Keine Milch mehr seit Beikost

Expertenrat zum Beikost-Start: Speiseplan, erstes Löffelchen, Trinken und vieles mehr!

Expertenforum

KatHen
4. Mai 2021 12:58
Keine Milch mehr seit Beikost
Hallo zusammen,
mein kleiner bekommt seitdem er 4 Monate alt ist Beikost. Das klappt vom ersten Tag an wirklich einwandfrei. Als er nur den Mittagsbrei bekam, hat er nach wie vor noch seine übrigen Milchmahlzeiten genommen. Seitdem er den Abendbrei mit Vollmilch erhält, verweigert er allerdings alle Milchflaschen, bis auf die eine nachts wenn er sich meldet. Ich habe schon alle Tricks versucht, habe ihm außerdem Obstpüree mit in die Flasche gemacht, damit es ihm besser schmeckt. Aber keine Chance. Immerhin trinkt er als Ausgleich Fenchel-Tee und Wasser. Jetzt zu meiner eigentlichen Frage: Was kann ich dem kleinen morgens zu Essen geben? Er ist jetzt in einer Woche 6 Monate alt. Ich gebe ihm nachmittags zwischen dem Mittags- und Abendbrei ein wenig Frucht und Getreide-Brei. Aber was kann ich ihm morgens geben? Ich will ihm nicht zu viel Obst geben, da dies ja nicht wenig Fruchtzucker enthält. Kann mir da jemand weiterhelfen?!
Vielen Dank im Voraus!
HiPP-Elternservice
5. Mai 2021 10:11
Re: Keine Milch mehr seit Beikost
Liebe „KatHen“,

zunächst einmal vorneweg: Diese Situation ist nicht ungewöhnlich.
Ihr kleiner Mann befindet sich seit der Beikosteinführung in einer Gewöhnungsphase. Er lernt, dass es neben der Milch noch ganz andere leckere Sachen und Geschmäcker gibt. Die werden nicht mehr gesaugt, sondern mit einem Löffel aufgenommen. Es kommt gerne vor, dass bei einigen Kindern die Breie zum Löffeln so gut ankommen und die Milch fällt hinten etwas ab. Das ist meist nur eine Phase, das legt sich dann nach einiger Zeit auch wieder.

Bieten Sie Ihrem Kleinen ohne Erfolgsdruck, aber mit viel Geduld immer wieder die Milch an. Ich bin mir sicher, wenn Sie mit Ruhe und einer gewissen Selbstverständlichkeit dran bleiben, wird sich Ihr Junge bald wieder mit der Milch anfreunden.

Gerne können Sie auch mal versuchen die Milch über einen Becher anzubieten. Auch ein Löffel wäre möglich, selbst wenn es zu Anfang noch keine großen Mengen sind. So kann die Milch gleich schon wieder viel Spannender sein. Auch können Sie es nochmals versuchen die Milch mit etwas Obstpüree aufzupeppen. Vielleicht findet Ihr Kleiner Gefallen daran. Manche Kinder mögen es gerne wenn die Milch etwas kühler gereicht wird. Probieren Sie es mal aus - vielen Babys können diese Tipps schon helfen, so dass die Milch wieder besser klappt.

Mit 6 Monaten ist Ihr Junge noch ein recht junger Säugling, da spielt auch die Milch noch eine wichtige Rolle. Gerade auch am Morgen. Die Milch bleibt das erste Jahr über der ideale Start in den Tag. Sie liefert nach einer langen Nacht Energie und Flüssigkeit gleichermaßen.
Bieten Sie ihm die Milch einfach als selbstverständlicher Teil jeden Tag immer wieder geduldig an. Sicher geht bei Ihrem Kleinen diese Phase auch vorüber und die Milch wird wieder lieber getrunken. Das spielt sich erfahrungsgemäß mit der Zeit wieder ein.

Alles Liebe für Sie und Ihren kleinen Schatz!

Herzliche Grüße
Ihre HiPP Expertin
2 Beiträge • Seite 1 von 1
Viele Vorteile & Geschenke
Neu registrieren

Suche

HiPP auf Instagram

Jetzt folgen und keine Neuheiten und Aktionen mehr verpassen!

Zum Account

Foto-Wettbewerb

Gewinnen Sie mit Ihrem kleinen Liebling tolle Preise. Wir freuen uns auf Ihre Bilder!

Jetzt mitmachen

Gewinnspiel HiPPiS

Mitmachen & mit etwas Glück eins von 10 HiPPiS Paketen gewinnen.

Jetzt mitspielen

Beikost-Starterpakete

von HiPP für Sie und Ihren kleinen Liebling zusammengestellt.

Zu den Paketen