Menü
HiPP spendete eine Storchenkamera und einen Spezialsender; Vogelhaus auf dem HiPP Betriebsgelände; Heimische Blühwiesen

Ein gutes Team

HiPP und der Landesbund für Vogelschutz (LBV), NABU Bayern.

Welcher Vogel wohnt denn hier?

Auf einer vogelkundlichen Entdeckungstour bringen Prof. Hans Leppelsack (LBV) und Armin Günter (HiPP) Ihnen mit unterhaltsamen Geschichten die scheuen Bewohner von Nistkästen und ihre Lebensgewohnheiten näher. Bei der Führung werden auch die seltenen heimischen Arten auf dem HiPP-Betriebsgelände beobachtet. Vom Treffpunkt am HiPP Parkplatz geht es anschließend in den Bürgerpark mit seinen vielfältigen Nistkästen-Kolonien. HiPP hat hier Infotafeln installiert, die nähere Einblicke in die heimische Vogelwelt geben.

1. Dauerinstallation. HiPP-Infotafeln zu den Nistkästen im Bürgerpark:

ab 24.05.2017
Bürgerpark (Gartenschau-Gelände)
Gartenschau-Eintrittskarte erforderlich

2. Vogelkundliche Führung:

04.06.2017, 8 Uhr
Treffpunkt HiPP-Parkplatz, Georg-Hipp-Straße 7
Gartenschau-Eintrittskarte erforderlich

Teilnahme nur mit Anmeldung möglich

Jetzt anmelden

Sollte sich mit dem Klick auf den „Jetzt anmelden“ Button Ihr E-Mail Programm nicht automatisch öffnen, dann schreiben Sie bitte eine E-Mail zur Anmeldung an gartenschau@hipp.de incl. folgender Informationen: Titel, Datum und Uhrzeit der Veranstaltung, Ihren Namen und Ihre Telefonnummer.
Vielen Dank!

HiPP speichert Ihre personenbezogenen Daten, die Sie uns mit Ihrer Anmeldung per E-Mail übermitteln, lediglich zum Zwecke der Planung und Durchführung der Veranstaltung. Ihre Daten werden nicht an Dritte weitergegeben und anschließend datenschutzkonform gelöscht. Bitte beachten Sie auch unsere Datenschutzerklärung.

Was wächst denn dort?

Pflanzaktion von HiPP Mitarbeitern und Helfern des LBV im HiPP Naturkinderhaus und auf dem Betriebsgelände.

Gemeinsam mit dem LBV decken HiPP Mitarbeiter den Tisch für Insekten und Bienen mit der Aussaat von ca. 5.000 qm heimischer Blühmischungen. Die heimische Tierwelt von der Biene bis zum Schmetterling freut sich. In der Blühwiese finden sie Blüten, Nektar und Sämereien satt. Blütenbesuchende Insekten sind vom Frühjahr bis zum späten Herbst aktiv. Doch nicht immer gibt es in dieser Zeit geeignete Blüten. Häufig kommt es zu "Ernährungs-Engpässen". Dem wirken wir entgegen. Weiterer Vorteil: Eine solche Wiese muss nicht so oft gemäht werden und der Wasserbedarf ist viel geringer als der von einem Rasen.


img
Wer Babys in den Mittelpunkt stellt, trägt große Verantwortung.

Deshalb sind unsere Bio-Produkte von ganz besonderer Qualität und gemäß EU-Bio-Verordnung ohne Gentechnik.
img