Baby 8 Monate - nur ein Tick?

Das Baby wird mobil

Elternforum

mamivonlisa
23. Apr 2020 19:51
Re: Baby 8 Monate - nur ein Tick?
Hallo,
meine Tochter ist mittlerweile 20 Monate alt und zeigt genau das gleiche Verhalten seit sie circa 4 Monate alt ist, also schon recht lange. Das Schwitzen und hin und her wippen und die angestrengte Atmung ist mittlerweile weg, allerdings legt sie sie sich noch auf den Rücken, kreuzt die Beine und spannt sich an. Wir haben mehreren Kinderärzten Videos gezeigt und auch Kontakt mit einem Neurologen gehabt. Tatsächlich tritt wohl häufig diese "kindliche Masturbation" auf, allerdings kann ich das bei meiner Tochter ausschließen. Es wirkt eher als Schutzhaltung. Sie hat es eine Zeit lang kaum noch gemacht. Wenn sie es gemacht hat, dann war es in Situationen, in denen die Windel voll war oder sie sehr müde war. Seit kurzer Zeit kommt es wieder häufiger vor. Sie lässt sich zwar durch Interessante Dinge "stören", aber geht oft wieder zurück in die Bewegung. Ich habe auch irgendwie immer noch ein komisches, besorgtes Gefühl dabei und hoffe, dass es irgendwann einfach vorbei ist.
Ich habe auch gehört, dass es Folge eines Geburtstraumas sein kann. Ich hatte eine sehr lange, schwere Geburt mit anschließendem Kaiserschnitt. War es bei euch auch zufällig so? Lasst ihr eure Kinder eher in der Bewegung oder lenkt ihr sie ab? Wann haben eure Kinder mit der Bewegung aufgehört? Liebe Grüße
Borsocska
21. Nov 2020 12:25
Re: Baby 8 Monate - nur ein Tick?
Jemand noch hier?
Krist17
15. Jan 2021 12:10
Re: Baby 8 Monate - nur ein Tick?
Hallo ihr lieben.
Ich habe das selbe Problem/ Beobachtung mit meiner Tochter sie ist 3 Jahre alt.
Sie hat eine Zeit lang aufgehört jetzt hat sie wieder damit angefangen. Ich habe lange im Internet nach so was Ähnlichen gesucht und endlich hier gefunden. Könnt ihr berichten wie es bei euch weiter gegangen ist? Unser Kinder Arzt und Orthopäde wissen nicht was es ist.
Freue mich auf eine Antwort von euch

