Neu hier? Jetzt kostenlos im HiPP Mein BabyClub registrieren und im HiPP Forum aktiv werden sowie viele weitere Club-Vorteile sichern.

Richtung bei der Autofahrt

Das Baby wird mobil

Elternforum

Claudi8183
19. Apr 2020 14:13
Richtung bei der Autofahrt
Hallo liebe Eltern, :)

unser Sohn wird im Juli 1 Jahr alt. Wir machen uns langsam Gedanken welcher Autositz nach Babyschale folgen soll.

Ab welchem Alter würdet ihr euer Kind vorwärts fahren lassen?
Kurze Strecken gehen gut in der Babyschale, längere (ab 1 Stunde) fängt er schreien an, mag es dann nicht mehr.
Frage mich ob es daran liegt, dass er uns längere Zeit nicht sehen tut?!🤔
Es gibt ja diese Reboarder. Nur noch irgendwie nicht ganz schlau daraus geworden bin ob man diesen später dann auch zur Vorwärtsfahrt nutzen kann?

Vielen herzlichen Dank für eure Tipps im Voraus :P
Sammydave
19. Apr 2020 19:33
Re: Richtung bei der Autofahrt
Huhu wenn dein Baby super sitzen kann und er die passende Größe und Gewicht hast kannst du dann den größeren schon nehmen. Aber lass dich noch mal in einem Ausstattungsgeschäft gut beraten vorher :)
Mausal1992
21. Apr 2020 22:32
Re: Richtung bei der Autofahrt
Hallo Claudia,

Wir haben uns einen reboarder gegönnt als die kleine ca. 10 Monate alt war und sich in der Schale nicht mehr wohl gefühlt hat.
Unserer ist von gb vaya und sind bisher sehr zufrieden. Wir fahren ihn aktuell rückwärts gerichtet. Du kannst diese auch erst umstellen (kind sieht in Fahrtrichtung) wenn es eine gewisse Größe erreicht hat. Die Größe kannst du mit den "Ohren" vom Sitz dem kind anpassen.
Nun gibt es aber auch eine Verordnung oder Gesetz das besagt, das kinder bis 15 monate Rückwärts fahren sollen, wenn dies mit dem Sitz möglich ist. Empfohlen wird sogar bis 24 monate glaube ich.

Da wir 2 Autos besitzen und wir uns keine 2 reborder kaufen wollen, da sie doch nicht ganz günstig sind, haben wir in dem anderen Auto einen maxi cosi tobi (glaub ich). Auf jedfall kann sie dort nur vorwärts gerichtet fahren (frühestens ab 9 Monaten). Anders hat er keine Zulassung.

Am besten du gehst zu einem Fachgeschäft und lässt dich dort genau beraten. So haben wir es gemacht und die kleine durfte auch Probesitzen (was ich sehr wichtig finde, da sie sich ja drin wohl fühlen muss).

Bezüglich dem nicht sehen. Wir haben einen kleinen Spiegel an die kopfstzütze der rücksitzbank befestigt. So kann sie nach vorne sehen und wir sehen was sie treibt.
Mehr "Spaß" hat sie natürlich beim vorwärts fahren 😉 (vielleicht liegst aber auch am Auto vom Papa) , sicherer ist aber, glaube ich, das rückwärts fahren was sie am meisten tut.

Hoffe ich konnte dir helfen

LG mausal
Claudi8183
27. Apr 2020 13:38
Re: Richtung bei der Autofahrt
Hallo ihr zwei 👋

Ganz vielen lieben Dank für eure Nachrichten.

Da unser kleiner Mann schon gut alleine sitzt und eigentlich am liebsten den ganzen Tag nur noch im Laufstall stehen will, denke ich dass gut ab 1. Geburtstag er aus dem Maxi Cosi darf.

Dann kann sein im September kommendes Geschwisterchen seinen Maxi Cosi nutzen und er bekommt nach Beratung im Fachgeschäft einen Kindersitz😊.

Viele liebe Grüße und bleibt gesund!!
iv79
27. Apr 2020 16:51
Re: Richtung bei der Autofahrt
Lassen unseren ab heute ( 9 Monate)
Im Maxi Cosi Tobi vorwärts fahren... habe kein Isofix... er sitzt schon prima alleine und wiegt 10,4 kg bei 77 cm...
nico3058
24. Mai 2020 13:35
Re: Richtung bei der Autofahrt
Hallo :-)

Also wir haben es folgendermaßen gehandhabt: Als erstes hatten wir die Babyschale Pebble Plus von Maxi-Cosi. Natürlich rückwärts gerichtet wie jede Babyschale. Diese haben wir nach den Herstellervorgaben ab dem 12. Monat ersetzt. Dabei haben wir uns für einen besagten Reboardersitz von Maxi-Cosi entschieden, weil uns die Marke in Puncto Qualität/Verarbeitung einfach überzeugt hat. Und wir einen Reboarder zwecks der Sicherheit (wenn doch mal was sein sollte) haben wollten. Ich kann mich am Anfang noch erinnern, dass wir uns erst für Britax entscheiden wollten, aber dann hat Maxi-Cosi bei uns das Rennen gemacht.

Naja gut :lol: Unser zweiter Sitz war dann der Pearl Smart von Maxi-Cosi. Das tolle an diesem Sitz ist, dass man ihn vorwärts und rückwärtsgerichtet montieren kann. Der einzige Nachteil ist aber, dass man für die Installation im Auto eine zusätzliche Basisstation von Maxi-Cosi braucht, was das ganze natürlich teurer macht.

