Please activate JavaScript!
Please install Adobe Flash Player, click here for download

HiPP Nachhaltigkeitsbericht 2015

35Biologische Vielfalt | Verbraucher • In 2013 pflanzte HiPP einen „Baum für Ihr Baby“. Gemeinsam mit der Schutzgemeinschaft Deut- scher Wald e. V. wurde eine Bio-Siegel-Sammel- aktion durchgeführt. Über 5.000 Eltern betei- ligten sich und haben so mitgeholfen, dass sturm- geschädigte Gebiete mit heimischen Baumarten aufgeforstet und artenarme Flächen in vielfäl- tige, klimafreundliche Mischwälder umgewandelt werden konnten. Auf diese Weise wurden die biologische Vielfalt und die Wasserspeicherung erhöht und in der Folge auch das Klima geschützt. Für jeden Baum wurde eine Urkunde mit Pflanz- datum auf den Namen des Babys ausgestellt. Jede Urkunde ist also ein Unikat. • Storchenprojekt: Mit der Finanzierung einer Beo- bachtungskamera für einen Storchenhorst an einem Pfaffenhofener Gymnasium kooperiert HiPP mit dem LBV. Die Bilder werden im Internet übertragen und direkt im Biologie-Unterricht genutzt. Zusätzlich hat das Unternehmen einen Sender samt Datenlogger gesponsert, den „Happy-Hippi“, wie die Schüler die junge Störchin getauft haben, auf ihrem Rücken trägt. Flugroute und Flugprofil können nun mittels eines vom Max-Planck-Institut programmierten, satelliten- gestützten „Animal Trackers“ – auch auf der HiPP Website – nachvollzogen werden. • Gemeinsam mit dem Verein für ökologische Bienen- haltung Mellifera hat HiPP sich in 2014 für den Bienenschutz engagiert. Unterstützt wurden die Forschungs- und Umweltbildungsarbeit des Vereins, die Einrichtung von Bienen-Lehrpfaden und die Anpflanzung von Bienenweiden. • HiPP informiert Kunden und Verbraucher über alle Biodiversitätsprojekte im Internet, über den Handel, durch regelmäßige Veröffentlichungen und in Internet-Foren.

Seitenübersicht