mamivonlisa hat geschrieben:
> Hallo,
> meine Tochter ist mittlerweile 20 Monate alt und zeigt genau das gleiche
> Verhalten seit sie circa 4 Monate alt ist, also schon recht lange. Das
> Schwitzen und hin und her wippen und die angestrengte Atmung ist
> mittlerweile weg, allerdings legt sie sie sich noch auf den Rücken, kreuzt
> die Beine und spannt sich an. Wir haben mehreren Kinderärzten Videos
> gezeigt und auch Kontakt mit einem Neurologen gehabt. Tatsächlich tritt
> wohl häufig diese "kindliche Masturbation" auf, allerdings kann
> ich das bei meiner Tochter ausschließen. Es wirkt eher als Schutzhaltung.
> Sie hat es eine Zeit lang kaum noch gemacht. Wenn sie es gemacht hat, dann
> war es in Situationen, in denen die Windel voll war oder sie sehr müde war.
> Seit kurzer Zeit kommt es wieder häufiger vor. Sie lässt sich zwar durch
> Interessante Dinge "stören", aber geht oft wieder zurück in die
> Bewegung. Ich habe auch irgendwie immer noch ein komisches, besorgtes
> Gefühl dabei und hoffe, dass es irgendwann einfach vorbei ist.
> Ich habe auch gehört, dass es Folge eines Geburtstraumas sein kann. Ich
> hatte eine sehr lange, schwere Geburt mit anschließendem Kaiserschnitt. War
> es bei euch auch zufällig so? Lasst ihr eure Kinder eher in der Bewegung
> oder lenkt ihr sie ab? Wann haben eure Kinder mit der Bewegung aufgehört?
> Liebe Grüße
Meliso
7. Feb 2021 09:52
Re: Baby 8 Monate - nur ein Tick?
Hallo!!!!
Kannst du mir sagen ob sich bei deinem Kind was geändert hat?
Wir haben das gleiche Problem 😪
Liebe Grüße
Mamavonlia270719
10. Feb 2021 22:21
Re: Baby 8 Monate - nur ein Tick?
Hallo ihr lieben ,
Wir haben genau das selbe Problem , meine Tochter macht es seit dem sie 6 Monate war und ist mittlerweile 18 Monate , sie winkelt die Beine an und drückt , dabei reißt sie sich oft Haare raus , sie macht Geräusche der Anstrengung dabei und weint auch oft .
Wir waren bereits bei 2 Kinderärzten , es wurde Blut abgenommen , Ultraschall etc. aber es ist nicht rauszufinden , alle gehen von Verstopfungen aus , aber sie hat sie nicht , sie hat regelmäßig Stuhl und das mehrmals am Tag , auch keinen festen .
Wir wissen einfach nicht mehr weiter , da es schon so lange geht und einfach keine Besserung passiert , sie macht es wirklich überall , beim laufen legt sie sich irgendwann hin und drückt , beim spielen , in der Karre, beim Essen und schlafen gehen , sie schläft kaum noch , da sie oft wach wird und wieder drückt , mindestens 10 mal die Nacht . Es ist zum verzweifeln , für uns ist es einfach nicht schön mit anzusehen wie sie sich (unserer Meinung nach ) quält .
Gab es bei euch eine Besserung oder hat man etwas herausgefunden , ich wäre dankbar für jede Hilfe
Liebe Grüße :cry:
Fruehling123
3. Mär 2021 14:34
Re: Baby 8 Monate - nur ein Tick?
Hallo,

Auch wir haben es bei unserer Tochter (sie ist ca. 1 Jahr) beobachtet, dass sie manchmal die Füße überkreuzt und die Füße anspannt. Es war meist wenn sie müde war. Wenn man sie kurz abgelenkt hat, dann hat sie sofort wieder locker gelassen.

Haben es auch noch nicht untersuchen lassen weil wir nicht glauben dass es was schlimmes ist.

Gibt es bei euch Neuigkeiten bzw. habt ihr eine Erklärung warum eure Babys das machen?

Danke.

LG
Splishi
30. Mär 2021 00:19
Re: Baby 8 Monate - nur ein Tick?
Hallo,

ich habe auch das ganz Internet durchforscht um herauszufinden, was es mit dem Knie aneinander drücken auf sich hat. Meine Tochter hat das Dandy Walker Syndrom und ist demnach entwicklungsmäßig sehr hinterher. Wir hatten Angst, es wäre ein Krampfanfall aber es fing bei ihr schleichend an. Erst entdeckte sie ihre Knie und dann drückte sie sie vor allem in ihrer Wippe immer zusammen ohne Anstrengung. Irgendwann kniff sie dabei aber die Augen zusammen, krallte sich am Body fest und schwitze. Häufig war sie in diesen Momenten müde und sehr gereizt. Momentan macht sie es wieder viel und es ist mir sehr peinlich wenn wir woanders sind. Viele fragen, was sie denn mache. Ich weiss immer nicht, was ich darauf antworten soll. Ich hoffe, dass dies nur eine Phase ist, die vorüber geht, denn sie weint dabei manchmal auch, macht dann aber weiter. Ablenken lässt sie sich schwer. Es ist aber durch Interessantes möglich.

Dem Kinderarzt habe ich das nicht erzählt. Wie die meisten hier schreiben, wird es darauf wohl keine eindeutige Antwort geben. Ich schätze es ist eine Art Regulation.

Vielleicht finden sich ja doch noch die "Eröffner" :) dieses Beitrags und berichten, wie es bei ihren Kids ausgegangen ist.

