Menü

Pressemitteilungen

Einladung zum HiPP Presse-Preview am 24.05.2017, 12.00 Uhr, Rathaus Pfaffenhofen

Copyright Rhodochlora claushippi im Moos: Thomas Greifenstein
Copyright Rhodochlora claushippi Aquarell: Ruth Kühbandner

Wir laden Sie herzlich ein zur Besichtigung von „Lebendige Vielfalt – von der Natur lernen. Die HiPP Ausstellung“.

Termin: 24.05.2017, 12.00 Uhr, Rathaus Pfaffenhofen, Hauptplatz 1
Um Anmeldung wird gebeten unter
gartenschau@hipp.de

Ökologische Produktion im Einklang mit der Natur und Schutz der Artenvielfalt – dafür engagiert sich der Pfaffenhofener Babynahrungshersteller HiPP. Die Ausstellung „Lebendige Vielfalt – von der Natur lernen“, die im Rahmen der Gartenschau im Pfaffenhofener Rathaus zu sehen ist, macht das sehr bunt und unterhaltsam anschaulich.

Erzählt wird von der Bio-Verarbeitung ebenso wie von der Artenvielfalt in unseren heimischen Gefilden und in den Tropen. Im ersten Stock geht es am Beispiel des HiPP Musterhofs vor allem darum, welche Rolle Vielfalt in der Landwirtschaft spielt. Auch der Landesbund für Vogelschutz (LBV) hat sich angeschlossen und präsentiert, ebenfalls auf der ersten Etage, eine sehenswerte Ausstellung zum Vogel des Jahres 2017, dem Waldkauz. Ganz oben, im zweiten Stock, sind dann die Werke des Malers Nikolaus Hipp zu bewundern.

Im Zentrum aller Veranstaltungen steht ein neu entdeckter Schmetterling: „Rhodochlora claushippi“. Um den Schutz der Artenvielfalt zu fördern, unterstützt HiPP die Zoologische Staatssammlung München bei der Erforschung von Schmetterlingen in den Tropen. Dabei wurde Rhodochlora claushippi in Ecuador als neuer Artgenosse unter den Grünspannern entdeckt. Grünspanner gibt es überall auf der Welt – auf allen Kontinenten ist ihr Vorhandensein ein Zeichen dafür, dass die Natur noch in der Balance ist. Mit dieser Benennung des neu entdeckten Nachtfalters werden die Verdienste von Prof. Dr. Claus Hipp um die nachhaltige Produktion von Nahrungsmitteln und den Schutz der Artenvielfalt gewürdigt.

Seit über 60 Jahren steht HiPP als Babynahrungshersteller für ökologische Lebensmittel ebenso wie für umweltschonendes und verantwortungsvolles Wirtschaften im Einklang mit der Natur. Was liegt da näher als eine engagierte Beteiligung an der Gartenschau?! Wenn Pfaffenhofen an der Ilm zur „Gartenschau zum Anfassen“ einlädt, ist HiPP als nachhaltiges Unternehmen und größter Arbeitgeber vor Ort selbstverständlich einer der Hauptakteure.
Der Babynahrungshersteller mischt sich mit insgesamt 30 Veranstaltungen mitten in das Geschehen. Geboten wird ein bunter Strauß an unterhaltsamen und spannenden Veranstaltungen für die ganze Familie – ganz besonders aber für den Nachwuchs.

Schauen Sie rein unter www.hipp.de/gartenschau

Daten zur HiPP Ausstellung „Lebendige Vielfalt – von der Natur lernen. Die HiPP Ausstellung“

Ausstellungseröffnung durch Stefan Hipp am 25.05.2017, 19.30 Uhr, Rathaus Foyer

Dauer der Ausstellung 26.05. – 25.06.2017, Rathaus EG und OG

Öffnungszeiten

Montag 08 – 16 Uhr

Dienstag und Mittwoch jeweils 08 – 12 Uhr

Donnerstag und Freitag 08 – 18 Uhr

Samstag und Sonntag 14 – 18 Uhr

Eintritt frei

Ausstellungsführungen

29.05.2017, 10 Uhr

07.06.2017, 14 Uhr

19.06.2017, 17 Uhr

Nur mit vorheriger Anmeldung per E-Mail an gartenschau@hipp.de möglich.

