Menü

„Biodiversity in Good Company“

Vereint in der Weltgemeinschaft

HiPP engagiert sich als Mitglied der Business and Biodiversity Initiative, welche im Jahr 2008 bei der UN-Vertragsstaatenkonferenz zur biologischen Vielfalt ins Leben gerufen wurde. „Biodiversity in Good Company“ ist ein Zusammenschluss von Unternehmen, die gemeinsam für den Schutz der biologischen Vielfalt eintreten – im Interesse von Wirtschaft und Gesellschaft.

Diese haben sich mit dem  „Mission Statement“ und einer „Leadership Erklärung“ dazu verpflichtet, den Schutz der Biodiversität in ihr betriebliches Managementsystem zu integrieren. Mit der Unterzeichnung der „Leadership Declaration“ folgen mittlerweile über 40 Unternehmen weltweit der Forderung, Biologische Vielfalt als Teil des betrieblichen Managementsystems zu verankern. Bedeutende Zeichen für den fairen Handel setzte das Protokoll der UN-Artenschutzkonferenz 2010 im japanischen Nagoya. Es definiert unter anderem Richtlinien, wie die Erträge aus der Nutzung biologischer Rohstoffe zwischen Verwendern und Ursprungsländern gerecht zu verteilen sind.

 

Mehr Informationen finden Sie hier:

www.business-and-biodiversity.de

Lesen Sie hier den
Fortschrittsbericht Leadership-Erklärung 2013/2014

HiPP engagiert sich mit zahlreichen Maßnahmen für den Schutz und die Förderung der biologischen Vielfalt.

HiPP engagiert sich gemeinsam mit Partnern aus Wissenschaft und Naturschutz für die Themen Nachhaltigkeit und biologische Vielfalt

Wir kooperieren regelmäßig mit NGOs und Verbänden wie beispielsweise der AöL (Assoziation ökologischer Lebensmittelhersteller), B.A.U.M. (Bundesdeutsche Arbeitskreis für Umweltbewusstes Management), Bioland, dem BUND, dem Bund Naturschutz Bayern (LBV), dem Deutschen Naturschutzring, der Leibniz Universität Hannover und anderen wissenschaftlichen Einrichtungen.


img
Wer Babys in den Mittelpunkt stellt, trägt große Verantwortung.

Deshalb sind unsere Bio-Produkte von ganz besonderer Qualität und gemäß EU-Bio-Verordnung ohne Gentechnik.
img