Mahlzeit ersetzt

Expertenrat zum Beikost-Start: Speiseplan, erstes Löffelchen, Trinken und vieles mehr!

Video-Tipp: So klappt der Start in die Beikost

Ernährungsplan: Eine Orientierungshilfe für die Ernährung Ihres Kindes

Die Weiße Karotte: Ideal zum Start mit der Beikost

mpf
9. Jan 2017 12:25
Mahlzeit ersetzt
Hallo liebes hipp-team.
Ich bin noch etwas unsicher.
Meine kleine ist jetzt gut 5 monate und sie bekommt seit etwa 5 wochen zu mittags brei. Sie isst eigentlich auch sehr brav.
Gestan bekam sie zb ein großes glas hipp gemüse allerlei. Das hat sie fast komplett auf gegessen. Ich habe ihr dann noch die flasche angeboten, sie wollte aber nichts mehr. Da da kein fleisch drinnen ist, ist es ja keine kemplette mahlzeit. Ist das aber auch so ok gewesen dass sie erst am nachmittag milch bekam?
Heute habe ich ihr hipp karotte kartoffeln mit rind gegeben, das hat ihr aber glaub ich nicht so geschmeckt hat aber trotztdem so etwa 130g gegessen. Dann habe ich ihr wieder milch angeboten und sie hat so auch nur etwa 20ml getrunken+die bisschen wasser zum brei dazu(das mag sie gar nicht recht).
Soll ich ihr keine milch mehr anbieten, da sie ja e nicht mehr viel trinkt.
Kann ich ihr auch mal einen tag nur zb karotten mit kartoffeln geben? Oda braucht sie dann milch dazu?
Wann muss ich ihr noch milch anbieten(wann braucht sie noch milch)
Ab wann ist die mittagsmahlzeit ,,erledigt'' und kann zur nächsten über gehen?
(Ich möchte aber vorher das das mit der mittagsmahlzeit gut funktioniert)
Kann ich ihr auch einfach mal hipp gemüsereis mit hühnchen anbieten oder soll ich da noch warten?
Kann ich ihr jetzt dann eigentlich schon alles anbieten (gläschen ab dem 4.monat)???
Bin da noch etwas unsicher.
Danke für euren tipp
lg
HiPP-Elternservice
9. Jan 2017 14:08
Re: Mahlzeit ersetzt
Liebe „mpf“,

toll, dass die Breie Ihrer Kleinen schmecken!

Gerne können Sie nun bei den Menüs mit Fleisch bleiben und auch täglich abwechseln. Sie brauchen neue Zutaten nun nicht mehr einzeln einführen und dürfen sich durch das ganze Sortiment der Gläschen nach dem 4. Monat probieren.

Gemüse allein ist keine komplette Mahlzeit, wenn es aber mal, wie gestern „passiert“, dass Ihre Kleine kein Fleisch im Brei bekommt oder Milch nachtrinkt ist das sicherlich nicht „schlimm“. Bieten sie Ihrer Kleinen weiterhin die Milch nach dem Gemüse-Kartoffel-Fleisch-Brei an, bis sie eine komplette Mahlzeit schafft. Sie haben am besten im Gefühl, wann sie diese nicht mehr braucht. Achten Sie auch auf ausreichend Abstand zur vorangegangenen Milchmahlzeit, damit Ihre Kleine dann genug Appetit auf den Brei hat.

Hat sich der Mittagsbrei gefestigt und isst Ihre Kleine sich richtig satt, können Sie nun bald zur nächsten Beikostmahlzeit übergehen.

