Neu hier? Jetzt kostenlos im HiPP Mein BabyClub registrieren und im HiPP Forum aktiv werden sowie viele weitere Club-Vorteile sichern.

Pre, 1er oder Beikost?

Die Sinne erwachen

Elternforum

novemberkind7
15. Mai 2020 13:37
Pre, 1er oder Beikost?
Hallo ihr lieben Mamis,

unser Sohn wird morgen 15 Wochen alt und aktuell bekommt er die BIO Pre Nahrung von Hipp. Das klappt eigentlich auch richtig gut, nur zwischenzeitlich hatte er mal eine Phase, in der ich das Gefühl hatte, dass er sehr viel aufstoßen muss und immer wieder Milch den Weg in den Mund zurück gefunden hat. Einfach so, als ob er es nicht richtig verdauen könnte.
Meine Schwägerin gab mir daraufhin den Tipp, ihm einfach weniger zu geben - er hatte schon ein sportliches Geburtsgewicht und hat tatsächlich auch mehr gegessen, als auf der Verpackung angegeben ist, was natürlich ja nur ein Richtwert ist. Das haben wir dann gemacht und das hat auch gut funktioniert.

Aber das gleiche Problem mit dem Aufstoßen/nicht gut verdauen haben wir jetzt wieder! Nur, dass es meiner Meinung nach nicht an dem "zu viel" liegen kann. Richtwert wäre 170ml pro Mahlzeit, aber er schafft nur die 135ml.
Eigentlich war es immer so, dass er seinen 3h Rhythmus gut geschafft hat, vielleicht mal nach 2,5h kam. Aber jetzt ist es so, dass er nach 1,5h wieder was braucht. (Aufnahme morgens: nach 10h Schlaf kann man ruhig in zwei Etappen essen.)
Mache ich ihm aber zu seiner normalen Zeit mehr als 135ml, dann schafft er es nicht! Ich habe dann das Gefühl, dass er richtig damit kämpft und anfängt zu rudern. Wenn ich ihm dann eine Pause gönnen will und die Flasche raushole, dann nimmt er sie danach nicht wieder. Oder eben erst nach ner Stunde...Aber das ist ja auch kein Essverhalten.

Außerdem muss er sehr oft pupsen.

Jetzt ist meine Frage, ob die Pre ihm nicht mehr reicht, ob ich umsteigen soll auf 1er (haben wir mit Bebivita, das er ganz am Anfang bekam, mal versucht, aber durch die Stärke war permanent der Nuckel verstopft und er hat noch mehr gespuckt) oder aber ob ich vielleicht das Thema Beikost angehen soll? Habe gelesen, viele fangen damit an, wenn die Kinder aufs Essen starren. Das macht er auch schon mal, aber irgendwann wird er dann sehr nöhlig am Tisch....

Bin dankbar für jeden Tipp :)
Liebe Grüße
Traumwaechter
15. Mai 2020 14:10
Re: Pre, 1er oder Beikost?
Hallo,

Bei der Wahl der richtigen Flaschen-nahrung kann ich dir wenig helfen, ich bin Still-Mami ;-)

Das Spucken hat übrigens nicht unbedingt was mit der Nahrung zu tun. Mein Sohn hat nie gespuckt, meine Tochter dafür umso mehr - beide voll gestillt.
Das hängt einfach damit zusammen, dass die Refluxsperre bei der Geburt noch nicht voll entwickelt ist.
Damit er weniger spuckt, kannst du versuchen, ihn nach dem Trinken ruhig und mit eher leicht erhöhten Oberkörper zu lagern. Viel strampeln kann z.B. auch dazu führen, dass Milch zurück in den Mund kommt.

Und immer vor Augen halten: Speikinder = Gedeihkinder ;-)


Dann zur Beikost: empfohlen wird, frühestens nach dem vollendeten 4. Monat, also frühestens mit 17 Wochen zu beginnen.
Davon abgesehen gibt es einige klassische Anzeichen für die BeikostReife. Ob das bei deinem Kind schon der Fall ist, kannst nur du vor Ort entscheiden:
- interessiert sich fürs Essen
- kann mit leichter Unterstützung selbst sitzen
- der zungenstoßreflex ist weg bzw. Stark abgeschwächt
- das Kind hält den Kopf selbstständig
- es macht Kaubewegungen
- es zeigt, wenn es satt ist

Ist das nicht gegeben, ist die Beikost zu früh und endet für euch beide nur in Frust und Verzweiflung. Lass dir Zeit. Die meisten Babys sind mit 4 Monaten noch nicht so weit, auch wenn die Eltern das gerne sehen würden.

Dein Baby weiß, was es braucht. Eventuell braucht es derzeit tatsächlich weniger Milch. Ich würde die Flasche auf alle Fälle nicht wegnehmen, sondern warten, bis das Kind zeigt, dass es satt ist.

Wenn dein Kind normal zunimmt, die Windel regelmäßig gut nass ist und ansonsten aufgeweckt und fröhlich ist, würde ich mir keine Sorgen machen.
novemberkind7
15. Mai 2020 14:53
Re: Pre, 1er oder Beikost?
Ich danke dir für deine Antwort.

Selbst sitzen mit Unterstützung kann er, den Kopf aber noch nicht richtig halten. Mal ja, mal nein. schnellt doch oft noch zurück. Was meinst du denn mit dem Zungenstoßreflex?

Dann muss ich das mit der Flasche nochmal probieren. Ich habe dann oft nur das Gefühl, er "ertrinkt", weil er so viel rudert und für mein Gefühl Überforderung da ist, aber die Hebamme sagte damals tatsächlich auch, wir sollten nicht absetzen...
Traumwaechter
15. Mai 2020 16:07
Re: Pre, 1er oder Beikost?
Hallo,

Das ist ein Reflex, mit dem Babys feste Sachen (u.a. Nahrung) aus dem Mund wieder rausschieben. Solange das noch der Fall ist, mach Beikost keinen Sinn. Wenn man "normal" füttert, wird alles rausgeschoben, umgeht man den Reflex, indem man das essen ganz hinten in den Mund schiebt, kann das Baby kein gesundes Verhältnis zu essen entwickelt und wird der Entscheidung beraubt, ob es überhaupt essen will.
Ich würde in deinem Fall unbedingt noch warten!

Bezüglich der Flasche kann ich leider wenig Tipps geben, weil ich nie eine Flasche geben müsste. Aber eventuell kontaktierst du deine Hebamme nochmal und schilderst ihr dein Problem? Sie kennt dein Kind und kann sich die Situation auch vor Ort ansehen.
4 Beiträge • Seite 1 von 1
Viele Vorteile & Geschenke
Neu registrieren

Suche

HiPP auf Instagram

Jetzt folgen und keine Neuheiten und Aktionen mehr verpassen!

Zum Account

Foto-Wettbewerb

Gewinnen Sie mit Ihrem kleinen Liebling tolle Preise. Wir freuen uns auf Ihre Bilder!

Jetzt mitmachen

Gewinnspiel HiPPiS

Mitmachen & mit etwas Glück eins von 10 HiPPiS Paketen gewinnen.

Jetzt mitspielen

Beikost-Starterpakete

von HiPP für Sie und Ihren kleinen Liebling zusammengestellt.

Zu den Paketen