Einschlafen ohne Hilfe

Das Baby wird mobil

Elternforum

gast.870196
12. Mär 2010 17:34
Einschlafen ohne Hilfe
Hallo,

unser Kleiner (6 1/2 Monate) schläft nur im fahrenden Auto, rollendem Kinderwagen, beim Trinken oder durch rum tragen und schuckeln ein. Früher ist er auch mal so eingeschlafen wenn er richtig müde war, aber seit einiger Zeit macht er das nicht mehr. Ich hab schon einige Male versucht Ihn so hin zulegen und bin dann neben Ihm sitzen geblieben aber er hat konsequent durch geschrien.
Solangsam macht mein Rücken das auch nicht mehr mit ihn Vormittags Nachmittags und Abends in den Schlaf zu wiegen. Wiegt jetzt auch schon stolze 8,5 kg der Kleine. Jetzt kommt auch noch dazu das er Nachts meist so gegen Zwei wach wird und dann auch rum getragen werden will um wieder einzuschlafen. Vor ein paar Wochen noch hat er kurz was getrunken wenn er wach wurde und ist dann sofort wieder eingeschlafen.

Wie macht Ihr das mit dem Einschlafen und habt Ihr vielleicht Tipps für mich wie ich und mein Kleiner das "Allein-Einschlafen" lernen?
gast.809678
14. Mär 2010 09:51
Re: Einschlafen ohne Hilfe
Hallo

Unsere Tochter 8Monate schläft mal paar Abende von alleine ein und dann gibt es wieder Abende da muss ich mehrmals zu Ihr gehen,wir haben Ihr jetzt ein Mobile ans Bett gemacht und da schläft sie dabei ein,die Musik lassen wir aus,somit beobachtet sie nur die Bilder!
Aber ganz wichtig finde ich,die Regelmässigkeit,also immer um die gleiche Zeit ins Bett,keine Aufregung mehr und vielleicht ein Abendritual...wir kuscheln immer noch ne halbe Stunde vorm bett gehen und schauen ein Buch an!!
Lg Kleenefee
gast.870196
14. Mär 2010 11:13
Re: Einschlafen ohne Hilfe
also ein Mobile hat er auch aber davon schläft er nicht. Guckt ein paar Minuten interessiert zu und dann langweilts Ihn aber auch.

Schlafenszeiten halten wir auch ein und Abendritual gibts auch.

Klappt aber trotzdem nicht mit dem Einschlafen ohne das man Ihn erst mindestens ne viertel Stunde rum trägt.
gast.785534
14. Mär 2010 21:10
Re: Einschlafen ohne Hilfe
Hallo also ich mutß dir sagen, vieleicht war das ein Fehler, vor dem schlafen gehen,erst herum tragen,dann einschlafen,du mußt ihn jetzt stark und geduldig sein,erst das schlafretual, Kinderbücher vorlesen und dabei einwenig kuscheln und dann zum beispiel etwas vorsingen,bei mir klappt das fast immer. :D
gast.860232
14. Mär 2010 21:28
Re: Einschlafen ohne Hilfe
hallo,

