Neu hier? Jetzt kostenlos im HiPP Mein BabyClub registrieren und im HiPP Forum aktiv werden sowie viele weitere Club-Vorteile sichern.

Baby 11 Monate weint und schreit viel bei Mama

Das Baby wird mobil

Elternforum

KevDi
30. Jul 2020 20:34
Baby 11 Monate weint und schreit viel bei Mama
Hallo,

vllt. kennt das Problem jmd und kann mir/uns vllt einen Tipp geben.
Unsere Tochter wird nächste Woche 11 Monate alt.
Seit knapp 3 Wochen ist sie morgens bei ihrer Mama sehr launisch. (Ich bin da entweder im HomeOffice oder im Büro). Sie schreit sehr viel und für meine Frau ist es sehr schwer sie zu beschäftigen. Die kleine ist schon sehr aktiv (war sie schon immer) sie krabbelt viel und will sich an allem hochziehen. Aber morgens wenn sie mit ihrer Mama alleine ist fängt sie an zu brüllen sobald man sie auf den Boden absetzt. Halten lassen will sie sich aber auch nicht. Da brüllt sie dann auch weiter. Sobald sie sich dann mit etwas beschäftigt und meine Frau dann im selben Raum z.B. Dinge wegräumt oder etwas sauber macht fängt die kleine wieder an zu jammern. Nur wenn meine Frau mit ihr spazieren geht ist sie meist ruhig und entspannt.
Man merkt aktuell auch sehr das sie ihren eigenen Willen entwickelt. Nimmt man ihr z.B. die Fernbedienung weg weil sie die mal wieder in den Mund nehmen will fängt sie auch oft an zu brüllen. Lenkt man sie vorher mit etwas anderem ab geht es meist.
Meine Frau macht das morgendliche Gebrüll sehr fertig, sie weiß dann nicht was sie noch tun soll und denkt dann, die kleine mag sie nicht und das sie eine schlechte Mutter sei. Sie bekommt schon Bauchschmerzen wenn sie weis das sie morgens alleine mit ihr ist. Verstärkt wird das Gefühl bei ihr dadurch noch das die kleine wie ausgewechselt ist, sobald ich zuhause bin oder sie bei der Oma ist.

Vielleicht kennt jmd das Problem und kann uns vielleicht einen Ratschlag geben oder ein Tipp wie ich ihr da helfen kann?

Grüße

KevDi
Traumwaechter
30. Jul 2020 21:52
Re: Baby 11 Monate weint und schreit viel bei Mama
Hallo,

Gleich vorneweg: deine Frau macht nichts falsch und eure Tochter liebt sie ganz sicher :-).

Dann zum eigentlichen Thema: das klingt zwar furchtbar anstrengend - aber auch ganz normal. Unsere Kleine (knapp 8 Monate) lernt gerade krabbeln und ist den größten Teil des Tages unausstehlich, weil einfach noch nicht alles so klappt, wie sie sich das einbildet. Da holt sie sich dir Sicherheit, indem Mama dabei bleiben muss - geschrien und gemault wird dennoch kräftig ;-).

Wie sieht es denn den Rest des Tages über aus? Ist es da ähnlich oder beschränkt es sich auf die Früh?

Wichtig ist, dass deine Frau gelassener wird. Ihre Angst überträgt sich aufs Kind und so schaukelt es sich gegenseitig hoch. Situationen wie mit der Fernbedienung lassen sich schon vorab vermeiden, wenn man solche Dinge nicht in Reichweite liegen lässt. Ansonsten kann es auch spannend sein, mal Alltagsgegenstände, z.B. einen Topf und einen Schneebesen, zum Spielen zu geben. Das ist was neues und gleich super-spannend. Unsere Tochter liebt derzeit z.B. Schuhe mit Schnürrsenkeln.

Dass sie bei anderen Personen anders ist, ist auch normal. Da ist ja wieder alles neu und spannend ;-).

Vielleicht hilft es deiner Frau auch, einfach morgens einen fixen Spaziergang einzuplanen (bei mir ist das immer den Großen in den Kiga zu bringen). So kann sich die Tochter entspannen und deine Frau gestärkt in den Tag starten.
Carohoch3
31. Jul 2020 13:10
Re: Baby 11 Monate weint und schreit viel bei Mama
Hallo!
Ich kann Traumwächter nur zustimmen... das ist eine Phase und das Gebrüll und Quengeln bezieht sich nicht auf deine Frau! Sie brauch sich da nichts zu Herzen nehmen!
Unsere Tochter ist 11 Monate und hat das auch manchmal... ist einfach zickig und weinerlich. Man merkt deutlich das sie mehr will als sie kann und das frustet sie. Wo anders ist sie dann entspannter da alles wieder neu und spannend ist.
Was uns hilft ist ein fester Tagesplan und bestimmte Dinge wie Essen, spazieren und so, geschehen immer so ungefähr um die selbe Zeit. Somit ist's für sie und mich leichter die Motzanfälle zu umgehen.

Wünsch euch trotzdem starke Nerven! Lg
KevDi
1. Aug 2020 06:40
Re: Baby 11 Monate weint und schreit viel bei Mama
Hallo,

Danke für die Antworten und Aufmunterungen.
Meist ist sie nur morgens so weinerlich.
Seit 3 Wochen oder so fängt sie meist schon morgens direkt nach dem Aufwachen an zu brüllen wo wir echt nicht wissen warum sie das macht. Meine Frau stillt sie morgens noch.
Wir legen sie meist abends zwischen 19:15 und 19:30 in ihr Bett da schläft sie meist bis so 2 oder 3 Uhr dann wird sie wach und unruhig. Dann holen wir sie zu uns wo sie dann meistens nochmal bis so 7 Uhr schläft. Sobald sie dann aber wach wird fängt sie wie gesagt an zu brüllen.
4 Beiträge • Seite 1 von 1
Viele Vorteile & Geschenke
Neu registrieren

Suche

HiPP auf Instagram

Jetzt folgen und keine Neuheiten und Aktionen mehr verpassen!

Zum Account

Foto-Wettbewerb

Gewinnen Sie mit Ihrem kleinen Liebling tolle Preise. Wir freuen uns auf Ihre Bilder!

Jetzt mitmachen

Gewinnspiel HiPPiS

Mitmachen & mit etwas Glück eins von 10 HiPPiS Paketen gewinnen.

Jetzt mitspielen

Beikost-Starterpakete

von HiPP für Sie und Ihren kleinen Liebling zusammengestellt.

Zu den Paketen