Mittagsschlaf

Aus dem Baby ist ein Kleinkind geworden

Elternforum

MUnbekannt
7. Aug 2021 13:06
Mittagsschlaf
Hallo
Mein Mann und ich haben entschieden, dass es jetzt an der Zeit ist dass der kleine mittags alleine schlafen soll. Es ist vor allem wenn mein Mann spätschicht hat sehr stressig um die Mittagszeit rum und ich schaffe es nicht imme rechtzeitig zu kochen etc. Weil ich ja mit dem kleinen schon um 11 ins Bett gehe. Wir liegen beide in seinem Bett und ich stille ihn zum einschlafen. Wenn er zwischendurch kurz wach oder unruhig wird dreht er sich kurz zu mir und nuckelt etwas und schläft weiter. Genauso löuft es nachts auch, allerdings in unserem Bett.
Ab übernächste Woche soll er nun mit seinen fast 16 Monaten alleine schlafen mittags.
Was meint ihr was die schonendste Art wäre?
Mit ihm ins Bett aber nicht mehr stillen? Bzw stillen nur nlch vorher auf dem Sessel?
Gar ncijt mehr mit ins Bett, Nachricht und tauschen an und daneben sitzen und singen oder ihn streicheln etc?
Natürlich erkläre ich ihm das vorher aber er wird definitiv viel weinen. Ich habe es vor einiger Zeit schon mal versucht (mit ihm im Bett aber vorher stillen). Er hat nach einer Woche dann bereits geweint wenn ich nur das Rollo runter gemacht habe und er wusste es geht ins Bett.
Ich hab da echt Angst vor aber so langsam muss sich das wirklich mal ändern.
Vlt habt ihr ein paar Tipps
Norisa
10. Aug 2021 23:58
Re: Mittagsschlaf
Hallo,

ich habe leider keine Patentlösung. Ich weiß von uns und von Freunden, dass es schwer ist, solche festen Rituale und Gewohnheiten abzulegen. Für die Kinder ist es ja fast noch mehr als das. In deinem Fall denkt dein Kind vermutlich, dass man genau so schläft, wie er es kennt. Ändert ihr was, rüttelt ihr an seinem Weltbild. Warum muss er plötzlich allein schlafen? Er wird es nicht direkt verstehen.
Besonders, da er im Schlaf zum Nuckeln kommt, wird hart. Denn das passiert ja schon unterbewusst. Er nimmt vermutlich keinen Schnuller?
Das heißt nicht, dass man es nicht ändern kann, aber wenn ihr ihn nicht sehr verunsichern wollt, dann solltet ihr es behutsam und nicht abrupt machen.

Man sagt ja, dass Kinder, wenn sie beim Schlafen kurz aufwachen, gucken, ob noch alles so wie beim Einschlafen ist. Dein Kind ist beim Stillen eingeschlafen, also versucht es beim kurzzeitigen Aufwachen wieder zu Nuckeln.

Ich würde also versuchen ihn nicht im Bett liegend zu stillen sondern vorher. Dann legt euch zusammen hin und schau mal, ob er dann auch jedes Mal beim Aufwachen trinken möchte. Kann ein paar Tage dauern...
MUnbekannt
11. Aug 2021 11:43
Re: Mittagsschlaf
Ja genau so hab ich das schon mal probiert. Erst im Sessel gestillt und mich dann mit ihm zusammen hingelegt in sein Bett. Da gab es nach einer Woche noch sehr viel weinen bzw es wurde jeden Tag schlimmer.
Aber das wäre so die einzige Möglichkeit die mir einfällt, oder halt stillen und ihn ins Bett legen und ich sitze neben dem Bett.
Ich finds so schwierig damit anzufangen und es tut mir echt leid für ihn. Aber irgendwann muss man ja mal anfangen und für die mittagssituation ist es einfach entspannter.
Schnuller, Flasche, Kuscheltier nimmt er alles nicht. Mit dem Schnuller wollen wir jetzt in dem Alter auch nicht mehr anfangen. Bis er 1 war haben wir es immer mal probiert aber er fand nur das kurze draufrumkauen ganz gut und dann ist der Schnuller wieder ohne Interesse in einer Ecke gelandet. Ich denke wenn wir jetzt noch damit anfangen würde, würde er voll der „Junkie“ werden, falls er ihn dann nimmt 😄😄

Meinst du es macht Sinn das Ritual dann nlch etwas zu ändern? Wir machen immer so wellenrauschen an zum Mittagsschlaf. Wir haben noch ein schönes sternennachtlicht ohne Ton und Bewegung. Macht es Sinn, das eventuell zur Ablenkung dazu anzumachen? Wir beginnen am Samstag (wenn keine Krankheit etc. dazwischen kommt) mit der umgewöhnung.
Ich habe auch etwas bedenken, dass es überhaupt so klappt, da er abends und die 4-7 mal nachts und morgens ja auch mit stillen einschlafen darf. :(
Norisa
11. Aug 2021 23:56
Re: Mittagsschlaf
Nee, dann würde ich auch nicht mehr mit Schnuller anfangen, wenn er den bisher nicht genommen hat. 😅