also meine kleine hat ihre flasche abends mit im bett und schläft dabei ein.geht aber auch ohne flasche mit etwas schreien nach mama
gast.870196
15. Mär 2010 11:08
Re: Einschlafen ohne Hilfe
Also von vorlesen hält er noch nicht so viel. Vorsingen mach ich schon jeden Abend aber wenn er dabei im Bett liegt meckert er auch nur die ganze Zeit und schläft nicht ein. Mit Flasche im Bett hab ich auch schon probiert, die trinkt er zwar auch aber streckt dabei die ganze Zeit die Arme nach mir aus und will hoch genommen werden und schläft dann auch nicht ein und schreien lassen möchte ich Ihn nicht.
gast.781936
15. Mär 2010 14:14
Re: Einschlafen ohne Hilfe
Ich hatte anfangs auch den Fehler gemacht, meinen Sohn zu wiegen oder an der Brust einschlafen zu lassen. An solche Annehmlichkeiten gewöhnen sich die Süssen schnell.
Wir haben es dann wirklich so gemacht, dass wir ein Ritual eingeführt haben, was man aber konsequent durchhalten muss. Mein Sohn ist jetzt 6 1/2 Monate und seit ca. 2 Monaten funktioniert es. So 17.30 machen wir alle Rollos runter, damit er merkt, dass es dunkel wird und der Abend da ist (macht sich im Winter sicherlich einfacher als im Sommer, aber da muss ich durch). Dann wird er gewaschen und bekommt seinen Schlafanzug an. Wichtig ist, dass man ab diesem Zeitpunkt "die Ruhe weg hat", sonst wühlt man die Kleinen wieder auf. 18 Uhr gibt es dann seinen Abendbrei. Danach sitzt er auf meinem Schoß und wir schauen uns kleine Bilderbücher an. Am liebsten hat er eins mit Tieren, zu dem ich die Tierlaute nachmache. So gegen 18.30-19.00 Uhr wird er dann müde. Dann lege ich ihn in sein Bettchen, ohne das Zimmer noch einmal durch eine Lampe zu erhellen. Er will kuscheln und hat sein Schmusetuch dafür. Wir machen, nachdem ich ein einziges Gute-Nacht-Lied gesungen habe, noch die Spieluhr an (ohne Schnick-Schnack wie Beleuchtung oder sich drehendes Mobilet, was zum Spielen anregt). Dann gehe ich raus und meistens erzählt er noch ein bisschen oder es ist gleich Ruhe im Babyphone.

Es hat ca. 2 Wochen gedauert, bis er sich an die Umstellung gewöhnt hatte und es war nicht einfach. Die Versuchung ist groß, wieder den altbewährten Weg einzuschlagen. Aber da muss man widerstandsfähig sein!

Wenn nach 15 Minuten noch keine Ruhe ist, dann gehe ich wieder hoch und wir schauen noch einmal ein Buch an. Meistens liegt dann noch ein Bäuerchen quer oder so. Alles in Ruhe und ohne Hektik.

Babys sehnen sich nach Routine. Und da sie eine ausgeglichene Mama wollen, müssen wir ihnen eine Routine geben, die auch uns hilft.
gast.831831
15. Mär 2010 15:19
Re: Einschlafen ohne Hilfe
Hallo,ich weiß es ist nicht leicht sein Kind schreien zu hören!Mir tut es selberimmer sehr leid!Aber wenn man weiß es fehlt dem Mäuschen nichts und man hat alles getan dann brauch man sich da keine Sorgen machen!Ich gehe nach einer viertel Stunde nochmal rein falls noch nicht Ruhe ist und beruhige sie nochmal!So merkt sie das ich in der Nähe bin!
Das Problem ist wenn man nicht durchhält wird es immer schlimmer und das ist weder für das Kind noch für die Mutter gut!Also ein paar Tage oder auch Wochen den längeren Atem haben und bald kehrt Ruhe in die Familie ein! :D
gast.870196
15. Mär 2010 20:53
Re: Einschlafen ohne Hilfe
DAnke erstmal, aber wie gesagt von schreien lassen halt ich nix. Hab gehört davon soll die Eltern-Kind-Bindung geschädigt werden, die Kleinen haben später weniger Selbstvertrauen, und Sie können durch die Ausschüttung der Stresshormone Spätfolgen wie Asthma, Herskrankheiten, Verdauungsprobleme, Depressionen und und und bekommen. Ob das jetzt wirklich stimmt oder nicht weiß ich natürlich nicht aber das riskieren?! Ne!!

Also versuch das jetzt nochmal mit Bücher angucken, aber mein Kleiner steckt sich das Buch wohl eher in den Mund als sich die Bilder anzuschauen.

Hab mir außerdem das Buch Schlafen statt Schreien gekauft, mal schauen ob da noch ein paar Tipps drin stehen.

