Mönchspfeffer

Kinderwunsch und Familienplanung

Fruchtbarkeitsrechner: Jetzt Ihre fruchtbaren Tage online berechnen

Schwangerschafts-Quiz: 10 Fragen rund um die Schwangerschaft

Gesunde Ernährung in der Schwangerschaft: Darauf sollten werdende Mamas achten

FamilyLOVE2009
10. Jan 2017 21:03
Mönchspfeffer
Hallo zusammen,
wir hibbeln ganz frisch im ersten Zyklus auf ein 3. Wunschkind. Da ich einen sehr unregelmäßigen Zyklus habe sind unsere ersten zwei Kinder mit Hilfe einer Hormontherapie im Kinderwunschzentrum entstanden.
Nun möchte ich es ohne Kinderwunschklinik probieren.
Habt ihr Erfahrungen mit Mönchspfeffer?
Wann habt ihr mit der Einnahme begonnen, wie lange habt ihr es genommen, hat es geholfen?????

Vielen dank für eure Antworten
BettinaSchröder
11. Jan 2017 18:48
Re: Mönchspfeffer
Hallo,

also mir hat Mönchspfeffer sehr geholfen, allerdings nicht beim Schwanger
werden.. ;)
Ich hatte nach meiner 1. Geburt, war leider eine Totgeburt in der 39 SSW einen
total unregelmässigen Zyklus und habe für 3 Monate dann den Mönchspfeffer genommen
um den Zyklus wieder zu Normalisieren und hatte dann auch wieder nen regelmässigen
Zyklus, bis ich wieder nach 7 Monaten Schwanger wurde und vor 9,5 Monaten eine süße Tochter zur Welt gebracht habe....

Probier es einfach aus...
FamilyLOVE2009
11. Jan 2017 21:35
Re: Mönchspfeffer
Vielen Dank für deine Antwort. Wie hast du es eingenommen? Also ich meine muss man es durchgehend nehmen oder muss ich nach 21 Tagen wie bei der Pille eine Pause machen? Ich habe so viel gelesen, dass ich schon völlig durcheinander bin.
Freak2
4. Feb 2017 07:44
Re: Mönchspfeffer
Hallo,

hier kann ich dir gerne weiter helfen. Bin PTA und hab das als Jugendliche auch genommen. Du kannst dir Tabletten holen in der Apotheke (Drogerie rate ich immer ab, weil man nie weiß, welche Qualität verarbeitet wurde und ob auch genug davon drin ist...). Man nimmt durchgehend täglich 1 Tablette.

Alternativ kann man auch Homöopathika nehmen zb agnus castus D6 dann 3x täglich 5 Globuli oder (falls du auch oft Stimmungsschwankungen oder bei der Periode Ziehen in den Brüsten hast oder so...) kannst du agnus castus Oligoplex 1x täglich 40 Tropfen in etwas Wasser nehmen.

Ich wünsche dir ganz viel Glück :)
marienkaefer1000
6. Mär 2017 21:57
Re: Mönchspfeffer
Hallo meine Hebamme hatte mir nach meiner 1. Geburt, nach der das Kind leider verstarb,
Mönchspfeffertee verordnet. Davon sollte ich 2 Tassen am Tag trinken für 3 Wochen, dann 3 Wochen Pause und so weiter, bis sich der Zyklus reguliert hat.

Ob es geholfen hat kann ich nicht wirklich sagen, da ich nur 2 Zyklen hatte die so ca. 29 Tage waren und dann war ich wieder schwanger. Nun wird unser 2. Kind bald 2 Jahre alt und bekommt wenn alles gut geht Ende Sommer ein Geschwisterchen. Das 2. Habe ich 14 Monate gestillt, davon 8 voll und ca. 6 Monate nach der geburt meine 1. regelblutung wieder. Diesmal aber von allein recht zuverlässig mit 27 Tagen. Bis zu meinem Abgang in der 5./6. Woche,,dann war es die 3 Monate bis zum erneuten positiv. Test wieder recht chaotisch zwischen 35 und 26 Tagen, da hab ich aber nichts genommen außer folsäure.
johana1
17. Mär 2017 10:04
Re: Mönchspfeffer
Ich habe auch einen ganz starken qualitativen Unterschied zwischen denen aus der Drogerie und denen aus der Apotheke gespürt! Die Präps aus der Apo schlagen die aus der Drog um Längen
Minchen33
7. Jun 2017 20:48
Re: Mönchspfeffer
Hallo...
Also ich leide seit mehreren Jahren an PCO Syndrom und hatte zeitweise 1 Jahr ohne eine Periode, geschweige denn einen Eisprung. Habe zur Regulierung Agnus Castus bekommen und nehme eine Tablette täglich. Dadurch bin ich seit einem Jahr stolze Mama und nun, da wir Nr 2 planen wieder endlich meine Periode. Also... kann ich die Einnahme nur empfehlen. Es erfüllt seinen Zweck und lieber das, statt irgendwelcher starken Medikamente. ;)
kinarius
7. Jul 2017 18:58
Re: Mönchspfeffer
Vor einigen Jahren verschrieb mir FÄ Mönchspfeffer, da ich unregelmäßige Zyklen hatte, meist so alle 2-3 Wochen Periode. Ich nahm das Zeug fast ein Jahr bis sich das einspielte. Damals gab es das noch al Flüssigkeit, bekommt man heute soviel ich weiß nur noch als Tablette, vielleicht wirkt das wieder anders. Da war ich damals aber ungefähr 15 oder so. Als ich mit meinem Freund zusammenkam nahm ich dann die Pille. Nachdem der Entschluss in uns reifte schwanger zu werden, habe ich abgesetzt ohne zusätzliche Mittel einzunehmen. Relativ schnell hatte ich dann eine Zyste. Als ich nach ca. 1,5 - 2 Jahren noch nicht schwanger war, habe ich wieder angefangen mit Mönchspfeffer und gleichzeitig Folsäure eingenommen. Irgendwann nach ca. einem halben Jahr oder so, habe ich wieder aufgehört weil es mir zu dumm war immer das Zeug zu schlucken und nichts passiert. Und schätzungsweise ein halbes Jahr später wurde ich schwanger ohne Hilfsmittel, und ohne dass ich noch daran glaubte, jemals ein Kind zu bekommen. insgesamt von Absetzen der Pille bis zur SS waren es 3 Jahre. Ich denke so lange wäre es ohne Mönchspfeffer auch gewesen...Liebe Grüße und viel Glück bei deinem Versuch schwanger zu werden
schneckennudel7
14. Jul 2017 17:33
Re: Mönchspfeffer
Also ich habe Mönchspfeffer damals verwendet, als ich meine Pille abgesetzt habe und habe sie genommen um wieder einen regelmäßigen Zyklus genommen und dafür hat sie mir persönlich sehr gut geholfen! Hatte allerdings auch welche aus der Apotheke.
9 Beiträge • Seite 1 von 1
Viele Vorteile & Geschenke
Neu registrieren

Suche

Schwangerschafts-Quiz

Beantworten Sie 10 Fragen zur Schwangerschaft und finden Sie heraus, wie viel Sie schon wissen.

Quiz starten

Interaktiver Mutterpass

In unserem interaktiven Mutterpass erläutern wir wichtige Eintragungen und Untersuchungen.

Zum Mutterpass

Verwendungs-Tipps

Wie verwenden Sie unsere Pflege-Produkte? Verraten Sie es uns & gewinnen Sie ein Produktpaket.

Tipp abgeben