Please activate JavaScript!
Please install Adobe Flash Player, click here for download

HiPP Nachhaltigkeitsbericht 2015

6 | Unternehmensprofil Nachhaltigkeit als Unternehmensphilosophie Langfristige Ausrichtung unternehmerischen Handelns Als Hersteller von Babynahrung hat HiPP besondere Verantwortung für kommende Generationen. Nachhaltiges Wirtschaften ist daher untrennbar mit der Unternehmensphilosophie verbunden. Langfristige Ausrichtung des unternehmerischen Handelns, schonender Umgang mit natürlichen Ressourcen und ein soziales Miteinander sind die zentralen ethischen Grundsätze, denen HiPP folgt. Zielorientierung Nachhaltigkeit Die offizielle Definition geht weiter: Nachhaltigkeit umfasst neben Ökologie auch die Bereiche Wirtschaft und Soziales. In allen drei Bereichen sollen die Ressourcen geschont werden, nicht mehr „entnommen“ werden, als nachwächst oder an Qualität und Quantität ersetzt werden kann. Unternehmerische Verantwortung bedeutet daher ökonomi- sche und gesellschaftliche Werte zu schaffen und die eventuell negativen Auswirkungen der Geschäftstätigkeit zu minimieren. Deshalb sind Nachhaltigkeit und gesellschaftliche Verantwor- tung (Corporate Social Responsibility, kurz CSR) keine zusätz- lichen Maßnahmen, sondern eine übergreifende Perspektive und eine Haltung, aus denen heraus das Kerngeschäft betrieben wird. Bio-Produktion, Nachhaltigkeit und CSR sind daher im Leitbild des Unternehmens fest verankert. Die drei Säulen der HiPP Nachhaltigkeitspolitik 1. Ökologisch – Natur, Umwelt und Klima schützen • Ökologisch anbauen • Schonend mit natürlichen Ressourcen umgehen • Kreislaufwirtschaft fördern • CO2-Emissionen senken • Abfall vermeiden • Bodenfruchtbarkeit fördern • Biologische Vielfalt schützen 2. Ökonomisch – auf tragfähiger Grundlage wirtschaften • Fairen und ethischen Umgang im Wettbewerb pflegen • Nachhaltige Werte anstreben statt kurzfristiger Gewinne • Wachstum durch Gewinnoptimierung statt Gewinnmaximierung 3. Sozial – eine zukunftsfähige Gesellschaft mitgestalten • Glaubwürdig handeln und Vertrauen schaffen • Soziales und gesellschaftliches Engagement leben • Sozialen Ausgleich und Chancengleichheit fördern Der Maler Nikolaus Hipp in seinem Atelier. Nikolaus Hipp, Kreislauf der lebenden Substanz, Malerei, 2011. Maximen unternehmerischen Handelns Nachhaltigkeit ist für HiPP kein Modethema, sondern hat im Unternehmen eine lange Tradition. Nachhaltige Unterneh- mensführung heißt für HiPP vor allem die Verarbeitung ge- sunder Rohstoffe in Bio-Qualität. Voraussetzung dafür ist der verantwortungsvolle Umgang mit natürlichen Ressourcen, um Boden, Wasser und Klima nicht zu belasten und die biolo- gische Vielfalt zu erhalten. Die Prinzipien des nachhaltigen Wirtschaftens beschäftigen uns in allen Bereichen der Firma jeden Tag aufs Neue, unab- hängig davon, um welche Themen es sich dreht: ökologische Rohwaren, Ökostrom, Recyclingpapier, Abfallentsorgung oder Wassereinsparung. Aber der Begriff Nachhaltigkeit erschöpft sich nicht in Umweltschutzmaßnahmen oder Bio-Anbau.

Seitenübersicht