Für Rückfragen: Karin Pretzel (Referentin der Geschäftsleitung), Tel.: 08441/757122, E-Mail: karin.pretzel@hipp.de
oder Clemens von Preysing (Pressestelle), Tel.: 08441/757916, E-Mail: clemens.preysing@hipp.de

Gartenschau trifft Artenvielfalt. HiPP Aktionen zum Internationalen Tag der Biologischen Vielfalt am 22. Mai 2017.

Aussat des "Blütenzaubers"

Mit einer besonderen Aktion macht der Babynahrungshersteller HiPP seine Belegschaft am 22. Mai auf den Internationalen Tag der Biologischen Vielfalt aufmerksam und zugleich auch auf den Start der Gartenschau in Pfaffenhofen ( www.hipp.de/gartenschau ).

Die Blühwiesenmischung „Blütenzauber", die an diesem Tag an jeden Mitarbeiter verteilt wird, hilft den Tisch für Biene, Schmetterling und Co zu decken. Das Saatgut ist fünfjährig und besteht aus 60% Kulturpflanzen (z.B. Sonnenblume und Borretsch) und 40% Wildpflanzen (z.B. Kornblume und Moschus-Malve).   

„Die Mitarbeiter möchten wir damit spielerisch aufrufen, sich auch mit einem individuellen Beitrag am Erhalt der Vielfalt in unserer Kulturlandschaft zu beteiligen", kommentiert Stefan Hipp diese Aktion.

Zusätzlich hat das HiPP Gartenschau-Team, gemeinsam mit dem Landesbund für Vogelschutz Bayern (LBV), im HiPP Naturkinderhaus rund 350 qm Blühwiese mit dieser Mischung angelegt. Weitere 4.500 Tütchen „Blütenzauber" wird HiPP an die Besucher der Gartenschau in Pfaffenhofen verteilen. Wenn alle tatsächlich die Blühmischung aussäen, hätte der Babynahrungshersteller damit im Laufe des Sommers auf gut 5000qm eine blühende Nahrungsquelle für Bienen und Insekten geschaffen.

Internationaler Tag der Biologischen Vielfalt 

Jährlich wird seit dem Jahr 2000 der 22. Mai als Internationaler Tag der biologischen Vielfalt gefeiert. Erinnert wird damit an den 22. Mai 1992, an dem in Nairobi Einigkeit über das UN-Übereinkommen zur biologischen Vielfalt erzielt wurde. Dem Übereinkommen sind bis heute über 190 Vertragsstaaten beigetreten.

HiPP schützt die biologische Vielfalt  

In Deutschland nimmt Landwirtschaft rund 50 % der Gesamtfläche ein. HiPP setzt auf ökologischen Landbau, der die Umwelt durch naturgemäße Bewirtschaftung schützt. Dies funktioniert nicht mechanisch, sondern in einem komplexen ökologischen Gefüge zu dem auch die Artenvielfalt gehört. Durch den weltweit zu beobachtenden Rückgang an Arten, Genen und Lebensräumen, verarmt die Natur und die Lebensgrundlagen der Menschheit werden gefährdet.

Als Hersteller von Babynahrung ist HiPP auf die Verfügbarkeit besonders hochwertiger Rohstoffe und auf ein intaktes Ökosystem angewiesen. Nicht nur deshalb hat das Unternehmen den Schutz der biologischen Vielfalt zur Chefsache erklärt. So setzt HiPP im Rahmen seines Nachhaltigkeitsmanagements regelmäßig diverse Maßnahmen und Projekte um, die einen Beitrag zum Erhalt der Artenvielfalt leisten. Im Zentrum steht dabei der Ehrensberger Hof als Musterbetrieb für biologische Vielfalt. www.hipp.de/ueber-hipp/bio-qualitaet-nachhaltigkeit/nachhaltigkeit-im-unternehmen/projekte-biologische-vielfalt/ .