Siehe auch hier die besagte Station: https://der-kindersitz-test.net/produkt ... ne-i-size/ und hier unser Pearl Smart dazu https://der-kindersitz-test.net/produkt ... lack-grid/

Trotzdem haben wir unsere Entscheidung nicht bereut. :-)

Viele Grüße!!
nico3058
25. Mai 2020 10:05
Re: Richtung bei der Autofahrt
EDIT: Es gibt auch Babyschalen, die mit der selben Basisstation im Auto installiert werden können. Das habe ich ganz vergessen zu sagen. Also wenn man sich von Anfang an für eine Babyschale mit dieser Basisstation entscheidet, lohnt sich das Ganze noch mehr.
MINNIMULLE
27. Mai 2020 14:08
Richtung beim Autofahren. Empfohlen wird ein Reboarder
Hallo Claudi8183.
Zu deiner Frage. Es gibt ein Video im Internet zur ausdrücklichen Empfehlung, die Kinder rückwärtsgerichtet (bis locker 24 Monate) mitfahren zu lassen. Die haben vorher einfach keine Chance, wenn der schwere Kopf (in Fahrtrichtung sitzend) nach vorn geschleudert wird. Das kann durch die viel zu schwache Nackenmuskulatur zu Rupturen der Muskeln/Sehnen und Gefäße und noch anderen Schädigungen an der Wirbelsäule führen. In dem Video hatten sie eine Mutter deren kleine Tochter bei einem Auffahrunfall so schwer verletzt wurde, dass sie vom Hals an Abwärts keine Kontrolle mehr über Ihren Körper hat. Sie sagte, dass es zu der damaligen Zeit solche Sitze gar nicht zu kaufen gab und sie diese Reboarder jedem empfehlen würde, um andere Kinder vor solch einer schlimmen Gefahr zu bewahren.
Inzwischen gibt es wirklich sehr viele und auch viele gute Reboarder. Wir selbst haben zwei für ein Kind aber eben wegen der zwei Autos. Wir wollen den ja nicht ständig ausbauen. Was technisch echt easy wäre, mir das aber mit meinem Rückenschaden so angenehmer ist. Mein Reboarder ist z.b. von Cybex. Er ist fest auf der Basis und ist zur Tür hin drehbar, was ein für die Mama rückeschonendes Ablegen und Anschnallen des Kindes bedeutet. Natürlich gibt es den auch in vielen tollen Farben. Wir haben noch ein Sensor der die Temperatur hinten beim Kind misst und eine Warnung auf das Smartphone gibt, wenn es zu heiß im Auto wird (zeigt ständig die Innentemperatur an). Diesen Sensor kann ich auch mit in den anderen Wagen nehmen. Kein Problem. Mein Mann hat den Vorgänger des Cybex. Da er die Babyschale hatte und den jetzt folgenden Kindersitz, den er rückwärts- wie vorwärtsgerichtet auf die Basis fixieren kann. Beide Kindersitze haben natürlich eine Isofixverankerung und ein Standfuß, der im Fußraum angebracht den Kindersitz zusätzlich stützt. Unserem Kind gefällt es in dieser rückwärtigen Position ganz gut und es hat hinten und aus den Seitenfenstern heraus viel zu bestaunen. Da er gern nach wenigen Minuten einschläft, haben wir noch ein kleines Nackenhörnchen welches wir vorn mit einem Klettverschluss zusammenbringen können angeschafft. So hängt der Kopf nicht zu weit seitlich oder nach vorn "abgeknickt", was in jedem Sitz der Fall wäre. Dadurch liegt der Kopf etwas angenehmer und die Nackenmuskulatur wird nicht zu weit gedehnt.
Was für uns noch wichtig war, ist die Anbringung eines Spiegels an der Kopfstütze der Rücksitzbank gegenüber des Kindersitzes. So haben wir ihn duch einen Blick in den Autorückspiegel immer im Auge.
Ich hoffe ich konnte etwas zur Klärung der Frage beitragen.
GoethesGarten
4. Sep 2020 22:36
So lange wie möglich rückwärts!
Studien aus Skandinavien belegen, dass Kinder einem deutlich höhren Todesrisiko ausgesetzt sind, wenn sie nach vorne blickend im Kindersitz sitzen! Kinder sollen bis mind. zum 18. Monat - besser bis zum 24. Monat - nach hinten blickend und hinten befördert werden! Danach ist die Nacken- und Rückenmuskulatur so weit stabilisiert und gefestigt, dass das Kind beim vorwärts gerichteten sitzen genug eigene Kraft aufbringen kann um den G-Kräften während eines Unfalls etwas entgegenzusetzen.
wapuu
16. Sep 2020 13:28
Re: Richtung bei der Autofahrt
Für uns kam als Folgesitz nach der Babyschale nur ein Reboarder in Frage. Entgegen der Fahrtrichtung ist einfach 4x sicherer statistisch gesehen. Auch auf kurzen, wenigen Strecken können verheerende Unfälle passieren.
Wir sind extra 1 Stunde gefahren um uns bei den Zwergperten beraten zu lassen. Wir gaben dann den Nado BeCool O3 Plus i-Size Reboarder gekauft und sind damit super zufrieden. Plan ist das der kleine solange Rückfährts fährt wie es der Sitz zulässt.
10 Beiträge • Seite 1 von 1
Viele Vorteile & Geschenke
Neu registrieren

Suche

HiPP auf Instagram

Jetzt folgen und keine Neuheiten und Aktionen mehr verpassen!

Zum Account

Foto-Wettbewerb

Gewinnen Sie mit Ihrem kleinen Liebling tolle Preise. Wir freuen uns auf Ihre Bilder!

Jetzt mitmachen

Gewinnspiel HiPPiS

Mitmachen & mit etwas Glück eins von 10 HiPPiS Paketen gewinnen.

Jetzt mitspielen

Beikost-Starterpakete

von HiPP für Sie und Ihren kleinen Liebling zusammengestellt.

Zu den Paketen