Menü

Pressemitteilungen

Pfaffenhofen erlebt einen Slackline Triple-Weltrekord im urbanen Raum

Tim Heinrichs läuft den Weltrekord auf der Slackline in Pfaffenhofen
© Thilo Härdtlein
Lukas Irmler auf der Highline
© Thilo Härdtlein

Der Slackline-Weltrekordversuch, den HiPP gemeinsam mit der Stadt am Wochenende des 10. und 11. Juni auf dem Pfaffenhofener Hauptplatz veranstaltet hat, war ein voller Erfolg! Nach einem entspannten Sommer-Samstag mit Übungsläufen und Trickline-Shows, knackten die Artisten am Sonntag über dem mit mehr als 5.000 Besuchern gefüllten, rappelvollen Hauptplatz die Weltrekordmarke von 230 Metern im urbanen Raum.

Der Pfaffenhofener Slackliner Tim Heinrichs und der Freisinger Lukas Irmler sowie Friedi Kühne aus München versuchten nacheinander ihr Glück. Sie überwanden eine Strecke von 250 Metern in 40 Metern Höhe über dem Hauptplatz. Dazu war eine so genannte Highline von 260 Metern Länge vom Turm der St. Johannis Kirche bis zum Rathaus gespannt.

Der Pfaffenhofener Tim Heinrichs hat als erster den Weltrekord auf der Slackline im städtischen Raum aufgestellt. Die beiden Artisten Lukas Irmler und Friedi Kühne taten es ihm gleich und stellten ebenfalls den Weltrekord ein, indem sie die Strecke von 250 Metern auf der Slackline fehlerfrei hinter sich brachten.

 „Zu diesem großartigen Erfolg gratulieren wir den Artisten sehr herzlich und wir freuen uns, dass durch deren imposante Leistung ein Weltrekord zu uns nach Pfaffenhofen gekommen ist und die vielen Besucher der Gartenschau aufregende Momente erleben konnten,“ kommentierte Stefan Hipp die Aktion. Johannes Doms von der HiPP Geschäftsleitung belohnte jeden Artisten mit 250 HiPP Fruchtquetschen (eine pro gelaufenem Meter), die als ideale Sportnahrung bekannt sind.

Und der erste Bürgermeister Thomas Herker war ebenfalls stolz auf das Ergebnis: „Pfaffenhofen hat sich nicht nur das Prädikat der lebenswertesten Stadt der Welt verdient, hier bekommt auch die junge Generation eine Möglichkeit, um Bestleistungen erbringen zu können. Das unterstützen wir gerne, denn wir bieten hier nicht nur zur Gartenschau die ganze Bandbreite von ‚bodenständig‘ bis ‚hoch hinaus‘.“

Die Veranstaltung war am Sonntag mit über 5.000 Zuschauern überdurchschnittlich gut besucht. Aber auch schon am Samstag ab 10 Uhr drängelten sich die Besucher durchgängig bis zum Abend am HiPP Stand, um das Glücksrad zu drehen und an der attraktiven Verlosung teilzunehmen. Zu gewinnen waren beispielsweise Eintrittskarten ins Legoland-Resort, SportScheck- Einkaufsgutscheine oder eine Slackline-Ausrüstung für Kinder. Und damit diese nicht ungenutzt im Schrank liegen bleibt, konnte jeder, der sich traute, unter Anleitung der Profis lernen, wie man erfolgreich die ersten Schritte auf einer niedrigen Testline absolviert. Dieses Angebot wurde rege genutzt.

Atemberaubend waren die Showeinlagen der Artisten auf der so genannten Trickline. Vor allem der Deutsche Meister Marius Kitowski faszinierte mit seinen gekonnten Einlagen das Publikum. Während des Events führte er mehrere Darbietungen der Superklasse auf der Trickline vor. Der Moderator Florian Eckl vermochte es, dieser Begeisterung des Publikums eine Stimme zu verleihen und animierte auch die Zuschauer immer wieder zu Höchstleistungen im Applaus. Er ist bekannt als Reporter und Moderator (unter anderem des BR und der ARD) und führte unterhaltsam durch das dichte Programm aus Show und Weltrekordversuch. Die DJs Eber & Bär, Patz Beatz und Kassettenpeter sorgten ebenfalls dafür, dass die Pfaffenhofener Slackline-Party in bester Stimmung verlief.

So hat die HiPP Slackline-Veranstaltung – die im Rahmen der Pfaffenhofener Gartenschau stattfand - mit ihrem Angebot aus Spannung und Spaß Kinder, Jugendliche und Erwachsene gleichermaßen begeistert. Alle waren aktiv beim Zuschauen und Mitmachen - ein rundum gelungenes und erfolgreiches Wochenende in der Stadt Pfaffenhofen!

