit Haare wascht, dann kann der eine sich um die Kleine kümmern und der andere sie mit einem Spielzeug oder ähnlichem dazu bringen, den Kopf in den Nacken zu legen. Alternativ könnte man ein Mobile an die Decke hängen, um die Kleinen zum Hochgucken zu kriegen. Haben wir noch nicht ausprobiert, werde ich aber wohl bald mal tun.

2.) Mit in die Wanne und sich gegenseitig Haare waschen - klappt bei uns nicht so wirklich. Das Badezimmer schwimmt anschließend, aber die Haare der Maus sind immer noch voll Schaum.

3.) Verhindern, dass Wasser und Schaum ins Gesicht laufen. Klingt einfach, ist es aber nicht. Als Hilfsmittel kann ein Waschlappen auf der Stirn helfen. Alternativ sollen auch ein dicker Streifen Vaseline auf der Stirn oder ein spezieller Schutzschirm verhindern, dass alles über das Gesicht läuft. Haben wir aber auch noch nicht ausprobiert.

Und wie Sophie schon schrieb, beim Baden ganz langsam die Wassermenge steigern, damit sie die Angst verliert - wenn es denn wirklich an dem untertauchen lag. Meine Maus hatte nämlich auch so eine Phase, in der sie partout nicht baden wollte und direkt losbrüllte, sobald ich sie zum Baden ausgezogen habe. Mit einer riesigen Auswahl an Badeenten (ich glaube, wir haben hier inzwischen so an die 20 Stück in allen möglichen Farben und Formen rumstehen) ging es dann irgendwann wieder.
gast.1165945
27. Okt 2011 11:14
Re: hallo brauch mal euren rat wegen baden
Wenn sie getaucht ist, ist es Panik was sie hat... Sie hat Angst das es wieder passiert...

Wir hatten auch schon so einen Unfall, da saß Fynn in der Wanne und ist von der schrägen Seite aus wie immer in die Wanne gerutscht, nur leider war er damals umgekippt und untergetaucht :shock:

Danach hatten wir echt Stress beim Baden wobei Duschen aber ging... Als er merkte, das Baden nichts mehr schlimmes ist, haben wir von mal zu mal mehr Wasser in die Wanne gelassen...

Auch das Haare waschen war so ein Thema für sich mal soll es wohl so selten wie möglich machen, bei Kindern mit vielen Haaren reicht in der "Angstzeit" 2x die Woche und dann sollte mal es immer vor machen, denn man ist ja ein Vorbild...

Die genannten Tipps sind super, was es noch gibt sind Haarwäsche-Becher die haben vorne ein Gummi dran was Wasserdicht mit der Stirn abschließt, allerdings müssen die Zwerge den Kopf dafür leicht in den Nacken legen...

Achso ich wasche Fynn übrigens die Haare liegend aus, er liegt mit dem Kopf in meiner einen Hand leicht überstreckt und mit der anderen Hand und einem Messbecher wasche ich ihm die Haare aus...

Außerdem habe ich sein Shampoo eingefärbt, bei jedem Haare waschen hat es eine andere Farbe... Es gibt nämlich Seifenfarbe zu kaufen, ich habe sein Shampoo in kleinere Flaschen abgefüllt und in 4 verschiedene Farben gefärbt ...
gast.916459
27. Okt 2011 12:31
Re: hallo brauch mal euren rat wegen baden
Ich würd dir jetzt auch empfehlen das sich einer von euch mit reinsetzt und erst mal nicht so viel Wasser in der Wanne ist. beim Haarewaschen hab ich es damals bei der großen von meinem Mann so gemacht das ich nen Eimer mit klarem Wasser gefüllt hatte und aus dem dann immer mit nem kleineren Eimerchen oder nem Becher rausgeschöpft hab und ihr so die Haare ausgewaschen hab. Außerdem hab ich ihr einen Waschlappen gegeben den sie sich auf die Augen halten durfte, der hat dann das Wasser das doch mal ins Gesicht gelaufen ist aufgesaugt.
Ist schon blöd wenn die kleinen in der Wanne umfallen. Ist unserer Maus auch schon ein paar mal passiert, sie ist aber nur kurz danach immer etwas erschrocken und ich nehm sie immer gleich in den Arm und lach und sag das es ja nicht so schlimm ist. Außerdem waren wir damals beim Babyschwimmen und da wurde getaucht und seid dem tauchen wir beim Schwimmen und Baden eigentlich immer eine Runde und die Brause ist auch kein Thema. ABer bei der großen von meinem Mann haben wir beim Baden ab und zu Blut und Wasser geschwitzt bis wir ihr die Haare gewaschen hatten, bis ich auf die Idee mit Waschlappen und Eimer kam.
gast.1036056
27. Okt 2011 12:46
Re: hallo brauch mal euren rat wegen baden
Hallo alexandrafritze,

