Kuhmilch und Folgemilch

Expertenrat zu Milchnahrung: Wahl der richtigen Milch, Fläschchen-Zubereitung und vieles mehr!

Expertenforum

Sunshine8612
1. Mai 2021 19:14
Kuhmilch und Folgemilch
Hallo ihr lieben mein engelchen ist nun 7 Monate und ich möchte auf folgemilch umsteigen also Nr 2 von bio combiotik.. Bis jetzt hatte ich Nr 1 benutzt.. Ab wann darf ich aber auch kuhmilch anbieten Frosch oder auch h-milch und wieviel?? Geht es bei babybrei anrühren oder pur zum trinken?? Ich bitte um Rat vielen Dank..
HiPP-Elternservice
4. Mai 2021 09:29
Re: Kuhmilch und Folgemilch
Liebe „Sunshine8612“,

gerne können Sie nun bei Ihrem kleinen Schatz auf eine Folgemilch umstellen.

Folgenahrungen wie die HiPP Bio 2 oder HiPP Bio Combiotik 2 sind nach sechs Monaten kombiniert mit ausreichend Beikost geeignet. Folgenahrungen sind in den Nährstoffen ans Beikostalter angepasst, Breikost und Folgemilch ergänzen sich also bestens. Folgemilch hat gegenüber Anfangsnahrungen (Pre und 1) einen höheren Eisengehalt und unterstützt so den Eisenhaushalt des Babys besonders.

Kuhmilch ist in ihrer ursprünglichen Zusammensetzung für den Säugling nicht geeignet. Kuhmilch sollte deshalb im ersten Lebensjahr als reine Trinkmilch nicht gefüttert werden. Als Teil eines Breies am Tag ist die Verwendung von Kuhmilch (Vollmilch) im Beikostalter aber möglich. Hier gelten dann die 200ml Kuhmilch als Obergrenze. Möchten Sie also einen Milch-Getreide-Brei aus unseren HiPP Bio Getreidebreien in der grünen Packung ( https://shop.hipp.de/beikost/produkte/m ... breie.html) selbst zubereiten, können Sie dafür gerne Kuhmilch verwenden. Eine Zubereitungsanleitung finden Sie dazu auch hinten auf der Verpackung. Hier empfehlen wir eine Mischung von 50% Vollmilch und 50% Wasser, da durch die Verdünnung der Vollmilch der hohe Eiweißgehalt der Kuhmilch reduziert wird und die empfindlichen Nieren des Kindes nicht belastet werden

Für Sie zur Orientierung:
Damit die Milchversorgung in diesem Alter gewährleistet ist, sollte Ihr Schatz noch 400-500 ml Milch inklusive Gramm Milchbrei bekommen.
Klassischerweise ist das im Alter Ihres Babys eine Milcheinheit (200-250ml) am Morgen und eine Portion Milchbrei (200-250 g) am Abend. Im Moment „darf“ es aber gerne auch noch etwas mehr sein. Das ist die Richtung in die es in der nächsten Zeit gehen soll.

Alles Liebe & Gute für Sie beide!

Herzliche Grüße
Ihr HiPP Expertenteam
2 Beiträge • Seite 1 von 1
Viele Vorteile & Geschenke
Neu registrieren

Suche

HiPP auf Instagram

Jetzt folgen und keine Neuheiten und Aktionen mehr verpassen!

Zum Account

Trinkmengen-Rechner

Trinkmengen-Rechner: Berechnen Sie die optimale Trinkmenge für Ihr Baby

Jetzt berechnen!

Gewinnspiel

Kennen Sie alle Vorteile der neuen Verpackung? Jetzt mitspielen und gewinnen!

Jetzt mitmachen

Welche Milchnahrung?

Der HiPP Milchfinder hilft Ihnen, das passende Produkt für Ihren Liebling zu finden.

Zum Milchfinder