Wie reagieren bei Schimpfwörtern?

Fragen und Tipps zu Ihrem kleinen Liebling

Elternforum

gast.891444
12. Okt 2011 23:06
Wie reagieren bei Schimpfwörtern?
Hallo
wie reagiert ihr wenn Kinder irgendwo Schimpfwörter aufschnappen?
Meine Tochter 24 Monate sagt aufeinmal Arschloch und meinte Sina in der Spielgruppe würde das sagen!!!!
Meistens gehe ich da nicht drauf ein,denn sonst merkt sie das darf sie nicht sagen und dann tun sie es erst recht,oder?
Scheiße hat sie auch mal gesagt,aber das hatte sie leider mal von mir,natürlich sage ich das nicht mehr :-)
Irgendwo hören werden sie es bestimmt immer wieder,mich würde aber interessieren wie ihr da drauf reagiert?
LG
gast.917724
13. Okt 2011 07:01
Re: Wie reagieren bei Schimpfwörtern?
Hallo,

in dem Alter habe ich meinen Kindern schon in ganz normalem Ton gesagt, dass mir das Wort nicht gefällt. Wenn sie es dann trotzdem weiter benutzten, habe ich es eigentlich ignoriert, um es, wie Du schon selber sagtest, uninteressant zu machen.

Wenn sie es allerdings direkt einer anderen Person an den Kopf geworfen haben, habe ich ihnen erklärt, dass diese Person dadurch sehr traurig wird und sie sich besser entschuldigen sollten. Meist hat das so gut geklappt.

Gruß
Julia Yaël
gast.1165945
13. Okt 2011 10:52
Re: Wie reagieren bei Schimpfwörtern?
Meiner hat auch schon Scheiße und Alder gesagt :oops:
Hörte aber von alleine auf ich habe es ignoriert und wenn er mich damit meinte habe ich so getan als ob ich heule und traurig bin... Dann tat ihm das leid und nach 2-3 Tagen hörte das auf...

Bei dem Rest sehen wir zu, das er das erst gar nicht zu hören bekommt, weil Fynn schnappt so schnell Wörter auf und die bekommt man dann nicht mehr so schnell raus...
gast.849661
13. Okt 2011 12:12
Re: Wie reagieren bei Schimpfwörtern?
Hallo,
also ich hab meiner Kleinen gesagt, das es nicht lieb ist, so was zu sagen und dass ich das gar nicht mag. Dann hat sie gesagt das sagt nur der soundso und hat es nicht mehr gesagt.
Lg
noroelle
13. Okt 2011 22:45
Re: Wie reagieren bei Schimpfwörtern?
hi,
mein großer wird jetzt zwar schon 5, aber seid er ca 2,5 Jahre alt ist, machen wir das bei ihm so:
wenn er ein Schimpfwort sagt, fragen wir ihn, was das denn bedeutet.
wenn er sagt, das er das nicht weiß, fragen wir, von wem er das hat.
wenn er weiß, vom wem er das hat, muß er denjenigen nach der Bedeutung fragen, was er aber nie tun würde, aber solange er nicht weiß, was das heißt, was er sagt, darf er es eben nicht sagen.
nun kommt er seid einem Jahr ca immer an und sagt, das er nicht weiß, von wem er das eine oder andere Schimpfwort hat.
in den fall sagen wir ihm, das er diese Worte nicht sagen darf, solange er die Bedeutung nicht kennt UND sie nicht schreiben kann ;) .
und so ist es bei uns verhältnismäßig schimpfwortfrei geblieben, bis jetzt, zum Glück.