Es ist echt schwer. So wie du es beschreibst, dass er dann sehr geweint hat, wäre für mich jetzt ein Zeichen, dass er noch nicht soweit ist und dass er es noch braucht. Entweder braucht er das nuckeln, die Nahrung oder die Nähe. Oder mehreres davon. 🙈
Ich kann verstehen, dass du langsam keinen Nerv mehr hast, immer neben ihm zu schlafen/zu liegen und auch mal wieder was anderes machen möchtest. Allerdings sollte es ja vermutlich für den Kleinen sanft sein.
Wenn ich an meinen ersten Denke, dann habe ich ihn 1 1/2 Jahre lang nachts gestillt, er schien es noch zu brauchen und langsam hat es sich von selbst reduziert. Eine Option, nochmal zu warten und das mit dem Kochen (das war der Grund?) anders zu regeln, gibt es nicht?
Ich schreibe mal auf, was mir noch so einfällt:
Stillen, ihn hinlegen, wenn er schläft raus gehen, wenn er sich meldet wieder rein gehen, stillen, abwarten, raus... und so weiter. Das wird anfangs sicher anstrengend und vielleicht bekommt er auch weniger Schlaf, aber vielleicht findet er, wenn du nicht da bist, langsam auch etwas anderes, wie er wieder einschlafen kann oder vielleicht schläft er sogar ruhiger und tiefer. Könnte sein, müsste man ausprobieren.

Oder wenn ihr den Eindruck habt, dass er die Milch nicht zwangsläufig braucht, legt sich dein Mann neben ihn. Entweder von Anfang an oder wenn du ihn zum Einschlafen gestillt hast. Du darfst beim ersten Weinen natürlich nicht hin rennen. Dein Mann findet in der Situation vielleicht eine Möglichkeit ihn zu beruhigen. Er lässt ihn ja nicht weinen, sondern ist für ihn da. Sollte es nicht gehen, müsste dein Mann das Zeichen geben, dass er dich braucht. Das wäre allerdings was für nachts oder den Urlaub, nicht für dich am Tag.
Oder du steigst auf die Flasche um. Anstatt Brust, Flasche. Du bist trotzdem da, aber er nuckelt halt an der Fläche. Gibt dir mehr Freiheit, weil dein Mann auch mal übernehmen könnte, aber vielleicht kann er dann eben auch besser loslassen und akzeptiert, dass du nicht mehr neben ihm liegst.

Ob ein Nachtlicht etwas bringt, weiß ich nicht. Ich würde es bezweifeln, aber probiere es aus. Ihr werdet den besseren Riecher haben. 😊
MUnbekannt
12. Aug 2021 11:51
Re: Mittagsschlaf
Ja danke auf jeden Fall für die Antworten.

Es ist halt wirklich schwierig. Ich habe auch immer gesagt, dass ich gerne warten möchte, bis er von alleine so weit ist aber irgendwie sehe ich da kein Ende.
Ich glaube er braucht irgendwie alles. Körperliche Nähe in dem Sinne vermutlich nicht so aber das nuckeln und die Milch. Die Milch jetzt nicht als Nahrung an sich aber man merkt einfach wie sehr er das stillen noch liebt.
Ich persönlich würde vermutlich auch nlch warten, wobei es mittags wirklich nervig ist. Ich könnte viel mehr im Haushalt machen, Wäsche bügeln und kochen etc. So muss ich alles machen wenn er wach ist und habe weniger Zeit um mich mit ihm mal hinzusetzen oder rauszugehen. Das ist immer so ärgerlich.
Mein Mann hat allerdings nicht mehr so viel Verständnis dafür. Er findet sowieso er wäre alt genug etc. Er kann sich da weder in den kleinen noch in mich hineinversetzen. Und bzgl des Essens etc kann ich ihn auch verstehen.

Das mein Mann sich mit ihm hinlegt ist allerdings gar keine Lösung. Mittlerweile verstehen die beiden sich sozusagen 😅 aber mein Mann ist immer der letzte Ansprechpartner und die letzte Lösung für den kleinen. Das würde glaub ich absolut nicht funktionieren 🙈

Ich schaue mal nochmal was mein Mann so zu sagen hat dazu morgen und ob wir es nicht doch nochmal verschieben 🙈
5 Beiträge • Seite 1 von 1
Viele Vorteile & Geschenke
Neu registrieren

Suche

HiPP auf Instagram

Jetzt folgen und keine Neuheiten und Aktionen mehr verpassen!

Zum Account

Foto-Wettbewerb

Gewinnen Sie mit Ihrem kleinen Liebling tolle Preise. Wir freuen uns auf Ihre Bilder!

Jetzt mitmachen

Gewinnspiel Knusper-Ringe

Sammeln Sie alle Ringe & gewinnen Sie ein HiPP Knabberpaket mit JAKO-O Stapelwürfeln!

Jetzt mitspielen

HiPP auf Instagram

Jetzt folgen und keine Neuheiten und Aktionen mehr verpassen!

Zum Account