Liebe Grüße
MUnbekannt
30. Mär 2021 11:50
Re: Baby 8 Monate - nur ein Tick?
Ich würde auch erstmal abwarten und dann beim nächsten arzttermin einfach mal nachfragen. Der Sohn meiner Freundin lag monatelang in fliegerstellung auf dem Boden. Bauchlage und Arme und Beine angewinkelt hoch gehalten und angespannt. Mein Sohn ist gleichalt und hat das nie gemacht. 🤷‍♀️
Jeder ist anders und jedes Kind lernt die Dinge auf seine Weise.
😊
mamivonlisa
23. Mai 2021 15:35
Re: Baby 8 Monate - nur ein Tick?
Hallo ihr,

meine Tochter wird im Sommer 3 und macht es leider immer noch. Es gibt extreme Phasen (mehrere Tage bis 2 Wochen meist) und Phasen in denen es nicht auftritt.
Ostheopathen, Kinderarzt, Neurologe etc sagen, dass es ein Tick ist und in Richtung kindliche Masturbation geht. Es beruhigt uns trotzdem manchmal nicht wirklich, weil es in machen Situationen schwierig im Umgang ist. Beispielsweise in der Kita, wo sie es an manchen Tagen wohl auch ausgeprägt macht. Machmal auch wenn ein Kind zum spielen da ist, aber oft auch einfach zu Hause, wenn nichts besonderes ist. Teilweise wirkt sie sehr antriebslos und müde, es wirkt nicht wie etwas angenehmes, obwohl sie sagt, dass es ihr gut tut. Teilweise kann sie überhaupt nicht spielen, weil sie immer wieder ins Liegen geht und die Beine kreuzt.
Wir sind auch überfragt. Hat jemand neue Erkenntnise?
JoGro
29. Mai 2021 17:45
Re: Baby 8 Monate - nur ein Tick?
Meine Tochter reibt sich wenn sie auf meinem Rücken im der Trage sitzt an meinem Rücken. Sie beruhigt sich damit wenn sie müde ist, bekommt ganz glasige Augen und wirkt wie weggetreten. Wir haben uns auch unsere Gedanken gemacht, bis wir darauf kamen: sie reibt ihre Vagina. Das war mir im ersten Moment irgendwie peinlich und unangenehm. Aber es ist nun mal so, auch für Babys fühlt es sich spannend und schön an, mit ihren Geschlechtsteilen zu spielen. Gehört alles zur Entwicklung dazu und ich denke, vor allem wir Eltern sind gefragt, einen Umgang damit zu finden. Mittlerweile freue ich mich für sie dass sie ihren Körper kennen lernt, auch wenn sie mich manchmal indirekt und unverhofft involviert. Wenn mir das zu viel wird dann ändere ich halt die Situation und nehme sie z.B. vom Rücken. Irgendwann werden wir erklären, dass das zu den Dingen gehört, die man nur zu Hause und für sich selbst ganz alleine macht
JoGro
29. Mai 2021 17:45
Re: Baby 8 Monate - nur ein Tick?
Meine Tochter reibt sich wenn sie auf meinem Rücken im der Trage sitzt an meinem Rücken. Sie beruhigt sich damit wenn sie müde ist, bekommt ganz glasige Augen und wirkt wie weggetreten. Wir haben uns auch unsere Gedanken gemacht, bis wir darauf kamen: sie reibt ihre Vagina. Das war mir im ersten Moment irgendwie peinlich und unangenehm. Aber es ist nun mal so, auch für Babys fühlt es sich spannend und schön an, mit ihren Geschlechtsteilen zu spielen. Gehört alles zur Entwicklung dazu und ich denke, vor allem wir Eltern sind gefragt, einen Umgang damit zu finden. Mittlerweile freue ich mich für sie dass sie ihren Körper kennen lernt, auch wenn sie mich manchmal indirekt und unverhofft involviert. Wenn mir das zu viel wird dann ändere ich halt die Situation und nehme sie z.B. vom Rücken. Irgendwann werden wir erklären, dass das zu den Dingen gehört, die man nur zu Hause und für sich selbst ganz alleine macht
Dini2418
2. Sep 2021 13:38
Re: Baby 8 Monate - nur ein Tick?
Mamavonlia270719 hat geschrieben:
> Hallo ihr lieben ,
> Wir haben genau das selbe Problem , meine Tochter macht es seit dem sie 6
> Monate war und ist mittlerweile 18 Monate , sie winkelt die Beine an und
> drückt , dabei reißt sie sich oft Haare raus , sie macht Geräusche der
> Anstrengung dabei und weint auch oft .
> Wir waren bereits bei 2 Kinderärzten , es wurde Blut abgenommen ,
> Ultraschall etc. aber es ist nicht rauszufinden , alle gehen von
> Verstopfungen aus , aber sie hat sie nicht , sie hat regelmäßig Stuhl und
> das mehrmals am Tag , auch keinen festen .
> Wir wissen einfach nicht mehr weiter , da es schon so lange geht und
> einfach keine Besserung passiert , sie macht es wirklich überall , beim
> laufen legt sie sich irgendwann hin und drückt , beim spielen , in der
> Karre, beim Essen und schlafen gehen , sie schläft kaum noch , da sie oft
> wach wird und wieder drückt , mindestens 10 mal die Nacht . Es ist zum
> verzweifeln , für uns ist es einfach nicht schön mit anzusehen wie sie sich
> (unserer Meinung nach ) quält .
> Gab es bei euch eine Besserung oder hat man etwas herausgefunden , ich wäre
> dankbar für jede Hilfe
> Liebe Grüße :cry:



Hallo habt ihr erfahren woran!
Dini2418
2. Sep 2021 13:39
Re: Baby 8 Monate - nur ein Tick?
Hallo hast du mittlerweile erfahren wodurch das kam? LG
Aelina
29. Sep 2021 22:06
Re: Baby 8 Monate - nur ein Tick?
Hallo liebe Mamis und Papis,

Wir haben in seit ca 4 Monaten (meine Tochter inzw. 10 Monate) genau das selbe Problem. Ich schildere euch Mal alles genau.

Angefangen hat es einfach spontan. Meine Tochter fing an zu krabbeln. Während des krabbelns hielt sie oft inne und schwitzte dabei. Später wurde aus diesem "Inne halten" eine ganz andere Situation. Sobald sie sich auf den Boden legte, spannte sie ihre Beine an, überkreuzte sie, und spannte ihren ganzen Körper an. Dabei hielt sie sich ab und zu an Ihren Klamotten fest, manchmal ballte sie ihre Fäuste an. Das ging soo weit, bis sie nass geschwitzt war.

Klar hab ich mir Sorgen gemacht. Bin so schnell wie es ging zum Kinderarzt gerannt. Sie machte das inzwischen ca 15 Mal am Tag. Die Kinderärztin hatte absolut keine Ahnung und schickte mich zu einem Neurologen.

Vor dem Termin beim Neurologen habe ich natürlich gegoogelt. Dummer Fehler. Von Epilepsie bis zu Krebs. Ich hab alles gefunden. Und panische Angst gehabt.

Beim Termin zum Neurologen, sollte ein Schlaf EEG gemacht werden. Also musste sie müde sein.

Ich habe mein Baby gequält. Abends erst um 23 Uhr ins Bett. Morgens um 7 wach. Und kein Mittagschlaf bis 13 Uhr!!!!! (Wohl gemerkt, ich war sauer auf mich, das mache ich nie nie wieder!!!)

Im Wartezimmer konnte meine Tochter nicht mehr. Sie war fix und fertig. Und ich auch.

Als die Neurologin endlich Zeit hätte um 11 wollten sie ihr diese Haube aufsetzen. Das hat fast 2 Stunden gedauert. Meine Tochter hat geschriehen, als würde man ihr weh tun. Und ich habe mit gelitten. Und dann ist sie endlich eingeschlafen. Mit Haube, in meinem Arm. Und nach 25 Minuten EEG ist sie aufgewacht. Total fix und fertig!

