Menü

Wie viel und was sollte ein Baby trinken?

Im folgenden Ratgeber erfahren Sie viele Tipps und interessante Informationen zum Thema Trinken - zum Beispiel wie viel Ihr Liebling trinken sollte, welche Getränke geeignet sind oder wann Ihr Baby am besten trinken soll.

Wie viel sollte mein Baby in den ersten Monaten trinken?

In den ersten Monaten stillt Ihr Baby über die Milch Hunger und Durst gleichermaßen. Eine zusätzliche Flüssigkeitszufuhr über Wasser oder Tee kann dann nötig werden, wenn Ihr Baby stark schwitzt oder vermehrt Flüssigkeit verliert (z. B. bei großer Hitze, Fieber, Durchfall).

Wie viel sollte mein Baby im Beikostalter trinken?

Im Beikostalter benötigt Ihr Baby neben der Milchnahrung zusätzliche Getränke, und zwar umso mehr, je mehr Beikostmahlzeiten eingeführt werden. Anfangs wird Ihr Baby weniger trinken, da es durch die Milchmahlzeiten noch viel Flüssigkeit erhält. Ab der 3. Beikostmahlzeit benötigt es dann zu jeder Mahlzeit etwas zu trinken. Insgesamt brauchen Babys im 2. Lebenshalbjahr ca. ½ Liter Getränke, Muttermilch bzw. Säuglingsmilchnahrung mit eingerechnet. Kleinkinder (1-3 Jahre) sollten pro Tag ca. 600-800 ml trinken.

Welche Getränke sind für mein Baby geeignet?

Als Getränke eignen sich Leitungswasser oder gebrauchsfertiges, abgepacktes Wasser, das speziell für Säuglinge und Kleinkinder geeignet ist, so wie das HiPP Baby-Quellwasser oder der HiPP Durstlöscher für ältere Kinder. Außerdem stillen spezielle Tees, Bio-Saft & Mineralwasser, Bio-Tee & Saft, verdünnter Saft (1 Teil Saft und 2 Teile Wasser) Babys Durst.
Getränke wie Cola und süße Limonaden enthalten zu viel Zucker, sind zu kalorienreich und sind daher nicht zu empfehlen. Auch süßstoff- und koffeinhaltige Getränke sind für Babys oder Kleinkinder nicht geeignet.

Welches Wasser kann ich für mein Baby verwenden? Ist Leitungswasser sicher?

Deutsches Trinkwasser ist qualitativ eines der besten der Welt. Man kann es pur als Durstlöscher und für Säuglings- und Kleinkindernahrung verwenden. Doch selbst wenn die Analysen der Wasserwerke einwandfrei sind, ist nicht garantiert, dass diese hervorragende Qualität auch zu Hause aus der Leitung fließt. In so manchen Rohren und Armaturen lauern immer noch Risiken durch Schwermetalle oder Keime.

Wenn Sie sich hinsichtlich der einwandfreien Wasserqualität unsicher sind, sollten Sie das Wasser abkochen. Wenn es aber mal schnell gehen muss, ist unser HiPP Baby Quellwasser in der 1 L-Flasche ideal - nach dem Öffnen ohne Abkochen sofort gebrauchsfertig.

Das naturbelassene Quellwasser ist natriumarm und durch seine geringe Mineralisierung ideal für die Bedürfnisse von Säuglingen und Kleinkindern. Säuglingsnahrungen enthalten bereits alle erforderlichen Mineralstoffe in ausreichender Menge.

Wann soll ich meinem Baby Getränke anbieten?

Am besten bieten Sie Getränke zwischen, zu oder nach den Mahlzeiten an; aber nicht kurz vor dem Essen, weil dies den Appetit einschränkt.

Wie kann ich feststellen, dass mein Baby genug trinkt?

Ein gutes Kriterium festzustellen, ob das Kind ausreichend Flüssigkeit bekommt ist die Windel. Diese sollte immer gut nass und der Stuhl weich und geformt sein.

Richtiges Trinken will gelernt sein

Das Trinken müssen die Kleinen wie das Essen erst erlernen und geduldig einüben. Zwänge oder Druck helfen dabei nicht. Kinder lernen alles von ihren Vorbildern. Eltern sollen mit gutem Beispiel vorangehen und immer wieder selbst vor dem kleinen Schatz etwas trinken. Gemeinsames Trinken, fröhliches Zuprosten und Lob besetzen das Trinken positiv. So macht es Kindern wie Eltern Spaß.

Alle HiPP Getränke im Überblick

Wichtig:

Jedes Getränk kann durch häufiges oder andauerndes Nuckeln aus der Flasche Zahnschäden (Karies) verursachen. Deshalb:

  • Flasche dem Baby nicht zum Dauernuckeln, als Beruhigungssauger oder Einschlafhilfe überlassen.
  • Flasche zum Füttern stets selbst halten und zügig trinken lassen.
  • Für regelmäßige Zahnpflege schon ab dem ersten Zähnchen sorgen.
  • Baby ab 8. Monat an das Trinken aus der Tasse gewöhnen.

Produktsuche Beikost