Brückner-Test auffällig

Das Baby wird mobil

Elternforum

jebea
28. Sep 2021 19:43
Brückner-Test auffällig
Hallo,

Meine Maus hatte heute die U6- Vorsorge. Soweit alles in Ordnung, außer dass dieser Brückner-Test auffällig war. Die Ärztin hat uns nun ein Überweisungsschein zum Augenarzt ausgestellt mit Verdacht auf eine Sehstörung.
Nun hab ich Angst, dass unsere Maus etwas schlimmes hat.
Unsere Ärztin hat versucht uns zu beruhigen, ala : Beide Elternteile haben eine Fehlsichtigkeit, da möchte sie es noch weiter abgeklärt haben. Sie glaubt nicht, dass es etwas schlimmes ist.

Allerdings hab ich in meiner Familie ein Fall von einem Retinoblastom. Bei meiner Cousine ist das im Babyalter festgestellt worden (sie trägt jetzt ein Glasauge). Nun mach ich mir natürlich riesengroße Sorgen. Also wirkliches schielen ist uns bei meiner Tochter nie aufgefallen und auch dass sie schlecht sehen würde, war bisher nie ein Thema.

Der eine Augenarzt hat keine Kapazität mehr für 3 Wochen. :o Morgen rufe ich beim nächsten Augenarzt an, da hab ich heute keinen erreicht.
Ich bin so fertig mit meinem Nerven. :(

Gibt es hier jemanden, wo der Test auffällig war?
Wenn ja, wie ging es bei euch weiter?

Und war jemand schon mit so einem kleinen Wesen beim Augenarzt? Kann mir das schlecht vorstellen, da die Kleinen ja noch nicht so mitarbeiten bzw. Sprechen können.

Liebe Grüße
Terry_Mom
29. Sep 2021 01:35
Re: Brückner-Test auffällig
Hallo liebe Jebea,
ich kann deine Sorge total verstehen. Bei unserem Kleinen haben wir mit 6 Monaten festgestellt das etwas nicht stimmt, waren beim Kinderarzt und dann fing auch bei uns das Theater mit den Augenärzten an. Keiner hatte Termine frei und keiner schien die Dringlichkeit bei einem so kleinen Wesen zu verstehen. Ich habe da auch das Vertrauen in andere Menschen verloren, jetzt heißt es für dich kämpfen und stark sein. Lass dich nicht abspeisen. Ich weiß alle werden dir sagen du brauchst erst eine Fachüberweisung vom Augenarzt. Ist an sich auch so. Aber mir waren da die Terminvorschläge auch viel zu spät. Ich habe dann nach renomierten Augenkliniken (also richtige Unikliniken) gegoogelt und habe dort angerufen oder Mail geschrieben (wenn du keinen erreichst) und dort die dringliche Situation geschildert das ich keinen Augenarzttermin bekomme und es ja um das Augenlicht eines Babys geht. Am besten gleich die Überweisung vom Kinderarzt mit in die Mail. Dann hatte ich eine Klinik gefunden die uns gleich für die nächste Woche einen Termin gegeben hatte. Der Augenarzt wird euch eh an eine Augenklinik überweisen.

Achte bei der Auswahl der Klinik gleich darauf ob sie auf Kinder spezialisiert sind. Den Augenarzttermin würde ich trotzdem wahrnehmen, um dort eine Überweisung zu einer anderen Klinik als Zweitmeinung zu bekommen. Ich würde mir immer eine zweite Meinung einholen, nur damit du für dich dann auch Sicherheit hast und sollte wirklich etwas sein, muss ja nicht Retinoblastom sein, dann kannst du die Augenklinik wählen wo du dich am besten aufgehoben fühlst. Ist ja auch wichtig wie du mit den Ärzten zurecht kommst.

Und wenn alles nicht hilft, kannst du deinen Kinderarzt darum bitten in deiner Wunschklinik oder Augenarzt anzurufen. Wenn er die Dringlichkeit bestätigt, gibt es auch oft schnellere Termine.

Unser Augenarzt war mit dem Kleinen total überfordert, weil der eben nur mit Erwachsenen arbeitet. Musste da auch 3 Wochen warten nur um die Überweisung für eine Klinik zu bekommen. Diese wollte man mir aber nicht ausstellen bevor der Arzt ihn nicht selbst gesehen hat. Wie idiotisch, erst wartest du drei Wochen, bist dann da und der Arzt sagt er könne nichts sagen weil er die Geräte für Kinder nicht hat.
Aber wie ich schon schrieb war ich zu dem Zeitpunkt schon in einer Klinik gewesen und konnte so die Überweisung als Zweitmeinung nehmen.

In der Augenklinik kennen die sich auch mit so kleinem Patienten aus und sind sehr geduldig. Meiner hat Tropfen bekommen damit sie richtig ins Auge schauen konnten. Sind verschiedene Lichtlampen mit den rein geleuchtet wird. Dabei sitzt dein Kind auf deinem Schoß. Bei uns wurde auch noch ein Ultraschall auf dem Auge gemacht. War natürlich nicht ohne Gegenwehr vom Kleine aber auch nicht schlimm. Musste nur kurz den Kopf festhalten damit er ihn nicht bewegt und dann wurde kurz und schnell auf dem Auge geschallt. Wenn die Ärzte geübt sind geht das ganz schnell. Kommt aber auch auf das Temperament des Kindes drauf an.

Bitte entschuldige die lange Antwort. Ich könnte noch viel mehr schreiben. Ich kenne all die Ängste nur zu gut. Wir sind auch durch die Hölle gegangen bis wir eine Diagnose hatten. Das wichtigste ist sich nicht abspeisen zu lassen. Du musst da leider hartnäckig sein. Such dir gute Kliniken raus und bleibe dran.

