Please activate JavaScript!
Please install Adobe Flash Player, click here for download

HiPP Nachhaltigkeitsbericht 2015

24 | Qualitätsmanagement Rohstoffeinsatz Hohe Standards für eine anspruchsvolle Verarbeitung Das Haus HiPP ist ein Traditionsunternehmen. Seine Ursprünge reichen mehr als 100 Jahre zurück. In der Lebzelterei Hipp fertigte der Urgroßvater der heutigen Eigentümer, Joseph Hipp, 1899 erstmals Babybrei aus Zwieback, Milch und Wasser. Mittlerweile ist HiPP eine deutsche Premium-Marke und einer der führenden europäischen Babynahrungshersteller geworden. Das Geheimnis des Erfolges liegt in den hohen Anforderungen an Qualität und Sicherheit. Das HiPP Bio-Siegel steht für ausgezeichnete Qualität – über das EU-Bio-Siegel hinaus. HiPP stellt besonders hohe Anforderungen an die Qualität des Bodens, den ökologischen Anbau, die Reinheit der Rohstoffe und an die Qualität der Endprodukte. Nach wie vor konsequent als Familienunternehmen geführt, liefert HiPP Premium-Babynahrung in die ganze Welt. Mehr als eine Million Gläschen verlassen Tag für Tag das oberbayerische Städtchen Pfaffenhofen, pro Jahr werden hier ungefähr 35.000 Tonnen Rohstoffe verarbeitet. Bereits in den 50er Jahren hat das Traditionsunternehmen damit begonnen, konsequent auf kontrollierte Rohstoffe aus biologischer Landwirtschaft zu setzen − auch wenn damals die Risiken durch Schadstoffbelas- tung in Lebensmitteln bei Weitem noch nicht so bekannt waren wie heute. Inzwischen bauen mehr als 8.000 Bio-Landwirte auf etwa 80.000 ha Land Obst und Gemüse für HiPP an. Bei der Verarbei- tung der ökologisch erzeugten Rohwaren sichert HiPP auf der Basis der EU-Öko-Verordnung die Produktionskette vom Anbau bis zum Handel zusätzlich durch eigene strenge Standards ab. Für Anbau und Verarbeitung gibt es präzise Bestimmungen, deren Einhaltung genau geprüft wird. Eine entscheidende Rolle spielen dabei das Qualitätsmanagement von HiPP, die Analytik und das werkseigene Labor, das laufend mit aktuellster Technik ausgerüstet wird. Es gilt als eines der führenden Labore in Europa und ist in der Lage, eine Prise Salz im Schwimmbecken zu finden. Im HiPP Labor werden die Rohstoffe vor der Verarbeitung auf bis zu 1.200 Substanzen untersucht. Zusätzlich durchläuft das Pro- dukt während des gesamten Herstellungsprozesses mehrere hundert Kontrollen. Auf diese Weise wird eine biologisch einwand- freie Kost für Babys und Kleinkinder in höchster Qualität garantiert. Das Beste aus der Natur. Das Beste für die Natur.

Seitenübersicht