Und siehe da, EEG unauffällig. Die Ärztin wollte dann die Videos sehen, die ich von diesem Verhalten aufgenommen habe. Und siehe da. Sie sagte ganz einfach:

"Ach hätten sie mir das Mal früher gezeigt. Das ist nur Frühkindliche Masturbation. Vollkommen normal und ungefährlich. Manche Kinder sind einfach früher dran. Man kann sagen intelligenter, da sie Ihren Körper früher so wahrnehmen. Es gibt Frauen, die durch bloßen Druck an den Oberschenkel bis zum Höhepunkt kommen können. Natürlich macht das Ihre Tochter nicht, aber es entspannt und fühlt sich gut an. Wieso denn auch nicht?"

Jetzt ist meine Tochter fast 11 Monate alt. Sie macht es nur noch ab und zu, wenn sie ganz ganz müde ist. Manchmal sogar beim stillen und da beißt sie mich dann ausversehen (ja das nervt tierisch!!). Aber ansonsten läuft sie munter an den Möbel entlang, krabbelt und spielt freudig. Und nur wenn sie müde ist, kommt das ab und zu vor. Und dann geht es schnell ins Bett. Oder es wird ne Pause eingelegt, wenn sie noch nicht fürs Bett müde ist.

Ich bin angehende soz. Pädagogin. Und mir war es nur bekannt, dass es im Kindergartenalter oft vorkommt! (Ca jedes 2. Kind masturbiert vor dem Mittagschlaf oder zum runterkommen in der Kuschelecke). Das kann ich aus eigener Erfahrung sagen. Mir war nie bewusst, dass es soo früh und in dieser Form geben kann. Und inzwischen ist es mir egal. Soll sie machen. Sie ist fit und munter. Ein toller Dickkopf. Mit vielen Eigenheiten und tollen Eigenschaften.

Und genau so soll sie ja auch sein. Also ich mache mir demnächst weniger Gedanken! Sie ist gesund und munter ❤️.

Vielleicht hilft meine Erfahrung euch ein wenig weiter!

Uns hatte es geholfen, damals schon so einen Beitrag zu finden, dann hätte ich sie niemals zum Neurologen geschleppt, und sie dort so Gequält!

Liebe Grüße

Aelina und Elara (28 und fast 11 Monate alt)
mamivonlisa
25. Okt 2021 15:11
Re: Baby 8 Monate - nur ein Tick?
Hallo Aelina,

wie schön, dass ihr trotz der anfänglichen Strapazen einen so positiven Weg gefunden habt! Im Nachhinein ist man immer schlauer und jeder will ja nur das beste für sein Kind.

Bei uns bleibt es leider weithin ein auf und ab. 4 Monate lang war es überhaupt kein Thema mehr. In keiner Situation hat sie auf das "Kreuzen und Hinlegen" zurückgegriffen. Wir haben kurzzeitig gehofft es wäre vorbei. Leider macht sie es seit ein paar Wochen wieder sehr ausgeprägt (sie ist etwas über 3 Jahre alt). Für uns ist vor allem beunruhigend, dass sie es im Kindergarten ständig macht und auch manchmal bei "Spieldates". Sie wirkt dann so hilflos und schwach...wir wissen, dass es ihr nicht schlecht dabei geht, aber es sieht manchmal so aus. Obwohl wir uns immer wieder einreden, dass es keine Ursache gibt, die besorgniserregend ist, fällt es uns trotzdem schwer den richtigen Umgang zu finden. Wie macht ihr das? Habt ihr auch die Situation, dass euer Kind es im Beisein anderer Kinder macht?

Liebe Grüße und danke für den Austausch!
31 Beiträge
Viele Vorteile & Geschenke
Neu registrieren

Suche

HiPP auf Instagram

Jetzt folgen und keine Neuheiten und Aktionen mehr verpassen!

Zum Account

Foto-Wettbewerb

Gewinnen Sie mit Ihrem kleinen Liebling tolle Preise. Wir freuen uns auf Ihre Bilder!

Jetzt mitmachen

Gewinnspiel HiPPiS

Mitmachen & mit etwas Glück eins von 10 HiPPiS Paketen gewinnen.

Jetzt mitspielen

Beikost-Starterpakete

von HiPP für Sie und Ihren kleinen Liebling zusammengestellt.

Zu den Paketen