Unter www.hipp.de/gartenschau erfahren Sie mehr

Für Rückfragen: Karin Pretzel (Referentin der Geschäftsleitung), Tel.: 08441/757122, E-Mail: karin.pretzel@hipp.de oder Clemens von Preysing, Tel.: 08441/757916, E-Mail: clemens.preysing@hipp.de

Hoch hinaus

Slackline-Weltrekordversuch auf dem Hauptplatz in Pfaffenhofen

Am Wochenende des 10. und 11. Juni lädt HiPP in Kooperation mit der Stadt Pfaffenhofen die Besucher der Gartenschau ein zu einer Veranstaltung der Superlative: Spektakuläre Slackline-Darbietungen auf dem Pfaffenhofener Hauptplatz versprechen Spannung und Unterhaltung pur!

Die Artisten Lukas Irmler, Tim Heinrichs, Vinzenz Meinersmann und Friedi Kühne wollen den Hauptplatz vom Turm der St. Johannis  Kirche bis zum Rathaus in 40 Metern Höhe auf einer Slackline überqueren. Gelingt ihnen das, ist mit der Überwindung der Strecke von 230 Metern in städtischem Raum der neue Weltrekord perfekt.

Slackline Übungslauf und Trickline Shows – 10. Juni
Am Vortag des Weltrekordversuchs steht alles unter dem Zeichen der Spannung: Die Übungsläufe der Artisten für den Weltrekord auf der Slackline sollte am 10. Juni wirklich niemand verpassen. Zusätzlich sind neben diesem Spektakel auch Showeinlagen von den Artisten Lukas Irmler und Friedi Kühne auf einer besonderen Trickline zu bestaunen. Und wer sich selbst im Balancieren versuchen möchte, bekommt auf einer niedrigen Testline mit einer Anleitung durch die Profis auch dazu Gelegenheit.

Slackline Weltrekordversuch – 11. Juni
Die Artisten Lukas Irmler, Tim Heinrichs, Vinzenz Meinersmann und Friedi Kühne haben sich hohe Ziele gesetzt. In ca. 40 Metern Höhe wollen sie am 11. Juni ab 15 Uhr die Strecke zwischen dem Turm der St. Johannis-Kirche und dem Rathaus überwinden. Pfaffenhofen fiebert einem Weltrekord entgegen.

Show
10.06.2017
ab 11 Uhr Übungslauf
ab 15 Uhr Trickline und Testline 

Weltrekordversuch
11.06.2017
ab 11 Uhr Trickline und Testline
15 Uhr Weltrekordversuch

Party
DJ, Streetfood und Sommerfeeling auf dem Hauptplatz.

Der Eintritt ist frei

Unter www.hipp.de/gartenschau erfahren Sie mehr.

Einladung zum HiPP Presse-Preview am 24.05.2017, 12.00 Uhr, Rathaus Pfaffenhofen

Copyright Rhodochlora claushippi im Moos: Thomas Greifenstein
Copyright Rhodochlora claushippi Aquarell: Ruth Kühbandner

Wir laden Sie herzlich ein zur Besichtigung von „Lebendige Vielfalt – von der Natur lernen. Die HiPP Ausstellung“.

Termin: 24.05.2017, 12.00 Uhr, Rathaus Pfaffenhofen, Hauptplatz 1
Um Anmeldung wird gebeten unter
gartenschau@hipp.de

Ökologische Produktion im Einklang mit der Natur und Schutz der Artenvielfalt – dafür engagiert sich der Pfaffenhofener Babynahrungshersteller HiPP. Die Ausstellung „Lebendige Vielfalt – von der Natur lernen“, die im Rahmen der Gartenschau im Pfaffenhofener Rathaus zu sehen ist, macht das sehr bunt und unterhaltsam anschaulich.

Erzählt wird von der Bio-Verarbeitung ebenso wie von der Artenvielfalt in unseren heimischen Gefilden und in den Tropen. Im ersten Stock geht es am Beispiel des HiPP Musterhofs vor allem darum, welche Rolle Vielfalt in der Landwirtschaft spielt. Auch der Landesbund für Vogelschutz (LBV) hat sich angeschlossen und präsentiert, ebenfalls auf der ersten Etage, eine sehenswerte Ausstellung zum Vogel des Jahres 2017, dem Waldkauz. Ganz oben, im zweiten Stock, sind dann die Werke des Malers Nikolaus Hipp zu bewundern.

