Beikost Start und Bauchweh

Die Sinne erwachen

Elternforum

Grumpycat19
18. Okt 2020 11:09
Beikost Start und Bauchweh
Hallo ihr lieben,
Da ich völlig verzweifelt bin hoffe ich hier auf ein paar hilfreiche Antworten :)

Meine Tochter wurde an 8.10. 6 Monate alt... Hier haben wir nun mit der beikost angefangen. Davor habe ich nur gestillt. Auch jetzt Stille ich weiter.
Zu Beginn gab es eine Woche Kürbis. Nach dieser Woche kam Kartoffel dazu.

Mitte der ersten Woche Brei hat die kleine angefangen mit schlimmen Blähungen zu kämpfen, welche sich hauptsächlich nachts bemerkbar machen. Sie hat aber auch extreme Schwierigkeiten zu pupsen.
Auch der Stuhlgang hat sich verändert und kommt höchstens 1 Mal am Tag... Hier dann aber meistens auch ne grosse Portion.

Mir ist bewusst dass der ganze Vorgang natürlich Veränderungen mit sich bringt in Form von verändertem Stuhlgang und eventuell Bauchweh, aber ist es bei euch auch so extrem?

Hinzu kommt noch ihr extrem schlechter Schlaf. Das schon seit sie 4 monate alt ist. Nachts wird sie sehr oft wach und lässt sich meist nur an der Brust zum schlafen bringen und sich tagsüber schläft sie mit glück nur ein wenn sie bei mir auf dem Arm ist und wir auf unserem Sessel schaukeln.

Habt ihr hier auch Erfahrungen?

Liebe grüsse von einer sehr sehr übermüdeten und überfragten Mama :)
Sammydave
18. Okt 2020 12:02
Re: Beikost Start und Bauchweh
Hallo:)...
Ja leider ist es wohl oft der Fall das die kleinen dann Bauchweh haben.
Der Magen kannte bis dato ja nur Milch.
Er muss sich erst dran gewöhnen :)...
Mit dem Stuhlgang kann es auch sein, daß er härter wird und nicht mehr so oft. Wundere dich nicht falls mal ein zwei Tage nichts passiert, das ist normal :).
Da dein Würmchen noch nicht viel isst, stillt du ja danach noch.
Du kannst in das essen ein Esslöffel Bio Rapsöl rein machen ist für den Magen etwas leichter zur Verdauung und für einen leichteren stuhlgang:).
Du schreibst du hast eine Woche lang Kürbis geben, wechsel ruhig öfters hin und her ein Tag so dann den anderen Tag wieder so :)...
Da macht das Essen viel mehr Spaß ☺️
Das mit dem nachts schlafen... Denke ich mal das es mit den beikost start und insgesamt nichts damit zu tun hat. Ich musste leider auch sehr lange einschlafstillen machen, weil er mich anders nicht lassen wollte. Und diese Krokodils Tränen konnte ich nicht ertragen. Einfach dadurch und ihm immer geben was er braucht :).
Evtl steckt auch gerade ein Wachstumsschub dahinter mit dem schlecht schlafen.
Gegen die Bauchschmerzen kannst du gerne abends ein kirsch Kern Kissen machen☺️
Oder eine schöne bauchmassage, ein Bad kuscheln :)...
Lieben Gruß auch von einer müden Mama 😂
Meine hat gerade einen Schub und der ist der Hammer :)
Rico 30
18. Okt 2020 13:54
Re: Beikost Start und Bauchweh
Hallo
Das mit dem Bauchweh und Stuhlgang war bei uns genauso. Stuhlgang ist sogar jetzt mit einem Jahr noch nicht wirklich besser. Das ist leider sehr oft so. Vorallem wenn man wieder was neues einführt wie die Kartoffel oder dann das Fleisch. Mir wurde damals geraten erstmal bis zu vier Wochen nur Gemüse geben ohne Kartoffel. Einfach langsam voran gehen damit sich der bauch daran gewöhnen kann. Und wie sammydave auch sagte mehr Abwechslung. Ich habe immer nur zwei Tage das gleiche Gemüse gegeben dann wieder was anderes. Aber ansonsten bauch warm halten massieren. Ich hoffe es pendelt sich bald ein bei euch. LG
Grumpycat19
18. Okt 2020 18:39
Re: Beikost Start und Bauchweh
Hallo ihr beiden :)

Danke für eure Antworten. Es ist schon Balsam für die Seele zu hören dass man nicht alleine ist.

Man ist ja generell oft überempfindlich beim ersten Kind und hat Angst dass etwas nicht so läuft wie es soll.

Sammydave, da kam mir direkt die Frage wegen dem nächtlichen stillen. Gewöhnen die kleinen sich das ab? Habe Angst dass man ihnen das so antrainiert und sie denken nachts stillen ist völlig normal :D habe momentan kein Problem damit aber irgendwann würde ich ja gern mal wieder schlafen. Konntest du da schon Erfahrungen machen?
Sammydave
19. Okt 2020 12:12
Re: Beikost Start und Bauchweh
Ich kenne das auch :)..
War auch mein erstes Baby :)...
Man darf halt nur nicht zu viel auf andere hören :)..
Jeder macht seine Erfahrungen und jedes Baby ist anders :)...
Zb ich bin jetzt auch schon älter xD....
Und wenn meine Mutti mir manchmal Tipps geben möchte sind die so veraltet das ich denke, ohmann mein Engel nein nein xD...
Hör auf dich und dein Baby du weisst am besten was es braucht :)...
Es kann schwierig werden xD..
Also mein kleiner ist über 10 Monate alt nun.
Nachts Stille ich teilweise noch. Ich reduziere das aber soweit es geht xD..
Mein kleiner schlief noch nie durch 😩..
Aber es liegt nicht am stillen, ich war schon beim ärtzt und alles.
Er bekommt zb gerade 3 Zähne aufeinmal. Sehr anstrengend xD..
Und jetzt steckt er im 7 Wachstumsschub xD..
Da wird er nachts sehr weinerlich und ist am Tag sehr anstrengend 🤣...
Aber er fordert seid 2 nächten das stillen vermehrt ein. Und ich lasse es auch zu.
Weil er es einfach braucht.
Er nimmt keine Flasche an. Und nachts aus dem Becher trinken lassen, naja xD..
Das lasse ich mal nicht zu xD...
Mach dir nicht so ein Kopf :)...
Zb tags bekommt er das stillen garnicht mehr ist normal vom Tisch mit. Wenn das jetzt vorbei ist, sein Schub die Zähne und er wieder mein junge ist wird nachts abgestillt:)...
5 Beiträge • Seite 1 von 1
Viele Vorteile & Geschenke
Neu registrieren

Suche

HiPP auf Instagram

Jetzt folgen und keine Neuheiten und Aktionen mehr verpassen!

Zum Account

Foto-Wettbewerb

Gewinnen Sie mit Ihrem kleinen Liebling tolle Preise. Wir freuen uns auf Ihre Bilder!

Jetzt mitmachen

Gewinnspiel HiPPiS

Mitmachen & mit etwas Glück eins von 10 HiPPiS Paketen gewinnen.

Jetzt mitspielen

Beikost-Starterpakete

von HiPP für Sie und Ihren kleinen Liebling zusammengestellt.

Zu den Paketen