ganz liebe grüße

noroelle
ganz liebe grüße

noroelle
gast.891444
15. Okt 2011 21:55
Re: Wie reagieren bei Schimpfwörtern?
Danke euch ;)
Das waren schon gute Tipps.
Finde aber beide Methoden gut,das man traurig ist und nicht möchte das das Kind sowas sagt und die andere Methode das man das Kind fragt was es heißt und zu bedeuten hat....LG
gast.886365
30. Okt 2011 08:06
Re: Wie reagieren bei Schimpfwörtern?
noroelle hat geschrieben:
> hi,
> mein großer wird jetzt zwar schon 5, aber seid er ca 2,5 Jahre alt ist,
> machen wir das bei ihm so:
> wenn er ein Schimpfwort sagt, fragen wir ihn, was das denn bedeutet.
> wenn er sagt, das er das nicht weiß, fragen wir, von wem er das hat.
> wenn er weiß, vom wem er das hat, muß er denjenigen nach der Bedeutung
> fragen, was er aber nie tun würde, aber solange er nicht weiß, was das
> heißt, was er sagt, darf er es eben nicht sagen.
> nun kommt er seid einem Jahr ca immer an und sagt, das er nicht weiß, von
> wem er das eine oder andere Schimpfwort hat.
> in den fall sagen wir ihm, das er diese Worte nicht sagen darf, solange er
> die Bedeutung nicht kennt UND sie nicht schreiben kann ;) .
> und so ist es bei uns verhältnismäßig schimpfwortfrei geblieben, bis jetzt,
> zum Glück.
>
> ganz liebe grüße
>
> noroelle
> ganz liebe grüße
>
> noroelle

Das ist ja echt mal ne coole Idee. Wir sind zwar zum Glück noch ne Weile davon entfernt aber das merke ich mir schon mal vor :D
gast.959823
30. Okt 2011 20:30
Re: Wie reagieren bei Schimpfwörtern?
katjaundrobin hat geschrieben:
> noroelle hat geschrieben:
> > hi,
> > mein großer wird jetzt zwar schon 5, aber seid er ca 2,5 Jahre alt ist,
> > machen wir das bei ihm so:
> > wenn er ein Schimpfwort sagt, fragen wir ihn, was das denn bedeutet.
> > wenn er sagt, das er das nicht weiß, fragen wir, von wem er das hat.
> > wenn er weiß, vom wem er das hat, muß er denjenigen nach der Bedeutung
> > fragen, was er aber nie tun würde, aber solange er nicht weiß, was das
> > heißt, was er sagt, darf er es eben nicht sagen.
> > nun kommt er seid einem Jahr ca immer an und sagt, das er nicht weiß, von
> > wem er das eine oder andere Schimpfwort hat.
> > in den fall sagen wir ihm, das er diese Worte nicht sagen darf, solange er
> > die Bedeutung nicht kennt UND sie nicht schreiben kann ;) .
> > und so ist es bei uns verhältnismäßig schimpfwortfrei geblieben, bis jetzt,
> > zum Glück.
> >
> > ganz liebe grüße
> >
> > noroelle
> > ganz liebe grüße
> >
> > noroelle
>
> Das ist ja echt mal ne coole Idee. Wir sind zwar zum Glück noch ne Weile davon
> entfernt aber das merke ich mir schon mal vor :D


dito :D ...finde das mit die beste lösung. Es sind ja trotzdem wörter die immer wieder im leben auftauchen, meiner geht in die Krippe und Kita Kinder dürfen auch an der gruppe teilhaben *hmpf*^^
8 Beiträge • Seite 1 von 1
Viele Vorteile & Geschenke
Neu registrieren

Suche

HiPP auf Instagram

Jetzt folgen und keine Neuheiten und Aktionen mehr verpassen!

Zum Account

Foto-Wettbewerb

Gewinnen Sie mit Ihrem kleinen Liebling tolle Preise. Wir freuen uns auf Ihre Bilder!

Jetzt mitmachen

Gewinnspiel Knusper-Ringe

Sammeln Sie alle Ringe & gewinnen Sie ein HiPP Knabberpaket mit JAKO-O Stapelwürfeln!

Jetzt mitspielen

HiPP auf Instagram

Jetzt folgen und keine Neuheiten und Aktionen mehr verpassen!

Zum Account