5 Monate alt und immer noch schlimme Koliken

Die Sinne erwachen

Elternforum

Motheroftwo
15. Dez 2021 18:32
5 Monate alt und immer noch schlimme Koliken
Hallo ihr Lieben,
Ich schreibe hier, weil ich zur Zeit am ende meiner Kräfte bin und mir keinen Rat mehr weiß...mein Sohn, 5 Monate alt, leidet immer noch an Koliken. Ich habe das Gefühl, dass es zur Zeit sogar noch schlimmer wird. Abends brauch ich locker 3 bis 4 Stunden bis e endlich mal so fest schläft, dass ich ihn ablegen kann. Und dann geht's los, er schläft wenn ich Glück habe 30 Minuten und dann muss ich ihn schon das erste Mal wieder beruhigen. Das geht jede Nacht so, alle 30 bis 60 Minuten. Ich bin jeden Morgen froh dass die Nacht vorbei ist. :|
habe schon überlegt ob ich ihn wieder pucke, aber dreht sich ja mittlerweile wie ein Rollmops durch die Gegend.
Wir haben auch schon alles probiert, bigaia, omnibiotik - da sagte mir dann der KiA dass es bei Stillkindern nichts bringt.
Espumisan, Bauchmassagen, Streukügelchen, Kümmelzäpfchen. die helfen ab und an mal. Osteopathie hat da auch nicht helfen können, da hatten wie drei Sitzungen und es brachte nichts.
ins Tragetuch will er nicht, weil er dann die Beine nicht ranziehen kann. Also ist er den ganzen Tag bei mir auf dem Arm und kuschelt.
vllt liegts auch am Schub, 4. Monats- schlafregression, die Zähnchen kommen...alles kommt noch dazu nehme ich an...man weiß es ja nie genau...
Ich hoffe, dass es aufhört wenn die Darmreife erreicht ist...

Wie sind eure Erfahrungen? Sind welche unter euch bei denen die Kinder auch so lange leiden mussten und auch so schreckliche Nächte hatten/haben?
Man ist ja immer etwas beruhigter wenn man weiß, dass es anderen Eltern auch so geht. :D
Romy2021
15. Dez 2021 21:32
Re: 5 Monate alt und immer noch schlimme Koliken
Hallo, meine Tochter (11 Monate) hatte auch lange Bauchweh, ich habe ihr bis zum 6. Monat immer Fencheltee in die Flasche gemacht, das hat super geholfen. Hast du das mal ausprobiert?
Habe dann den Fencheltee langsam ausschleichen lassen. Mittlerweile trinkt sie überwiegend Wasser. Das muss sich alles erst mal einspielen, auch die Beikost kann helfen, damit der Darm mal richtig was zum ,arbeiten' hat.
Ich wünsche euch alles Gute :)
Romy2021
15. Dez 2021 21:33
Re: 5 Monate alt und immer noch schlimme Koliken
Hallo, meine Tochter (11 Monate) hatte auch lange Bauchweh, ich habe ihr bis zum 6. Monat immer Fencheltee in die Flasche gemacht, das hat super geholfen. Hast du das mal ausprobiert?
Habe dann den Fencheltee langsam ausschleichen lassen. Mittlerweile trinkt sie überwiegend Wasser. Das muss sich alles erst mal einspielen, auch die Beikost kann helfen, damit der Darm mal richtig was zum ,arbeiten' hat.
Ich wünsche euch alles Gute :) :D
Motheroftwo
16. Dez 2021 06:21
Re: 5 Monate alt und immer noch schlimme Koliken
Romy2021 hat geschrieben:
> Hallo, meine Tochter (11 Monate) hatte auch lange Bauchweh, ich habe ihr
> bis zum 6. Monat immer Fencheltee in die Flasche gemacht, das hat super
> geholfen. Hast du das mal ausprobiert?
> Habe dann den Fencheltee langsam ausschleichen lassen. Mittlerweile trinkt
> sie überwiegend Wasser. Das muss sich alles erst mal einspielen, auch die
> Beikost kann helfen, damit der Darm mal richtig was zum ,arbeiten' hat.
> Ich wünsche euch alles Gute :)

Vielen Dank.😊
Aber leider nimmt er nicht die Flasche, kann er gar nichts mit anfangen. Und wenn ich ihm den Tee mit Löffel verabreiche verzieht er das Gesicht.
Mit Beikost warte ich noch einen Monat und dann mal schauen.😊
ManuLei21
9. Mär 2022 01:15
Re: 5 Monate alt und immer noch schlimme Koliken
Hallo

Mein Kleiner ist zwar erst 13 Wochen alt, aber bei den ersten Anzeichen von Bauchschmerzen hat mir meine Hebamme geraten von den Fluor Tabletten auf reines Vitamin D umzusteigen, da diese in den meisten Fällen Bauchweh machen. Haben wir gemacht und mein Kleiner hatte, bis auf zwei, drei Tage ( hier haben wir dann umgestellt) noch nie Koliken. Wir müssen später nur auf Zahnpasta mit Fluor achten. Das ist alles.
Ich hoffe, ich konnte helfen
Maximus Mommy
19. Mär 2022 20:23
Re: 5 Monate alt und immer noch schlimme Koliken
Google mal "Mythos Dreimonatskoliken'.
Es sind nämlich in den meisten Fällen Regulationsstörungen, die auch völlig normal sind und dann kann man geben was man will, dass nutzt eh nichts.

Von Tee vor Beikoststart bzw vor der 3. Mahlzeit, kann ich eher abraten. Habe viel über Wasservergiftung und Gedeihstörungen durch Teegabe gelesen. Wir haben das daher nicht gemacht.
RedFox812
Gestern 22:36
Re: 5 Monate alt und immer noch schlimme Koliken
Hallo, mein Sohn ist 4,5 Monate und hatte die ersten 3,5 Monate schlimme Koliken .

Bei uns hat nur ein warmes Bad,bauchmassagen mit Kümmelöl und „Lefax (pumpliquid) “geholfen. Das lefax habe ich vor jeder Mahlzeit gegeben ! Nachts vor und danach immer 2 pumpstöße .

Natürlich haben wir auch kümmelzäpfchen und Körperwärme einiges erreicht . Das wichtigste ist das nach dem stillen oder der flache immer ein Bäuerchen gemacht werden muss - auch nachts ! Das Haben wir gerade nachts nicht immer raus bekommen… es sollte vermieden werden dass Babys sich arg reinsteigert wenn sie schreien dann schlucken sie Luft und das ganze geht von vorne los. Wir hatten nukkis von MAM (Beruhigungssauger) die sind auch ganz gut. Seit knapp einem Monat ist es besser !

Ich hoffe das kann etwas helfen .
Lg
7 Beiträge • Seite 1 von 1
Viele Vorteile & Geschenke
Neu registrieren

Suche

HiPP auf Instagram

Jetzt folgen und keine Neuheiten und Aktionen mehr verpassen!

Zum Account

Foto-Wettbewerb

Gewinnen Sie mit Ihrem kleinen Liebling tolle Preise. Wir freuen uns auf Ihre Bilder!

Jetzt mitmachen

Gewinnspiel HiPPiS

Mitmachen & mit etwas Glück eins von 10 HiPPiS Paketen gewinnen.

Jetzt mitspielen

Beikost-Starterpakete

von HiPP für Sie und Ihren kleinen Liebling zusammengestellt.

Zu den Paketen