Ich wünsche dir ganz viel Stärke und alles Gute
jebea
30. Sep 2021 18:53
Re: Brückner-Test auffällig
Ich danke dir für deine Antwort @Terry_Mom

Darf ich fragen, welche Diagnose ihr dann bekommen habt?

Ich hab einen Augenarzt gefunden, der als Augenarzt in einer Kinderklinik tätig ist. Aber der hat in seiner Praxis nur 2 Tage an denen er praktiziert.
Ich gehe da am Montag persönlich vorbei und hoffe da schnellstmöglich einen Termin zu bekommen.
Sonst arbeite ich in einer Klinik mit Augenstation. Wenn das nicht zählt, weiß ich auch nicht :roll:

Ansonsten müssten wir wahrscheinlich nach Berlin fahren, das wären 2h. Aber die wären es mir definitiv wert..

Ich hoffe ja so sehr, dass es einfach "nur" eine leichte Fehlsichtigkeit oder so wäre.
Damit könnte ich tatsächlich besser zurecht kommen.
Mein Freund ist total entspannt und sagt, da wird schon nix sein. Er vertraut der Ärztin, dass sie da nur sicherheitshalber schauen will :? Seine Ruhe will ich haben..
Terry_Mom
1. Okt 2021 01:07
Re: Brückner-Test auffällig
Klar darfst du fragen. Mein Kleiner hat auf einem Auge Grauen Star (Katerakt). Bei einem alten Menschen halb so schlimm und schnell per OP zu beheben. Alte Linse raus, neue rein und fertig. Bei Kindern sieht die Sache anders aus, da das Auge ja erst sehen lernen muss.
Wir haben inzwischen die OP hinter uns, bei der die getrübte Linse entfernt wurde. Eine Kunstlinse wie bei Erwachsenen kann man noch nicht einsetzen, da das Auge ja noch wächst und dann die Sehstärke nicht mehr passt.
Für uns heißt es jetzt jeden Morgen Kontaktlinse rein uns abends wieder raus. Die Kontaktlinse wird immer wieder an das neue Sehvermögens angepasst. Mit der Linse kann er jetzt auf dem Auge scharf stellen und das Auge muss jetzt erst sehen lernen. Dazu müssen wir die halbe Wachzeit das gesunde Auge abkleben, damit das Gehirn gezwungen wird an dem schwachen Auge zu arbeiten. Ziel ist es so viel Sehleistung wie möglich zu erreichen. Unsere Prognose ist irgendwas zwischen 10% und 50%. Kann aber auch weniger sein wenn sonst irgendwas nicht richtig läuft aber das wird erst die Zeit bringen. Wir geben alles um so viel wie möglich rauszuholen. Das wird jetzt eine Aufgabe für die nächsten 6 Jahre.
Als wir die Diagnose bekommen haben, ist für uns eine Welt zusammengebrochen. Auf einmal hast du kein gesundes Kind mehr.... Ich habe mich immerwieder gefragt womit mein kleiner Schatz das verdient hat aber es hilft ja nichts. Wir geben unser Bestes um ihm so viel Sehvermögen zu ermöglichen wie nur möglich. Durch die vielen Arztbesuche und dem Aufenthalt im Krankenhaus bin ich aber demütig geworden. Dort habe ich so viele andere Schicksale gesehen und kennen gelernt, die man sich nie vorstellen konnte. 😪
Ich drücke dir die Daumen, dass du schnell einen Termin bekommst.

Nichts ist schlimmer als die Ungewissheit. Die Diagnose war zwar ein Schock aber ab da an konnte man sich wenigstens in das Thema einarbeiten und einen Überblick bekommen was einen erwartet. Die Verzweiflung war trotzdem da und auch jetzt treibt es mir noch Tränen in die Augen aber es hilft nichts. Es ist wie es ist. Er wird in seinem Leben trotzdem alles machen können. Nur ein paar Berufe kann er nicht machen und das 3D Kino wird wohl nicht der Hit 😅 aber ansonsten sehen wir da jetzt positiv in die Zukunft.

Zwar hatten mein Mann und ich uns mein erste Jahr Elternteil sorgloser vorgestellt aber so war es eine intensive Zeit, die uns drei noch näher zusammen gebracht hat.

Ich drücke dir die Daumen für Montag, dass du einen Termin bekommst und es doch nichts ist. Wenn man vorher nichts mit dem Thema zutun hatte kann man es sich auch wirklich schwer vorstellen, dass die Kleinen tatsächlich etwas haben. Da kann man deinem Mann keinen Vorwurf machen, die sind da manchmal nicht so empfindsam wie wir Frauen 🙄 und ich glaube sie überspielen damit meist nur die eigene Angst und wollen uns nur den Rücken stärken. ❤

Man möchte ja auch nicht das die Kleinen irgendetwas haben. In unserem Fall sind es 3 von 10.000 Kindern die damit geboren werden. Wer rechnet schon damit.

Vielleicht berichtest du ja wie es bei euch weiter geht 😊
4 Beiträge • Seite 1 von 1
Viele Vorteile & Geschenke
Neu registrieren

Suche

HiPP auf Instagram

Jetzt folgen und keine Neuheiten und Aktionen mehr verpassen!

Zum Account

Foto-Wettbewerb

Gewinnen Sie mit Ihrem kleinen Liebling tolle Preise. Wir freuen uns auf Ihre Bilder!

Jetzt mitmachen

Gewinnspiel HiPPiS

Mitmachen & mit etwas Glück eins von 10 HiPPiS Paketen gewinnen.

Jetzt mitspielen

Beikost-Starterpakete

von HiPP für Sie und Ihren kleinen Liebling zusammengestellt.

Zu den Paketen