Für dieses Engagement, das weit über das Unternehmen hinausgeht, hat sich HiPP auch Verbündete gesucht, wie beispielsweise die internationale Unternehmensinitiative Biodiversity in Good Company (http://www.business-and-biodiversity.de/) , die sich für den Erhalt der Biodiversität engagiert oder auch die AöL (Assoziation ökologischer Lebensmittelhersteller, www.aoel.org)

Für Rückfragen: Karin Pretzel (Referentin der Geschäftsleitung), Tel.: 08441/757-122, E-Mail karin.pretzel@hipp.de oder Clemens von Preysing (Pressestelle), 08441/757-916, clemens.preysind@hipp.de

Copyright Fotos: fotografie wunderlich, Heiko Wunderlich

„Einfach HiPP“: Namhafter Babynahrungshersteller unterstützt Gartenschau

Unterzeichnung des Kooperationsvertrags zwischen HiPP und Natur in Pfaffenhofen, v. l. n. r.: Johannes Doms (Mitglied der Geschäftsleitung, HiPP); Walter Karl (Geschäftsführer Natur in Pfaffenhofen a.d. Ilm 2017 GmbH; Thomas Herker, 1. Bürgermeister Pfaffenhofen)
Inn-TV interviewt Johannes Doms (Mitglied der Geschäftsleitung, HiPP) anlässlich der Pressekonferenz am 21.03.2017.

HiPP ist im wahrsten Sinne des Wortes in aller Munde – begeistern die Produkte des in Pfaffenhofen an der Ilm ansässigen Babynahrungsherstellers doch seit Generationen Klein und Groß. Für Begeisterung sorgt das Unternehmen bald auch bei den Besuchern der Gartenschau, denn HiPP engagiert sich umfangreich im Ausstellungs- und Veranstaltungsbereich. 

„HiPP ist traditionell mit Pfaffenhofen eng verbunden und es ist uns ein großes Anliegen, soziale und gemeinnützige Projekte zu unterstützen. Die Pfaffenhofener Gartenschau ist dafür ein hervorragendes Forum. Unter anderem finanzieren wir ein Gastspiel des Georgischen Kammerorchesters, zeigen Naturfilme für Jung und Alt im Bürgerpark und stellen unser Engagement für Artenvielfalt mit einer Ausstellung im Rathaus vor. Im Zentrum steht dabei die Namenspatenschaft von Claus Hipp für einen neu entdeckten Schmetterling. Mit HiPP-Bananenfässern, die von Kindergärten und Schulen bunt gestaltet werden, unterstützen wir eine Upcycling-Aktion der Gartenschau Natur in Pfaffenhofen 2017. Selbstverständlich kooperiert HiPP auch beim Bildungsprogramm „Schule im Grünen“. Über ein sportliches Event auf Weltklasse-Niveau verraten wir erst beizeiten etwas“, sagt Johannes Doms, Mitglied der HiPP-Geschäftsleitung – und macht es damit spannend.

„Das Unternehmen HiPP steht in hohem Maße für gesellschaftliches Engagement und nachhaltige Werte. Wir freuen uns deshalb sehr und finden es einfach HiPP, mit dem Unternehmen einen so bekannten und engagierten Partner an unserer Seite zu haben“, so Gartenschau-Geschäftsführer Walter Karl.

Pressefotos zum Download finden Sie hier.


img
Wer Babys in den Mittelpunkt stellt, trägt große Verantwortung.

Deshalb sind unsere Bio-Produkte von ganz besonderer Qualität und gemäß EU-Bio-Verordnung ohne Gentechnik.
img