Mein Baby will keine Milch mehr!

Wahl der richtigen Milch, Fläschchen-Zubereitung und vieles mehr!
Expertenforum

Du hast Fragen rund um das Thema Baby- und Kleinkind? Dann bist du hier bei uns genau richtig!
Wir sind das HiPP Expertenteam - Ernährungswissenschaftler und Mütter und haben jahrelange Erfahrung. Täglich beraten wir seit vielen Jahren im HiPP Elternservice am Telefon, per Mail, über Social Media und via Live-Chat viele Mamas und Papas. Es gibt keine Frage, die wir noch nicht gehört haben. Und wenn doch machen wir uns schlau! Deine Fragen sind also bei uns bestens aufgehoben – wir freuen uns auf deine Nachricht!
Wir sind immer montags bis donnerstags von 8 Uhr bis 17 Uhr und freitags bis 12 Uhr für dich da! Die Feiertage verbringen wir im Kreise unserer Lieben und beantworten die eingehenden Fragen so schnell wie möglich ab dem nächsten Werktag. Wir freuen uns auf deine Fragen!

Deine HiPP Expertinnen
Eva, Sophia, Ulrike, Anke, Luise, Annelie und Evi

gast.857010
14. Feb 2010 15:17
Mein Baby will keine Milch mehr!
Meine Tochter ist 9 Monate alt. Sie hat morgens die Hipp Bio Milch bekommen, mittags ein Gemüse-Fleisch-Gläschen, nachmittags Milchbrei mit Obstmus (Getreidebrei isst sie nicht) und abends das Gute Nacht Fläschen von Hipp. Seit drei Tagen verweigert sie aber die Milch total. Sie will weder die Milch morgens noch abends. Ich gebe ihr nun auch morgens und abends Milchbrei, weil ich einfach nicht weiß, was ich ihr sonst geben soll. Ich mache mir aber jetzt Sorgen, ob es gut ist, dass ein Kind soviel Brei isst.
HiPP-Elternservice
15. Feb 2010 14:23
Re: Mein Baby will keine Milch mehr!
Hallo!

Zwei milchhaltige Mahlzeiten sind in diesem Alter für die Kalziumversorgung ausreichend. Einmal ein Schoppen Milch ist dabei wünschenswert. Es kommt aber häufig vor, dass Kinder in diesem Alter ihre Milchflasche nur noch ungern bzw. gar nicht trinken wollen.

Meine Tipps:

Milchnahrungen müssen Sie nicht unbedingt im Fläschchen reichen. Sie können die Milch ebenso im Becher oder der Tasse anbieten. Das ist neu und interessanter. Oft hilft schon diese Anregung. Und es schont zudem die ersten Zähnchen!

"Verfeinern" Sie die Milch mit HiPP Früchten oder Säften oder nach Vorlieben mit Gemüse wie Karotten etc. um individuelle Geschmackserlebnisse zu kreieren. So wird die Milch wieder besser angenommen.

Bieten Sie immer wieder Milch an. Erfahrungsgemäß handelt es sich bei der Ablehnung nur um einen Phase, die vorübergeht.

Bestimmt helfen diese Tipps.

Zum Ende des ersten Jahres können die milchhaltigen Mahlzeiten auch reichhaltiger werden. Sie können dann auch zweimal am Tag Milch plus Getreide (Milchbrei, Müesli…) reichen. Dann reicht am Nachmittag oft ein Obstbrei wie z.B. HiPP Früchte oder HiPP Fruchtpause.

Alles Gute für Sie und Ihre Tochter!

Herzlicher Gruß
Doris Plath
2 Beiträge • Seite 1 von 1
loading 19523...