Menü

Update bzgl. Stellungnahme zum ÖKO-TEST „Die Chemie stimmt nicht“ (Ausgabe 03/2016) zu Babyfeuchttüchern

ÖKO-TEST hatte in einem in der März-Ausgabe erschienenen Testbericht nicht mehr im Handel befindliche Ware bewertet und nun in einem Nachtest die Benotung der HiPP Feuchttücher Ultra Sensitiv von „mangelhaft“ auf „sehr gut“ angepasst. Dies ist nachzulesen auf Seite 14 der aktuellen ÖKO-TEST (Ausgabe 04/2016).

ÖKO-TEST hatte 43 verschiedene Babyfeuchttücher getestet und die Ergebnisse in dem Artikel „Die Chemie stimmt nicht“ in der ÖKO-TEST-Ausgabe (03/2016) veröffentlicht. Von HiPP wurden die Produkte HiPP Feuchttücher Zart Pflegend (mit Parfum) mit „gut“ und HiPP Feuchttücher Ultra Sensitiv (ohne Parfum) mit „mangelhaft“ bewertet. Zur schlechten Bewertung der HiPP Ultra Sensitiv Tücher hatten die Konservierungsstoffe PHMB sowie Phenoxyethanol geführt.

Wir hatten bereits darüber informiert, dass wir schon seit September 2015 beide HiPP Tücher Varianten mit optimierten Lotionen ausliefern, die diese Stoffe nicht mehr enthalten. Der Testbericht spiegelte also in keiner Weise die gegenwärtige Warensituation im Handel wider.

HiPP ist sich entsprechend seiner hohen Qualitätsstandards den aktuellsten wissenschaftlichen Bewertungen zu diesen Inhaltsstoffen bewusst und hatte sich bereits 2015 entschieden, PHMB und Phenoxyethanol aus den HiPP Feuchttüchern herauszunehmen. In den neuen HiPP Babysanft Feuchttüchern „Ultra Sensitiv“ und „Zart Pflegend“ sind PHMB und Phenoxyethanol nicht mehr enthalten. Mit der aktuellen Rezeptur, die sich seit Oktober 2015 im Handel befindet, hätten auch die HiPP Babysanft Feuchttücher Ultra Sensitiv sofort die Note „sehr gut“ erhalten müssen. ÖKO-TEST hat nun in einem Nachtest Ware mit der aktuellen im Handel befindlichen Rezeptur getestet und die Benotung der HiPP Feuchttücher Ultra Sensitiv von „mangelhaft“ auf „sehr gut“ angepasst.

Die Musterbeschaffung von ÖKO-TEST fand bereits im November 2015 statt, und so hatte ÖKO-TEST bei der HiPP Ultra Sensitiv Variante noch Ware vor der oben genannten Rezepturoptimierung gekauft. Von der alten Rezeptur findet sich heute keine Ware mehr im Verkauf. HiPP hatte ÖKO-TEST frühzeitig darauf hingewiesen. Man gab in der Veröffentlichung aber lediglich in einer Fußnote an, dass HiPP seit September 2015 die Ware ohne PHMB und ohne Phenoxyethanol ausliefert und publizierte dann die schlechte Bewertung für die HiPP Ultra Sensitiv Variante.

Im Sinne einer transparenten Verbraucheraufklärung ist es uns ein großes Anliegen, auf diesen Sachverhalt aufmerksam zu machen. Verbraucher sind auf aktuelle und sinnvolle Informationen angewiesen. Dazu möchten wir mit dieser Stellungnahme beitragen.

Eltern können sich darauf verlassen, dass HiPP für die Pflegeserie HiPP Babysanft nur Rohstoffe auswählt, die für die Pflege von Säuglingen und Kleinkindern besonders gut geeignet sind.


img
Wer Babys in den Mittelpunkt stellt, trägt große Verantwortung.

Deshalb sind unsere Bio-Produkte von ganz besonderer Qualität und gemäß EU-Bio-Verordnung ohne Gentechnik.
img