Menü

Ist mein Kind allergiegefährdet?

Ein Kind gilt als allergiegefährdet, wenn bereits ein direkter Verwandter (Mutter, Vater oder Geschwister) eine Allergie hat, weil die Veranlagung für eine Allergie vererbbar ist. Derzeit sind rund 20-30% der Babys von Allergien betroffen. Allergien können sich in vielfältiger Form äußern. Ob ein Baby tatsächlich eine Allergie entwickelt, hängt von vielen Faktoren ab. Ein Faktor ist die Ernährung in den ersten Lebensmonaten.

Eine entscheidende Rolle für das Auslösen von Allergien spielt das Milcheiweiß.