ich habe hier nicht alles gelesen aber möchte dennoch gern dir meine Erfahrung mitteilen (auch wenn sie sich wiederholen sollte)

Mein Sohn (16 Monate alt) war noch nie eine bade-Freund. Ich glaub das liegt daran das er im Wasser weniger Halt hat als wenn er auf festen Boden steht.

Ich weiss noch da waren wir im Schwimmbad, da ich die Hoffnung hatte mit der Zeit könnte er sich an das Wasser gewöhnen, wenn er sieht das wir alle spass daran haben. Aber Pusteblume... :(
Wärend andere Mütter ihre Kinder durch Wasser schmissen und diese vor freude bis über beide Ohren stralten kletterte mein Sohn aus dem Schwimmbecken setzte sich an den Rand und fing an zu spielen :lol:

Auch in der Badewanne kann er sich nicht frei machen er beobachtet genau was du machst und wie du es machst...man merkt er hat angst. Er verspannt sich total so nach dem Motto wenn ich mich nicht bewege bewegt sich das Wasser auch nicht!Ich hatte echt alles versucht...spielzeug ablenken, singen, tanzen etc. Nix hat geholfen...schon wenn er die Badewanne von weitem sah fing er an zu weinen.

Nun geht er immer mit dem Papa baden...es scheint als hätte er zu ihm ein ganz anderes vertrauen da der Papa ihn ja nicht waschen muss sondern nur mit ihm spielt.

Und es hat geklappt :shock: Ein bissel Papa, ein bissel spielzeug, gute laune und etwas Wasser...dieses gut durch rühren und fertig ist der Badespass :D

Ich bin dann zu gekommen und habe beide vom Badewannenrand im trockenen beobachtet. Und immer wenn Christopher mit dem Wasser gespritzt hat habe ich so getan als hätte er mich jetzt sonst wie nass gemacht...ich habe mein kind noch nie so lachen gesehen.

Er war rot im Gesicht, die Tränen liefen und er hat gelacht wie eine ältere Dame...es war einfach nur schön...da hat ihm selbst das Haare waschen nix mehr ausgemacht.


Ich kann dir nur Raten...lass ihn mit einer Vertrauensperson baden, nimm spielzeug mit und gan ganz viel gute Laune.

Alles gute für euch Mullemaus
gast.944512
27. Okt 2011 13:24
Re: hallo brauch mal euren rat wegen baden
Wir hatten so ne Phase mal 2 Wochen, aber das dauert ja jetzt auch schon so lange bei euch. Schwierig.

Ich habe damals mich mit Pauline neben die Wanne gesetzt wärend Papa gebadet hat. hab sie ausgezogen und wenn ich gemerkt habe sie bekommt angst hab ich sie nur mit dem Lappen abgewaschen und gut war. Pauline ist aber auch eine Wasserratte. Sie mag das Wasser gerne. Sie duscht auch und planscht alles nass.

Ich wünsch euch auf jeden Fall, das das wieder wird. Viel Glück!
noroelle
27. Okt 2011 23:54
Re: hallo brauch mal euren rat wegen baden
hi alexandra,

