Neu hier? Jetzt kostenlos im HiPP Mein BabyClub registrieren und im HiPP Forum aktiv werden sowie viele weitere Club-Vorteile sichern.

Wechsel der Milchnahrung

Expertenrat zu Milchnahrung: Wahl der richtigen Milch, Fläschchen-Zubereitung und vieles mehr!

Expertenforum

Puzi
21. Mai 2019 12:48
Wechsel der Milchnahrung
Liebes Experten Team.
Unsere Tochter kam 6 Wochen zu früh zur Welt und ist jetzt genau 4 Monate alt. Zuerst habe ich gestillt aber da hat die kleine zu wenig zugenommen. Seitdem pumpe ich ab und gebe ihr die Muttermilch im Fläschchen. Besonders am Anfang hat sie nach der Flasche so viel gespuckt, dass wir uns dazu entschlossen haben, ihr nachts und bevor wir was unternehmen wollten ihr Hipp AR zu geben. Dass hat sie wenigstens nicht gespuckt. Jetzt mit reiferem Magen wird das Spucken besser und jetzt bekommt sie von der AR Nahrung Bauchweh und starke Blähungen. Da ich demnächst mit dem abpumpen aufhören möchte, suche ich nach einer guten Alternative. Die letzten Tage haben wir Hipp Combiotik gefüttert und das hat sie dann auch wieder gespuckt (war sehr wässrig). Ab nächster Woche fangen wir mit der Beikost an. Wäre die Folgemilch 1 eine Alternative da sie wohl auch etwas sämiger ist?
Vielleicht können Sie uns weiterhelfen. Ich möchte nur, dass Sie sich nicht mehr so mit den Bauchschmerzen und Pupsen plagen muss, sie musste in den ersten Wochen eh schon genug mitmachen.
Vielen Dank im Voraus für eure Antwort und liebe Grüße
HiPP-Elternservice
21. Mai 2019 15:28
Re: Wechsel der Milchnahrung
Liebe „Puzi“,

es ist verständlich, dass Sie eine Säuglingsnahrung suchen, mit der Ihr Mädchen gut zurechtkommt!

Viele Babys die zum Spucken neigen, kommen mit einer 1er Milchnahrung tatsächlich gut zurecht. Letztlich ist aber jedes Kind individuell.

Da Spezialnahrungen wie unsere HiPP AR Nahrung nur in Rücksprache mit dem Kinderarzt oder der Hebamme gefüttert werden und Ihre Kleine ein Frühchen war, fragen Sie bitte nochmal bei Ihrem Kinderarzt nach. Er kennt Ihre Kleine und kann Ihre Entwicklung am besten einschätzen und Ihnen eine geeignete Nahrung empfehlen. Aus der Ferne ist das leider nicht möglich.

Etwas Spucken ist übrigens meist nicht schlimm. Alles was keinen Platz im kleinen Magen findet, kommt so einfach wieder raus. Das kann auch gerne zeitversetzt sein. Das ist völlig normal. Achten Sie darauf, dass Ihr Schatz nicht zu hastig trinkt. Warten Sie immer nach dem Trinken so lange, bis sie kräftig aufgestoßen hat, bzw. machen Sie auch schon zwischendurch eine Pause und geben ihr Gelegenheit zum Bäuerchen.

Hier habe ich noch ein paar allgemeine Tipps für Sie, die bei vielen Kindern die zum Spucken neigen helfen:

* Bei der Milchflasche ist folgendes immer ein guter Anhaltspunkt: es sollte bei umgekehrter/ schräger Flasche ein Tropfen pro Sekunde fließen.

* Versuchen Sie nach den Mahlzeiten möglichst Ruhe zu geben, Ihre Tochter ruhig zu beschäftigen, den Oberkörper etwas hoch zu lagern.

* Günstig kann es in manchen Fällen sein, das Baby vor dem Füttern zu wickeln. Einige Kinder reagieren auf Drehen, Aus- und Anziehen so empfindlich, dass ihnen die Mahlzeit wieder hochkommt.

Probieren Sie es gerne mal aus, es lässt sich alles leicht umsetzten.

Ich wünsche Ihnen und Ihrer Kleinen alles Gute!

Herzliche Grüße
Ihre HiPP Expertin
2 Beiträge • Seite 1 von 1
Viele Vorteile & Geschenke
Neu registrieren

Suche

NEU: HiPP Windel App

HiPP Windel App: HiPP Windeln kaufen, Bon hochladen und Prämien sichern!

Mehr erfahren

Trinkmengen-Rechner

Trinkmengen-Rechner: Berechnen Sie die optimale Trinkmenge für Ihr Baby

Jetzt berechnen!

Gewinnspiel

Kennen Sie alle Vorteile der neuen Verpackung? Jetzt mitspielen und gewinnen!

Jetzt mitmachen

Welches Produkt?

Mit dem HiPP Milchfinder helfen wir Ihnen, das passende Produkt für Ihren Liebling zu finden.

Zum Milchfinder