Menü

Tipps zum Umgang mit der Sonne

Mit den folgenden Tipps sind Sie auf der sicheren Seite*:

1. Baby und Kleinkinder insbesondere im 1. Lebensjahr möglichst nie der direkten Sonne aussetzen.

2. Mittagssonne (zwischen 11 und 15 Uhr) meiden.

3. angemessene Bekleidung (mit UV-Schutz):

  • Sonnenhut (mit Schutz für den Nacken)
  • lange, dünne Hose
  • langärmeliges, weites T-Shirt
  • Schuhe oder Babysocken
  • Sonnenbrille, wenn das Kind groß genug ist

4. Bevor es hinaus geht, ungeschützte Hautpartien wie Handrücken, Gesicht und Nackenbereich mit Sonnencreme speziell für Kinder eincremen.

5. möglichst viel unter Schirmen oder Sonnensegeln bleiben, die Schatten spenden.

Bedenken Sie immer, dass Sie und Ihr Kind zu spät bemerken, wenn die Haut
verbrennt. Mit den Tipps sind Sie und Ihr Kind auf der sicheren Seite! Nicht nur im Urlaub am Strand - sondern bei jedem Aufenthalt im Freien, wenn die Sonne scheint.

Gut zu wissen:

Die Sonne hat auch ihr Gutes. Der Aufenthalt und die Bewegung im Freien sind wichtig. Sicher kennen Sie das, Sonne und helles Licht steigert unser Wohlbefinden. So geht es auch Ihrem Kind -  an einem sonnigen Tag ist es noch fröhlicher und lebenslustiger.