Weiterhin viel Freude beim Löffeln wünscht
Ihr HiPP Expertenteam
mpf
11. Jan 2017 12:46
Re: Mahlzeit ersetzt
Hallo liebes hipp-team
wir haben gerade ein problem mit der mittagsmahlzeit.
Hatte schon so super funktioniert! Seit 3 tagen aber tut sie beim brei essen etwas komisch. Vorher hat sie gewinselt wenn ich mit dem brei gekommen bin und jetzt mag sie den mund nicht recht öffnen. Und weint oft.
Ich habe heute kürbis kartoffeln mit hühnerfleisch und õl gemischt. Das hatte sie schon mal, da hat es ihr sehr geschmeckt aber heute wollte sie nicht so.
Was ist wenn wie heute der brei sehr flüssig ist? (Rinnt vom löffel)
Kanns daran liegen war vorher nicht so flüssig.
Was mache ich da falsch?
Ich habe dann die rassel dazu genommen, dann gings.
auserdem ist es oft so dass sie während dem essen groß in die windel macht. Verträgt sie was nicht?
Und sie macht aus so geräusche wie wenn sie was zwicken würde.
Könnte es am zahnen liegen?
Müdigkeit kann es nicht sein, da sie heute sogar vormittags länger geschlafen hat als sonst.
wie sollte ich am besten weiter machen?
wieviel sollte sie denn essen, dass es eine ganze mahlzeit wäre(meine ist aber immer schon eine wenigtrinkerin)??
Muss es nachmittags bei obstbrei immer frucht mit getreide sein oder reicht auch obst alleine oder frucht mit zwieback?
welche menge sollte sie da etwa essen so dass sie keine milch meht braucht?
Danke für die tipps.
HiPP-Elternservice
11. Jan 2017 13:44
Re: Mahlzeit ersetzt
Liebe „mpf“,

dass Ihre Kleinen im Moment nicht so gerne löffelt kann tatsächlich am Zahnen liegen. Der Mundraum ist beim Zahnen sehr empfindlich. Es ist schmerzhaft, wenn der Löffel an die gerötete Zahnleiste stößt. Oft wird nur das Nötigste und Beliebteste gegessen oder getrunken.
Auch Speicheln viele Kinder dann besonders stark, was zu einer Verflüssigung des Breies führen kann.

Im menschlichen Speichel sind Stoffe (Enzyme) enthalten, die die Stärken aufspalten. Dann verflüssigt sich das Produkt. Über den Löffel gelangen kleinste Mengen Speichel und damit auch diese Enzyme in die Zubereitung. Diese geringen Mengen reichen schon aus, dass die produkteigene Stärke zum Teil abgebaut wird und sich der Brei verflüssigt oder nicht fest wird.

Ich kann mir vorstellen, dass beim Füttern der Brei mit Speichel in Kontakt gekommen ist.
Deshalb habe ich folgende Tipps für Sie:

Bitte verwenden Sie jedes Mal, wenn Sie den Brei anrühren und vor dem Füttern die Temperatur prüfen, einen gespülten Löffel.

Rühren Sie während des Fütterns den Inhalt bitte nicht mehr um, sondern entnehmen Sie das Produkt immer von der Oberfläche.

Sie werden sehen, damit behält der Milchbrei seine Beschaffenheit bis zum letzten Löffel.

Wenn Sie „ganz korrekt“ vorgehen möchten, können Sie den Löffel vor jedem zurückführen in den Brei einmal kurz mit einem feuchten Tuch säubern.

Was das Zahnen anbelangt, probieren Sie es mal aus Ihrer Kleinen den Mittagsbrei unerwärmt zu reichen, das empfinden die Kleinen oft als angenehm. Auch kann ein Beißring vor dem Essen für Linderung sorgen. Gehen Sie ganz auf die Bedürfnisse Ihrer Kleinen ein, möchte sie im Moment nur die Milch dann ist das auch in Ordnung. Wenn die Zähnchen erst einmal durchgebrochen kann es mit der Beikost weitergehen. Eine Portion sind beim Mittagsbrei etwa 190g, wobei entscheidend immer der Appetit der Kleinen ist.

Dass Ihre Kleine während des Essens die Windel „füllt“ ist ganz normal und braucht Sie nicht zu beunruhigen.

Obst allein sättigt am Nachmittag nicht ausreichend, daher wird die Kombination mit Getreide empfohlen. Das kann ein Getreide-Obst-Brei, aus Obstbrei und Getreide (Instantflocken oder die Frucht&Getreide Gläschen) oder später etwas Obst/-brei plus eine Knabberei, wie Zwieback sein.

Alles Liebe für Sie und Ihre Kleine wünscht
Ihr HiPP Expertenteam
4 Beiträge • Seite 1 von 1
Viele Vorteile & Geschenke
Neu registrieren

Suche

Foto-Wettbewerb

Gewinnen Sie mit Ihrem kleinen Liebling tolle Preise. Wir freuen uns auf Ihre Bilder!

Jetzt mitmachen

Gewinnspiel HiPPiS

Mitmachen & mit etwas Glück eins von 10 HiPPiS Paketen gewinnen.

Jetzt mitspielen

Lieblingszutaten-Suche

Finden Sie alle HiPP Produkte mit der Lieblingszutat Ihres kleinen Lieblings.

Zur Suche