ich habe mir jetzt nicht alle antworten durchgelesen, nur deinen thread.
also erstmal zu deinem problem.
mein kleiner hatte das auch, weil er immer mit seinem großen Bruder badet und der ihn auch ein mal umgeworfen hat und ihn immer zu dolle Wasser ins Gesicht gespritzt hat, da hatte der kleine dann auch plötzlich angst vor dem baden und haare waschen und hat immer geweint.
da baden und haare waschen nunmal sein muß und ich durch meinen großen schon recht "schmerzbefreit" bin - bitte nicht falsch verstehen - habe ich folgendes gemacht.
ich habe nur noch wenig Wasser einlaufen lassen und den kleinen erstmal alleine, trotz heulen in die Wanne gestellt.
er stand dann weinend am rand und wollte raus - mir hat es trotzdem das herz gebrochen irgendwie - aber ich habe ihn drin gelassen und ihn einfach nur, er in der Wanne im Wasser stehend, ich davor hockend, in den arm genommen und ganz vorsichtig mit der freien hand immer wieder nur die beine nass gemacht.
das haben wir ca 6 Wochen so gemacht, waschen und haare waschen war da natürlich immer schlimm gewesen und ich habe das dann auch immer nur schnell gemacht.
nach 5-6 Wochen habe ich entdeckt, das er die dusche sehr interessant findet und habe die nebenbei laufen lassen und dann hat es noch mal ca 14 tage gedauert, bis er das baden wieder mochte.
alternativ kannst du auch mit deinem Mäuschen in die Wanne gehen, das hilft auch sehr oft.

nun möchte ich aber auch noch was zu deiner ma sagen.
sicher war es falsch, dir das nicht zu sagen, das hätte sie machen müssen.
und deine Reaktion ist auch mehr wie nur verständlich.
nur stellt sich mir die frage, warum sie dir nix gesagt hat?
hat sie es selbst vll für nicht so wichtig genommen oder verdrängt und jetzt ist es ihr wieder eingefallen?
ich will sie wirklich nicht in Schutz nehmen, also nicht falsch verstehen, aber hätte sie deiner maus oder dir wissentlich schaden wollen, hätte sie doch weiter den Mund halten können.
ich habe mit meinem großen und meiner ma auch schon sowas erlebt.
da war er bei ihr gewesen für ein paar stunden und ich habe mich abends gefragt, warum er am rücken blaue flecke hat ud war sofort auf alarm.
ich habe meine ma gefragt, ob was passiert ist, sie sagte nein, habe am nächsten tag im kiga gefragt, da wäre nix passiert gewesen, habe meinen Sohn befragt, nix passiert mama.
3 Wochen später erfuhr ich von meiner ma kleinlaut, das eben doch was passiert war, das er bei ihr auf dem Sofa rumgeklettert und runter, auf Spielzeug gefallen war.
sie hatte es vergessen, weil er nur kurz geweint und gejammert hatte und danach andere Sachen für ihn interessanter waren.
ich will damit nur sagen, wenn sich deine maus nach diesen Vorfällen schnell wieder beruhigt hat, kann es schon sein, das deine ma das wirklich "vergessen" hat und es ihr jetzt wieder eingefallen ist, durch irgend einen dummen Zufall oder einer Begebenheit.
urteile bitte nicht zu streng mit ihr.
sauer darfst du sein, strafe, weil sie es dir auf nachfragen nicht gesagt hat soll auch sein, aber brich den Kontakt nicht ab.
ich würde mit ihr reden, das du das scheiße findest, das sie nix gesagt hat, wie du dich fühlst und wie es jetzt für dein Mäuschen ist.
das ist für die Omas meist schon strefe genug, wenn sie merken, das die Enkelkinder durch ihr Fehlverhalten leiden.

ich hoffe, das ihr die "badephobie" bald in den griff bekommt.

ach noch was, ein neues badespielzeug kann mitunter auch schon helfen.

ganz liebe grüße

noroelle
8 Beiträge • Seite 1 von 1
Viele Vorteile & Geschenke
Neu registrieren

Suche

HiPP auf Instagram

Jetzt folgen und keine Neuheiten und Aktionen mehr verpassen!

Zum Account

Foto-Wettbewerb

Gewinnen Sie mit Ihrem kleinen Liebling tolle Preise. Wir freuen uns auf Ihre Bilder!

Jetzt mitmachen

Gewinnspiel Knusper-Ringe

Sammeln Sie alle Ringe & gewinnen Sie ein HiPP Knabberpaket mit JAKO-O Stapelwürfeln!

Jetzt mitspielen

HiPP auf Instagram

Jetzt folgen und keine Neuheiten und Aktionen mehr verpassen!

Zum Account