Im Zentrum aller Veranstaltungen steht ein neu entdeckter Schmetterling: „Rhodochlora claushippi“. Um den Schutz der Artenvielfalt zu fördern, unterstützt HiPP die Zoologische Staatssammlung München bei der Erforschung von Schmetterlingen in den Tropen. Dabei wurde Rhodochlora claushippi in Ecuador als neuer Artgenosse unter den Grünspannern entdeckt. Grünspanner gibt es überall auf der Welt – auf allen Kontinenten ist ihr Vorhandensein ein Zeichen dafür, dass die Natur noch in der Balance ist. Mit dieser Benennung des neu entdeckten Nachtfalters werden die Verdienste von Prof. Dr. Claus Hipp um die nachhaltige Produktion von Nahrungsmitteln und den Schutz der Artenvielfalt gewürdigt.

Seit über 60 Jahren steht HiPP als Babynahrungshersteller für ökologische Lebensmittel ebenso wie für umweltschonendes und verantwortungsvolles Wirtschaften im Einklang mit der Natur. Was liegt da näher als eine engagierte Beteiligung an der Gartenschau?! Wenn Pfaffenhofen an der Ilm zur „Gartenschau zum Anfassen“ einlädt, ist HiPP als nachhaltiges Unternehmen und größter Arbeitgeber vor Ort selbstverständlich einer der Hauptakteure.
Der Babynahrungshersteller mischt sich mit insgesamt 30 Veranstaltungen mitten in das Geschehen. Geboten wird ein bunter Strauß an unterhaltsamen und spannenden Veranstaltungen für die ganze Familie – ganz besonders aber für den Nachwuchs.

Schauen Sie rein unter www.hipp.de/gartenschau

Daten zur HiPP Ausstellung „Lebendige Vielfalt – von der Natur lernen. Die HiPP Ausstellung“

Ausstellungseröffnung durch Stefan Hipp am 25.05.2017, 19.30 Uhr, Rathaus Foyer

Dauer der Ausstellung 26.05. – 25.06.2017, Rathaus EG und OG

Öffnungszeiten

Montag 08 – 16 Uhr

Dienstag und Mittwoch jeweils 08 – 12 Uhr

Donnerstag und Freitag 08 – 18 Uhr

Samstag und Sonntag 14 – 18 Uhr

Eintritt frei

Ausstellungsführungen

29.05.2017, 10 Uhr

07.06.2017, 14 Uhr

19.06.2017, 17 Uhr

Nur mit vorheriger Anmeldung per E-Mail an gartenschau@hipp.de möglich.

Für Rückfragen: Karin Pretzel (Referentin der Geschäftsleitung), Tel.: 08441/757122, E-Mail: karin.pretzel@hipp.de
oder Clemens von Preysing (Pressestelle), Tel.: 08441/757916, E-Mail: clemens.preysing@hipp.de

Gartenschau trifft Artenvielfalt. HiPP Aktionen zum Internationalen Tag der Biologischen Vielfalt am 22. Mai 2017.

Aussaat des "Blütenzaubers"

Mit einer besonderen Aktion macht der Babynahrungshersteller HiPP seine Belegschaft am 22. Mai auf den Internationalen Tag der Biologischen Vielfalt aufmerksam und zugleich auch auf den Start der Gartenschau in Pfaffenhofen ( www.hipp.de/gartenschau ).

Die Blühwiesenmischung „Blütenzauber", die an diesem Tag an jeden Mitarbeiter verteilt wird, hilft den Tisch für Biene, Schmetterling und Co zu decken. Das Saatgut ist fünfjährig und besteht aus 60% Kulturpflanzen (z.B. Sonnenblume und Borretsch) und 40% Wildpflanzen (z.B. Kornblume und Moschus-Malve).   

„Die Mitarbeiter möchten wir damit spielerisch aufrufen, sich auch mit einem individuellen Beitrag am Erhalt der Vielfalt in unserer Kulturlandschaft zu beteiligen", kommentiert Stefan Hipp diese Aktion.

Zusätzlich hat das HiPP Gartenschau-Team, gemeinsam mit dem Landesbund für Vogelschutz Bayern (LBV), im HiPP Naturkinderhaus rund 350qm Blühwiese mit dieser Mischung angelegt. Weitere 4.500 Tütchen „Blütenzauber" wird HiPP an die Besucher der Gartenschau in Pfaffenhofen verteilen. Wenn alle tatsächlich die Blühmischung aussäen, hätte der Babynahrungshersteller damit im Laufe des Sommers auf gut 5000qm eine blühende Nahrungsquelle für Bienen und Insekten geschaffen.

Internationaler Tag der Biologischen Vielfalt 

Jährlich wird seit dem Jahr 2000 der 22. Mai als Internationaler Tag der biologischen Vielfalt gefeiert. Erinnert wird damit an den 22. Mai 1992, an dem in Nairobi Einigkeit über das UN-Übereinkommen zur biologischen Vielfalt erzielt wurde. Dem Übereinkommen sind bis heute über 190 Vertragsstaaten beigetreten.

