Umstellung auf HiPP AR

Expertenrat zu Milchnahrung: Wahl der richtigen Milch, Fläschchen-Zubereitung und vieles mehr!

Expertenforum

Melanie_2109
6. Jun 2021 20:42
Umstellung auf HiPP AR
Liebe Experten,

wir haben unseren kleinen Sohn, 14 Wochen, in Rücksprache mit dem Kinderarzt auf Hipp AR seit 3 Tagen umgestellt. Zuvor trank er Hipp Bio Combiotik Pre und 1. Von der 1-er Milch konnte er leider nicht wirklich aufstoßen, musste öfters spucken und es kam nach 4 Stunden klares Wasser hoch. Seitdem er die AR Milch trinkt ist die Windel mach jeder Flasche voll mit grünem Stuhl (breiig, teilweise mit kleinen Klümpchen, sorry :| ). Wir haben die 1-er Milch sowie die AR Milch jetzt mit Fencheltee angerührt, da der Stuhlgang zuvor eher schwieriger war. Unsere Frage ist nur, ob das unbedenklich ist? Wir wieder zurück wechseln sollen? Oder es evtl auch mit der Rotavirenimpfing vor 4 Tagen zusammenhängt? Oder soll dann lieber die Hipp Bio 1 genommen werden, da diese, wie ich gelesen habe, auch sehr sämig sei soll? Unser Kleiner trinkt die AR immer bis auf den letzten Tropfen aus, dass war bei der Bio Combiotik nicht so, da blieb immer etwas übrig.

Vielen lieben Dank
HiPP-Elternservice
7. Jun 2021 09:18
Re: Umstellung auf HiPP AR
Liebe „Melanie_2109“,

es freut mich, dass Ihrem Kleinen die HiPP AR so gut schmeckt.

Bleiben Sie dabei – ein erneuter Wechsel ist nicht nötig. Grundsätzlich kann es bei einer Umstellungsphase zu einer anderen Stuhlkonsistenz/-farbe kommen. Etwa ein bis zwei Wochen kann die Verdauung benötigen, bis sie sich ganz an eine neue Milchnahrung gewöhnt hat.

Auch eine Impfung gegen Rotaviren kann mal zu dünneren Stühlen führen – fragen Sie hierzu aber nochmal Ihren Kinderarzt.

Ein grüner Stuhl ist auch ganz normal. Als Eltern lernen Sie häufig einen breites Farbspektrum kennen. Eine andere Stuhlfarbe wie grün, gelb, braun, usw. ist ganz normal und kann sich immer wieder mal ändern.

Hauptsache Ihr Kleiner fühlt sich wohl damit.

Wir wissen, dass es üblich ist, für Babys mit Verdauungsbeschwerden, das Fläschchen mit Tee zuzubereiten. Es spricht also nichts dagegen, wenn in solchen Phasen über einen kurzen Zeitraum ein Fencheltee als Basis für die Milchnahrung verwendet wurde - so wie Sie es gemacht haben.

Allerdings raten wir davon ab, die Milchnahrung ständig mit Tee zuzubereiten. Babys sollen lernen, dass Milch nach Milch schmeckt. Daher sollte die Milchnahrung prinzipiell immer mit Wasser zubereitet werden.

Warten Sie einfach ab, die Verdauung wird sich bestimmt noch einspielen.

Alles Liebe und eine schöne Woche mit Ihrem Kleinen!

Herzliche Grüße
Ihre HiPP Expertin
2 Beiträge • Seite 1 von 1
Viele Vorteile & Geschenke
Neu registrieren

Suche

HiPP auf Instagram

Jetzt folgen und keine Neuheiten und Aktionen mehr verpassen!

Zum Account

Trinkmengen-Rechner

Trinkmengen-Rechner: Berechnen Sie die optimale Trinkmenge für Ihr Baby

Jetzt berechnen!

Gewinnspiel

Kennen Sie alle Vorteile der neuen Verpackung? Jetzt mitspielen und gewinnen!

Jetzt mitmachen

Welche Milchnahrung?

Der HiPP Milchfinder hilft Ihnen, das passende Produkt für Ihren Liebling zu finden.

Zum Milchfinder