Please activate JavaScript!
Please install Adobe Flash Player, click here for download

HiPP Nachhaltigkeitsbericht 2015

15 Kommunikation mit den Eltern Mit seinem Elternservice hat HiPP hohe Standards in der Branche gesetzt. Diese Institution ist für alle Fragen zur Ernäh- rung und Entwicklung des Babys zuständig und steht rund um die Uhr − per E-Mail, Internet, via Facebook oder auch ganz direkt per Telefon − zur Verfügung. Die persönliche Beratung ist ernährungswissenschaftlich fundiert und geht weit über die reine Produktinformation hinaus. Dadurch ist sie für Eltern zu einem wichtigen Partner in der Babybetreuung geworden. Dialog in den neuen Medien Eltern, die mehr Informationen zu HiPP Produkten oder zur Entwicklung ihres Babys oder Kleinkinds suchen, finden online unter hipp.de ein umfassendes Informationsportal. Ein Online- Shop macht das komplette Sortiment in ganz Deutschland verfügbar und der „HiPP Mein BabyClub“ bietet den Mitglie- dern viele Vorteile: Hier finden sie ein Forum, in dem die Experten von HiPP Eltern zu allen Anliegen rund um Ernäh- rung und Pflege beraten. Auftritte bei Facebook und YouTube, wechselnde Aktionen, wie Produkttests, Gewinnspiele und Blogger- Kooperationen runden das Angebot ab. Transparente Informationspolitik HiPP informiert regelmäßig über alle durchgeführten Maß- nahmen auf den Unternehmensseiten im Internet. Im Nachhaltigkeitsbericht werden alle relevanten Unterneh- menskennzahlen und Ziele dargelegt, die der kontinuierlichen Verbesserung des betrieblichen Nachhaltigkeitsmanagements dienen. Diese Veröffentlichung wendet sich nicht nur an Mit- arbeiter, Kunden und Lieferanten, sondern auch an Interessen- gruppen wie Verbände, Unternehmen, wissenschaftliche Institutionen, Presse und Politik. Die Gesellschafter und die HiPP Geschäftsleitung engagieren sich in der öffentlichen Diskussion beispielsweise mit Beiträgen zu den Themen Bio-Anbau, Rohstoff- und Ernährungssicherheit und Nachhaltigkeit. Prof. Dr. Claus Hipp nimmt als Ehrenpräsident der Industrie und Handelskammer Stellung zu Fragen ethischen Wirtschaftens. Als interna- tional anerkannter Künstler lehrt er Malerei an der Staatlichen Kunstakademie Tiflis (Georgien) und als Unternehmer Wirtschaftswissenschaften an der Staatlichen Universität Tiflis. Auch an der Universität Eichstätt-Ingolstadt hält er regel- mäßig Vorlesungen. Er ist Honorarkonsul von Georgien und steht der Deutschen Wirtschafts- vereinigung Georgien (DWVG) vor. Pressetermin: Bei öffentlichen Führungen auf seinem Betrieb erläutert Stefan Hipp die Grundprinzipien des ökologischen Anbaus. Prof. Dr. Claus Hipp bei seiner Lehrtätigkeit an der Staatlichen Kunstakademie in Tiflis. Er lehrt abstrakte Malerei und Bühnenbild. HiPP im Dialog |

Seitenübersicht