HiPP schützt die biologische Vielfalt  

In Deutschland nimmt Landwirtschaft rund 50% der Gesamtfläche ein. HiPP setzt auf ökologischen Landbau, der die Umwelt durch naturgemäße Bewirtschaftung schützt. Dies funktioniert nicht mechanisch, sondern in einem komplexen ökologischen Gefüge zu dem auch die Artenvielfalt gehört. Durch den weltweit zu beobachtenden Rückgang an Arten, Genen und Lebensräumen, verarmt die Natur und die Lebensgrundlagen der Menschheit werden gefährdet.

Als Hersteller von Babynahrung ist HiPP auf die Verfügbarkeit besonders hochwertiger Rohstoffe und auf ein intaktes Ökosystem angewiesen. Nicht nur deshalb hat das Unternehmen den Schutz der biologischen Vielfalt zur Chefsache erklärt. So setzt HiPP im Rahmen seines Nachhaltigkeitsmanagements regelmäßig diverse Maßnahmen und Projekte um, die einen Beitrag zum Erhalt der Artenvielfalt leisten. Im Zentrum steht dabei der Ehrensberger Hof als Musterbetrieb für biologische Vielfalt. www.hipp.de/ueber-hipp/bio-qualitaet-nachhaltigkeit/nachhaltigkeit-im-unternehmen/projekte-biologische-vielfalt/ .

Für dieses Engagement, das weit über das Unternehmen hinausgeht, hat sich HiPP auch Verbündete gesucht, wie beispielsweise die internationale Unternehmensinitiative Biodiversity in Good Company (http://www.business-and-biodiversity.de/) , die sich für den Erhalt der Biodiversität engagiert oder auch die AöL (Assoziation ökologischer Lebensmittelhersteller, www.aoel.org)

Für Rückfragen: Karin Pretzel (Referentin der Geschäftsleitung), Tel.: 08441/757-122, E-Mail karin.pretzel@hipp.de oder Clemens von Preysing (Pressestelle), 08441/757-916, clemens.preysing@hipp.de

Copyright Fotos: fotografie wunderlich, Heiko Wunderlich

„Einfach HiPP“: Namhafter Babynahrungshersteller unterstützt Gartenschau

Unterzeichnung des Kooperationsvertrags zwischen HiPP und Natur in Pfaffenhofen, v. l. n. r.: Johannes Doms (Mitglied der Geschäftsleitung, HiPP); Walter Karl (Geschäftsführer Natur in Pfaffenhofen a.d. Ilm 2017 GmbH; Thomas Herker, 1. Bürgermeister Pfaffenhofen)
intv interviewt Johannes Doms (Mitglied der Geschäftsleitung, HiPP) anlässlich der Pressekonferenz am 21.03.2017.

HiPP ist im wahrsten Sinne des Wortes in aller Munde – begeistern die Produkte des in Pfaffenhofen an der Ilm ansässigen Babynahrungsherstellers doch seit Generationen Klein und Groß. Für Begeisterung sorgt das Unternehmen bald auch bei den Besuchern der Gartenschau, denn HiPP engagiert sich umfangreich im Ausstellungs- und Veranstaltungsbereich. 

„HiPP ist traditionell mit Pfaffenhofen eng verbunden und es ist uns ein großes Anliegen, soziale und gemeinnützige Projekte zu unterstützen. Die Pfaffenhofener Gartenschau ist dafür ein hervorragendes Forum. Unter anderem finanzieren wir ein Gastspiel des Georgischen Kammerorchesters, zeigen Naturfilme für Jung und Alt im Bürgerpark und stellen unser Engagement für Artenvielfalt mit einer Ausstellung im Rathaus vor. Im Zentrum steht dabei die Namenspatenschaft von Claus Hipp für einen neu entdeckten Schmetterling. Mit HiPP-Bananenfässern, die von Kindergärten und Schulen bunt gestaltet werden, unterstützen wir eine Upcycling-Aktion der Gartenschau Natur in Pfaffenhofen 2017. Selbstverständlich kooperiert HiPP auch beim Bildungsprogramm „Schule im Grünen“. Über ein sportliches Event auf Weltklasse-Niveau verraten wir erst beizeiten etwas“, sagt Johannes Doms, Mitglied der HiPP-Geschäftsleitung – und macht es damit spannend.

„Das Unternehmen HiPP steht in hohem Maße für gesellschaftliches Engagement und nachhaltige Werte. Wir freuen uns deshalb sehr und finden es einfach HiPP, mit dem Unternehmen einen so bekannten und engagierten Partner an unserer Seite zu haben“, so Gartenschau-Geschäftsführer Walter Karl.

Pressefotos zum Download finden Sie hier.


img
Wer Babys in den Mittelpunkt stellt, trägt große Verantwortung.

Deshalb sind unsere Bio-Produkte von ganz besonderer Qualität und gemäß EU-Bio-Verordnung ohne Gentechnik.
img