Gruss
gast.867724
16. Mär 2010 16:29
Re: Einschlafen ohne Hilfe
Hallo,

mein Sohn ist 6 3/4 Monate. Er schläft von Anfang an in seinem eigenem Bettchen weil wir ein Wasserbett haben.
Seit wann schläft euer Kind im eigenen Bettchen? Manch haben damit ein Problem(Umstellung), wenn Mama oder Papa nicht mehr mit im Bett liegen.
Ansonsten könntest Du vielleicht noch darauf achten das dein Kind nachmittags nicht mehr so spät schläft. Generell nicht mehr so viel am Nachmittag/gegen Abend, wecke ihn mal auf, wenn Du meinst er schlaft schon lange.
Was auch wichtig ist, sind einfach die gewohnten Rituale. Schlafanzug anziehen, Rouladen zu ziehen, Abend Brei/Flasche (je nach dem), bei uns Gesicht abwaschen nach dem Brei und Zähne (2) putzen und zum Schluss ins Bettchen legen mit seinen zwei Kuscheltieren, die er auch immer in die Hand nimmt und seinem Schnuller. Ansonsten machen wir noch das kleine Orange Licht vom Babyfon an. Er erzählt manchmal noch ein bisschen was, wenn er nach 5 min noch nicht ruhig ist gehe ich noch mal in sein Zimmer und gebe ihm den Schnuller (den er nur zum einschlafen braucht,wenn er schläft spuckt er ihn aus), den hat er dann meistens verloren, gebe ihm auch noch mal sein Kuscheltier und streichle ihn auch noch sanft über seinem Rücken. Wenn ich dann wieder raus gehe höre ich wenn überhaupt noch ganz kurz was von ihm aber kein schreien!!! davon halte ich auch nicht viel.
gast.870196
16. Mär 2010 20:33
Re: Einschlafen ohne Hilfe
Schläft von Anfang an im eigenem Bettchen. Also das mit dem Buch anschauen hab ich Heut mal probiert aber die Bilder sahen wohl wirklich sehr lecker aus ;) hat sich das geschnappt und ab in den Mund damit. Unser Einschlaf-Ritual ist: Umziehen, mach dabei auch immer die Rolladen runter, das sieht er so gerne, dann mit Papa kuscheln während ich das Gute-Nacht-Fläschchen fertig mach ( den Abendbrei wollt er nicht), dann gibts das Fläschchen und kuscheln mit Mama und dazu ein selbst gesungenes Schlaflied (jeden Abend dasselbe) dann ist er auch meistens eingeschlafen. Dann leg ich Ihn hin... und dann fängt er an zu schreien bis ich Ihn hochnehm rumlauf und schuckel und weiter sing bis er fest schläft und wenn ich Glück hab klappts dann ansonsten das ganze Spielchen noch zwei,drei Mal. :cry:
gast.891071
18. Mär 2010 21:37
Re: Einschlafen ohne Hilfe
ola!
Also ich hatte das selbe Problem mit meinem. dann hat mein kinderarzt mir ne internet seite empfohlen: http://babysmile.org/2008/babys/erstemo ... lernen.htm.
hat 4 tage gedauert aber dann hat´s endlich funktioniert meiner, 8 monate alt, schläft jetzt seit 1,5 monaten alleine ein. ohne weinen und schreien. ließ dir das mal durch. ;)
12 Beiträge • Seite 1 von 1
Viele Vorteile & Geschenke
Neu registrieren

Suche

HiPP auf Instagram

Jetzt folgen und keine Neuheiten und Aktionen mehr verpassen!

Zum Account

Foto-Wettbewerb

Gewinnen Sie mit Ihrem kleinen Liebling tolle Preise. Wir freuen uns auf Ihre Bilder!

Jetzt mitmachen

Gewinnspiel HiPPiS

Mitmachen & mit etwas Glück eins von 10 HiPPiS Paketen gewinnen.

Jetzt mitspielen

Beikost-Starterpakete

von HiPP für Sie und Ihren kleinen Liebling zusammengestellt.

Zu den Paketen